Wer ist trotz PCO und seeeehr langen Zyklen schwanger geworden???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandra-123 23.05.11 - 08:47 Uhr

Hallo liebe Mädels,

nun wende ich mich an Euch.

Wie ihr meinem VK entnehmen könnt, leide ich an PCO, ohne Übergewicht. Ihc bekomme Metformin und L Thyroxin, doch meine Regel hat sich auch nach fast immerhin schon 100 Tagen!!! nicht eingestellt :-(

Mein Arzt in der Kinderwunsch Klinik meint immernoch, dass ich abwarten soll :-((( das warten nimmt für mich aber kein Ende.

Wer von Euch ist auch mit seeeehr langen Zyklen schwanger geworden, bzw. nach welcher Zeit, der oben genannten Medikamente habt ihr Eure Periode bekommen???

Vielen lieben Dank für Eure Antworten!

Sandra

Beitrag von --baby-- 23.05.11 - 09:26 Uhr

ICH!

Allerdings musste ich für 3Monate Metformin + Pille nehmen laut meinem FA um die Hormone wieder runter zu fahren damit sich alles wieder normalisiert. Dann sollten wir nach den 3 MOnaten die Pille+Metformin wieder absetzen und 3 Monate so "üben" und was soll ich sagen....... gleich im ersten Zyklus nach absetzen der Pille & Metformin bin ich schwanger geworden! #verliebt#huepf#verliebt

Am 31.07. soll unser Wunschkind das Licht der Welt erblicken! #freu

Alles Gute für Dich #klee

LG

Beitrag von mama-tine 23.05.11 - 09:53 Uhr

Hallo,ich auch.Also meine beiden ersten Schwangerschaften kamen nur mit Clomifen, Metformin und predalon zum auslösen zur Stande. Hatte so von w unregelmäßige Zyklen.Mal 2 Monate gar nicht, dann in einem Monat zweimal usw.ECHT FURCHTBAR!:-[

Diese Schwangerschsft ist allerdings für mich persönlich ein reines Wunder, den der Arzt von der KIWU Klinik sagte mir eigentlich das ich auf grund meines PCOS nur bedingt schwanger werden könnte, ohne Medikamente.Es sei gerdaezu auszuschliessen:-(.#nanana

Tja was soll ich sagen, nicht drangedacht, vollkommen ungeplant wurde ich schwanger.Jetzt bin ich im 2.Trimester und alles ist Ok!!!#freu

Ich wünsche Dir ganz viel glück!!!!#pro

Beitrag von sandra-123 23.05.11 - 10:04 Uhr

Danke Euch für die Antworten! Das macht mir echt Mut!!!!

Beitrag von fisch245 23.05.11 - 10:20 Uhr

Hallo,

ich hatte auch das Problem.
Ich habe auch PCO und sehr lange Zyklen.Ich habe L-Thyroxin bekommen wegen einer Schilddrüsenunterfunktion.
Nach 8 Wochen war ich schwanger.#verliebt

Ich bin jetzt in der 7SSW und hoffe das alles gut geht.
Also nicht den Mut verlieren,es gibt immer eine Chance.

Ich wünsche dir ganz viel Glück.

Hier noch mein Zyklusblatt https://www.mynfp.de/display/view/vjbozzens4hr/

LG

Beitrag von skorpion86 23.05.11 - 11:11 Uhr

Ja, ich hab auch PCO und habe meine Tage über ein halbes Jahr nicht bekommen, habe dann Dexamethason (ein Cortison) für 3 Monate bekommen... Ich bekam im 3. Monat wo ich Dexa nahm die Regel und wurde in diesem Zyklus auch ss, ich dachte auch gar nicht mehr daran, dass ich #schwanger werde, weil ich zu dieser Zeit anderes zu denken hatte... Und ich machte den SS-Test erst, als ich schon in der 7. Woche SS war, mir wäre nie eingefallen, ich könnte ss sein - ich glaubte es einfach nicht #verliebt
Viel Glück!!! ;-)