Ich verzweifel noch .... :-(

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von souldiva 23.05.11 - 08:59 Uhr

Hallo,

vielleicht kennt das hier jemand und kann mir vielleicht helfen #schmoll

Meine kleine ist seit Samstag 7 Monate alt.
Sie hat bisher immer super durchgeschlafen meist von 20 Uhr bis morgens um 7 Uhr ohne einmal wach zu werden!
Seit zwei Wochen ca. wacht sie Nachts ständig auf und weint.
Sie hat keinen Hungern haben schon alles ausprobiert. Mal ist es nur einmal in der Nacht, gestern bzw. diese Nacht wars Rekord, da waren es 5 Mal #schmoll
Ich bin echt am verzweifeln weil ich nicht weiß was sie hat, sie wacht dann auf, manchmal reicht es wenn ich ihr über den Kopf streichel, manchmal nehm ich sie raus und laufe mit ihr rum und sie schläft dann wieder ein bis das selbe ein paar stunden später wieder los geht.
Kann es sein das sie den Brei nicht gut verträgt? ich habs schon ausprobiert ihr wieder ne flasche zu geben... oder liegt es am Zahnen? es ist noch nichts zu sehen und tagsüber hat sie keinerlei probleme...

Kennt das jemand? Was soll ich bloß machen?
Wir wollten nächste woche mit ein paar familien Zelten fahren aber wenn das so weiter geht bleiben wir wohl daheim #schmoll

Beitrag von dreamer79 23.05.11 - 09:07 Uhr

Huhu #winke

hört sich verdächtig nach Zahnen an. Meine Maus hat ab dem 3. Monat nicht mehr durchgeschlafen und das zog sich hin, bis sie 6 Monate alt war. Habe dann durch Zufall den 1. Zahn entdeckt und ein paar Tage später kam der 2. gleich hinterher. Seitdem schläft sie wieder super nachts.

Ich gebe ihr vorm schlafen gehen ab und zu Osanit momentan, weil sie wieder viel sabbert und ständig ihr Finger in der Schnute hat am Oberkiefer!

Wünsch dir viel Kraft!

LG
Mandy mit Lilly (fast 8 Monate)

Beitrag von souldiva 23.05.11 - 09:14 Uhr

das denke ich auch aber sie hat halt keinerlei anzeichen vom zahnen.... gut sie sabbert.. aber nicht mehr wie sonst, sie steckt alles in den mund das hat sie aber schon immer gemacht :-) naja ich werde es weiter beobachten und hoffe das es nicht mehr lange dauert... ist ja auch für die kleine maus anstrengend #schmoll

Beitrag von strubbelsternchen 23.05.11 - 11:20 Uhr

Hört sich für mich auch nach Zahnen an.
Heißt ja deshalb nicht das die Beißerchen gleich zu sehen sind, aber alleine wenn sie im Kiefer etwas nach oben schieben ist das für die Zwerge schon extrem unangenehm.
Da helfen Osanit Globuli oder Chamomilla Globuli oder Zahnungsgel meistens ganz gut. Laß dich einfach inder Apotheke mal beraten.

LG #winke

Beitrag von dreamer79 23.05.11 - 09:34 Uhr

Ihr schafft das ;-)

Ich weiß das es eine ziemliche Belastung ist, aber glaub mir, es wird besser!

LG
Mandy

Beitrag von nora87 23.05.11 - 10:38 Uhr

mein sohn ist 6 monate alt und hat noch NIE durchgeschlafen...

Beitrag von mamamia-1979 23.05.11 - 13:28 Uhr

Da bist du aber ganz schön Verwöhnt#schein. Es ist doch klar das sich das Schlafverhalten von Kindern ändert. Als Mutter heißt es eben sich drauf einzustellen. Was es sein kann-Zähnchen, bauchweh oder er möchte einfach in die nähe von Mama, was auch vollkommen ok ist. Ich denek da musst du durch.

Ein Bettbalkon wäre viell. die Lösung, so habt ihr alle genug Platz und dein Kind die gewünschte Nähe:-)