probleme beim wasser lassen....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von schnuffi2608 23.05.11 - 09:33 Uhr

hallo ihr lieben,
seit ca. 3 tagen kann ich gar nicht mehr richtig wasser lassen.
es tröpfelt minutenlang vor sich hin-und das merkwürdigste ist:
presse ich, kommt nix. halte ich auf (wie beim beckenbodentraining)kommt was.
aber nur wenig.
und 5 min nach dem toilettengang fühlt sich die blase wieder so an, als platzt sie gleich!
kann die kleine auf der harnröhre liegen?
weh tuts dann nämlich auch.
#schwitz
schnuffi2608 et-26 #verliebt

Beitrag von widowwadman 23.05.11 - 09:38 Uhr

Ja, es ist moeglich, dass das Baby die Harnleiter abdrueckt. Geh am besten heute noch zum Arzt.

Beitrag von marjatta 23.05.11 - 09:40 Uhr

Das würde ich kontrollieren lassen.

Ich hatte das zwischenzeitlich - nicht so ausgeprägt - und nehme homöopathische Mittel bzw. Magnesium. Vielleicht kann sich der zuständige Muskel nicht ausreichend entspannen.

Bei uns gibt es hierfür zur Zeit Solidago Globuli D6. Kannst es ja mal probieren. Ansonsten würde ich es auf jeden Fall vom Arzt abklären lassen. Nicht ungewöhnlich, in der SS eine Blasenentzündung zu bekommen.

Gruß
marjatta

Beitrag von mirtai 23.05.11 - 09:47 Uhr

Hört sich jetzt blöd an, aber ich hab auch manchmal probleme meine Beckenbodenmuskulatur zu entspannen, hab aber zufällig rausgefunden was mir dabei hilft.
#hicks Versuch mal dich beim pieseln an den lendenwirbeln direkt über den Pobacken zu kitzeln (hatte mich einfach mal zufällig beim pieseln da gekratzt ;-) ) bei mir läufts dann gleich viel besser.
Hatte das übrigens schon vor der Schwangerschaft.

Wenn das nicht hilft ab zum Arzt.

Lg
Die verkorkste Rebecca mit ihrem Alien SSW 19

Beitrag von violatorette 23.05.11 - 10:03 Uhr

Hey!

Das Problem hatte ich neulich ein paar Tage lang auch.
Meine Hebi hatte mir dann folgenden Tip gegeben:

Beim Pieseln den Oberkörper kerzengerade aufrichten und den Bauch etwas anheben. Dann kann es schon sein, sein die "Wege" freier werden.

Klappt jetzt super!
War schon total gerädert, da ich manche Nacht hatte, in der ich um die 6- 8 Mal aufstehen musste, weil es drückte. Aber es "lief" einfach nicht richtig.

Wenn´s damit allerdings nicht geklappt hätte, wäre ich wohl zum Doc gegangen, um zu erfahren, woran es liegen kann..

Dir gute Besserung!

Beitrag von rieke1982 23.05.11 - 11:49 Uhr

Hallo!

Kann mich den Ausführungen nur anschließen.
Fing neulich auch bei mir an und war ein paar Tage extrem. Hab das jetzt aber nur noch hin und wieder (ssw 28+1)
Ging dann "Kerzengerade" und möglichst ganz entspannt am Besten.

Alles Gute!