künstliche befruchtung...test nach 6 tagen negativ..!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von ..sandra.. 23.05.11 - 09:42 Uhr

guten morgen ...:)

meine schwester hatte letzte woche samstag eine künstliche befruchtung und ich hatte jetzt letzten freitag ihre erste blutabnahme da war wars allerdings negativ ..!!!

heute musste sie wieder zur blutabnahme !!!

meine frage ist ob sie noch eine chance hat das es heute positiv ist...weil ich fand es schon relativ früh nach 6 tagen schon zu testen..??

vielen liebn dank im voraus..:)

lg

Beitrag von punkt3 23.05.11 - 09:47 Uhr

Hallo,
das ist zum einen ganz normal udn zum anderen auch positiv zu sehen... Zum einen kann man so früh ncoh keine eigenen schwangerschaftshormone messen und zum anderen weiß sie jetzt ganz sicher, dass kein künstliches HCG (Schwangerschaftshormon, das zum Auslösen gespritzt wird) noch in ihr drin is,. Wenn jetzt ein Schwangerschaftstest anspringt, dann ist es mit Sicherheit ihr eigenes HCG.

Also drück ihr die Daumen (ich mache gleich mal mit); der echte Test kommt dánn - auch abhängig von der Art der Methode der künstliche Befruchtung - um den 14. Tag.....

LG
Punkt

Beitrag von leni2010 23.05.11 - 09:47 Uhr

Guten Morgen! Kommt ganz darauf an in welchem Stadium die Zellen transferiert wurden. Wenn es ein BlastoTF war (sprich sie wurden nach ca.5 Tg eingesetzt) dann ist ein BT durchaus schon mgl. War es ein TF nach 2-3 Tagen sieht es wieder anders aus....Die Einnistung ist ca. Punkion+ 5 bis 7 und nach ungefähr 10 Tagen komplett abgeschlossen. Mit Einnistung beginnt die HCG Produktion. Im Blut kann man diese recht früh nachweisen...im Urin 2 Tage später....

Ích zb hatte einen BlastoTF und konnte mit einem frühen Urintest bereits an TF+6 positiv testen....

Ich wünsche Deiner Schwester alles Gute!!!!! Ist es ihr erster Versuch?

Beitrag von ..sandra.. 23.05.11 - 09:50 Uhr

oki dann warten wir einfach noch mal ab ...:)

aber vielen vielen dank..:)
lg

Beitrag von majleen 23.05.11 - 09:54 Uhr

Also bei uns wird immer 11 und 14 Tage nach der PU getestet, egal ob der TF bei PU+3 oder +5 war und da kann man schon was sehen. Wenn also dein TF bei PU+5 war, dann ist bei TF+6 der erste BT so wie bei uns.

Es kommt aber auch vor, daß der erste negativ ist und der 2. dann positiv. Viel Glück #klee

Beitrag von ..sandra.. 23.05.11 - 10:06 Uhr

sorry jetzt muss ich noch mal frageb was PU bedeutet..??

Beitrag von majleen 23.05.11 - 10:08 Uhr

Punktion (die Eizellentnahme)

Beitrag von majleen 23.05.11 - 10:08 Uhr

Was wurde bei dir denn gemacht?

Beitrag von ..sandra.. 23.05.11 - 10:10 Uhr

achso hmmm :) danke

bei wir gar net bei meiner schwester..ich bin schon mama..:)

aber meiner sis hauts einfach nicht hin .
lg

Beitrag von majleen 23.05.11 - 10:13 Uhr

Ganz viel Glück für deine Schwester #klee#klee#klee

(und TF ist der Embryotransfer)