der husten...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bonsche 23.05.11 - 07:43 Uhr

will einfach nicht besser werden :-(

finn fing letzte woche donnerstag mit etwas husten an. die nacht zu freitag war dann ganz schlimm. bis gestern nachmittag hatte er auch immer wieder erhöhte temperatur. hustensaft scheint irgendwie nicht anzuschlagen :-( in der nacht ist es besonders schlimm. wir schlafen seitdem so gut wie gar nicht, weil er immer wieder durch den husten wach wird :-(

habt ihr vielleicht noch ein paar ideen, was ihm helfen könnte. der husten hört sich sehr trocken an. als würde etwas festsitzen und nicht rauskommen. am freitag waren wir beim KIA. er sagte uns, dass alles soweit frei wäre. aber wieso hilft der hustensaft nicht?

wir werden nachher nochmal zum KIA fahren.

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von zwerg07 23.05.11 - 10:10 Uhr

Hallo,

Konstantin hatte auch stark mit dem doofen Husten zu tun. Locker bekommen haben wir den mit Bronchipret. Nachts hat er dann Capval bekommen, hat auch ganz gut geholfen. Natürlich waren wir vorher beim Arzt und haben abhorchen lassen!!!

Gute Besserung!!!!

Ach ja, was bei Konstantin auch gut hilft ist Zwiebelsaft

Beitrag von widdi08 23.05.11 - 11:04 Uhr

Hi bonsche,

also wenn ich das so lese dann spiegelt es genau das Bild unserer Tochter wieder die auch vor ca. 2Monaten so dolle husten hatte. Ich dachte Anfangs o.k., ne kleine Erkältung und gab ihr 5Tage Mucosolvan Kinder Hustensaft.

Das half aber überhaupt garnicht und wir sind dann zum Arzt. Der hat sie abgehört und meinte das er nichts hört und die Lunge frei wäre. Ich konnt mir das nicht erklären weil der husten auch so trocken war und es nicht annähernd den Anschein machte das dieser mal schleimiger wird. Ich hab ihr dann ein nasses Handtuch über das Bett gelegt damit die Luft feuchter wird aber das hat auch nichts gebracht.

Wir sind dann nach ein paar Tagen nochmal zum Arzt und er meinte wieder das die Lunge frei ist. Er hat uns dann gefragt ob irgendwelche Allergiker in der Familie wären und als wir ihn dann erzählten das ich auf Blütenpollen ect. reagiere ging natürlich ein Licht auf.

Er gab uns dann ein Rezept für ein Inhaliergerät, Kochsalzlösung und für ein Medikament welches die Bronchien erweitern lässt und nach 14Tage 3xtäglich inhalieren war der Husten weg.

Ich will dir jetzt keine Panik machen oder den Teufel an die Wand malen, ich hoffe natürlich bei deinem kleinen ist es eine normale Erkältung aber wenn Hustensaft nich anschlägt und der husten so trocken bleibt dann ist das für mich ein Alarmsignal das die Bronchien verkrampft sind und das unter umständen Allergisch bedingt sein kann.:-(

Bei unserer Kleinen erkennt man das jetzt oft sehr deutlich, wenn ich den Rasen mähe und sie bei mir in der nähe ist dann fängt die sofort an zu husten.

Also geh lieber 1x mehr zum Arzt, evt. gibt er dir ja auch ein Inhaliergerät
oder mal fürn paar Tage ein Antibiotikum. Dann wird der Husten schnell weg sein und wenn er dann nach 2 Woche wieder kommt..WAS man ja nicht hofft und garnicht dran denken mag...könnts halt eine Allergie sein die sich auf die Bronchien auswirkt.

Wünsche deinem Kleinen gute besserung und
dir natürlich mehr schlaf und ansonßten alles
erdenklich gute#winke

Bye Andre

Beitrag von bonsche 23.05.11 - 12:35 Uhr

hallo andre,

vielen, vielen dank für deine so ausführliche antwort #liebdrueck

heute morgen sind wir aufgestanden und er hat nur ein stück banane gegessen. dann sind wir ab zum arzt. er hat ihn wieder abgehorcht, ohren reingeschaut und in den mund. nichts zu sehen. keine anzeichen von bronchitis etc. er sagte, man könne jetzt nichts weiter tun, als weiterhin den hustensaft zu geben.

heute mittag hab ich mich schon drauf eingestellt, dass finn wieder so gut wie nichts anrühren wird... aber... mit ein bisschen ablenkung hat er tatsächlich sein ganzes essen aufgegessen#huepf das hat mich erstmal gefreut. denn wenn er wieder "normal" isst, ist dies ja schonmal ein gutes zeichen. so jetzt schläft der kleine und ich hoffe, er ist bald wieder gesund #verliebt denn husten tut er immer noch zwischendurch:-(

liebe grüsse, ivi & finn #herzlich