häufig die Mens, zum Arzt?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von christina-1986 23.05.11 - 08:52 Uhr

Hallo Mädels,

Mein Sohn ist jetzt mittlerweile 18 Wochen alt. Geburt und Wochenbett sind soweit super verlaufen. Keine Probleme, keine Schmerzen nix.

Seit Anfang April hatte ich dann wieder meine Mens. Erst dachte ich alles supi. Dauerte eine Woche und war auch ganz normal. Doch dann hatte ich nur 2 WOchen Pause und dann ging es wieder los. gut hab ich mir gedacht muss sich auch alles wieder einspielen. aber danach war die Pause nur noch eine Woche lang und das geht seitdem so weiter. Eine woche ruhe undann geht es wieder los. Ich hab keine Schmerzen oder so. ganz normal halt. Nur so oft.
Ich nehme seit fast 2 Monaten wieder die Cerazette. Wie früher. Da hat man ja normalerweise gar keine Mens oder hatl nur sehr wenig und halt trotzdem alle 4 WOchen.

Meint ihr ich soll noch abwarten ob es sich einspielt oder lieber gleich zum Arzt???
Danke schonmal

MLG

Beitrag von unicorn1984 23.05.11 - 10:18 Uhr

Also ich hatte nur mit der Stillpille frag mich jetzt nicht nach dem Namen so Probleme während des Stillens Mens bekommen 1 Woche Ruhe wieder Mens, dann 5/6 Wochen nichts Angst gehabt SST gemacht und dann beim Arzt angerufen und gesagt ich hätte gern ne normale Pille die hab ich 2 Jahre genommen und alles lief da prima und nach dem Absetzen auch ziemlich schnell wieder schwanger geworden.

Würd mit dem Arzt reden. Ich habs einfach gemacht, weil ich mir kein drittes Kind so schnell danach antun wollte zwischen meinen Mäusen waren es ja nur 15 Monate Altersunterschied.

Beitrag von calliofee 23.05.11 - 11:16 Uhr

Hi, mir geht's genau wie dir! Nehme seit 2 Wochen die Cerazette und habe ständig Blutungen. Der Arzt sagte damals zu mir, dass es anfangs zu Schmierblutungen kommen kann. Aber ich brauche richtig Tampons und Einlagen. Hab dann beim Gyn angerufen und die Arzthelferin sagte mir, dass ich insgesamt mal drei Monate abwarten soll, damit sich alles einpendeln kann. Aber ich habe keine Lust mehr auf diese ständigen Blutungen. Ich denke, ich Ruf da demnächst mal wieder an und setz die Pille ab. So ein Scheiss! #aerger


Lg Calliofee

Beitrag von muffin357 23.05.11 - 11:26 Uhr

ganz viele Frauen vertragen die Cerazette nicht und kriegen Dauerschmierblutungen oder eben ganz häufig ...

das ist die Pille - kucks Dir noch ein paar Wochen an und wenns nicht besser wird, wirst Du wohl bis zum abstillen anders verhüten müssen...

#winke Tanja

Beitrag von lararicken 26.05.11 - 16:00 Uhr

Hallo

Oh danke dir:)
Mir gehts genau so mit dieser Pille!!
Das nervt. Werd wohl auch beim Arzt anrufen und mir wieder meine alte Pille verschreiben lassen, da meine Maus heute 10 Monate alt ist und ich seit 3 Monaten gar nicht mehr stille!!
lg