hartz4 und umziehen in ein anderes Bundesland!!! bitte hilfe!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kbstoertchen 23.05.11 - 10:02 Uhr

hallo,
ich beziehe hartz4 und habe in sachsen ein eigene wohnung.
mein freund hat arbeit in bayern und möchte mit nach bayern ziehen, weil wegen arbeit und damit ich mein freund mehr sehen kann!

vor einem jahr hatten wir das gleiche spiel schon einmal, allerdings haben wir damals keine wohnung bekomm (zu teuer oder ware schon weg)
hatte mich wegen arbeit gekümmert.-- arbeit bekomm, aber leider keine wohnung, sodass ich die arbeitsstelle nicht antreten konnte!

diesmal wollen wir es so machen, erst wohnungt und dann kümmer ich mich um arbeit, weil der wohnsitz ist nun mal das wichtigste!

allerdings weis ich nicht wie ich es richtig machen soll!
mein freund und ich wollen bei hartz4 das so angeben das wir eine lebensgemeinschaft auf probe machen (das heißt, 1 jahr geht das und sein einkommen wird nicht am hartz4 angerechnet) miete geht durch 2.

heut schaut er sich eine wohnung an und wie es ausschaut bekomm wir die wohnung!

also meine frage ist... wie muss ich das jetzt machen, meine wohnung kündigen (3fristen einhalten) und neue wohnung drüben muss auch bezahlt werden,
wi8e mache ich es am besten, fakt ist, hartz4 muss erstmal im neuen ort bezogen werden, sonst hab ich gar nix!!!!

und hier brauch mir keiner komm das ich zu faul bin oder ähnliches, weil das ist nicht wahr!!!!

lg

Beitrag von vwpassat 23.05.11 - 10:11 Uhr

Wo wohnt Dein Freund denn unter der Woche, während er in Bayern arbeitet?

Ist das AV unbefristet?

Beitrag von kbstoertchen 23.05.11 - 11:32 Uhr

AV ist unbefristet und er wohnt in sachsen bei sein elern (gemeldet) und in regensburg wohnt er in einer pension!

Beitrag von vwpassat 23.05.11 - 11:36 Uhr

Die Pension hat doch bestimt auch Zimmer mit Doppelbetten, oder? #kratz

Billiger als eine kleine Wohnung wird die Pension ja auch nicht sein, also schaut sich Dein Freund schonmal danach um.

Was ist so schwer daran?

Beitrag von kbstoertchen 23.05.11 - 11:55 Uhr

neeeee, hat es nicht! weil dor wo mein freund is sind noch 5 andere kerle!!!
mein freund teilt sich ja ein zimmer mit seinem arbeitskollegen

das proble ist ja noch, wir haben einen großen hund, der muss auch mit und wir haben eine wohnung gefunden wo hnde erlaubt sind, ist nämlich auch nicht einfach!!!!

Beitrag von windsbraut69 23.05.11 - 10:11 Uhr

Hat Dein Freund momentan keine Wohnung?

Gruß,

W

Beitrag von zwiebelchen1977 23.05.11 - 10:15 Uhr

Hallo

Wo wohnt dein Freund momentan? Er wird doch schon eine Wohnung haben?

Bianca

Beitrag von silbermond65 23.05.11 - 10:25 Uhr

Also ich würde ja erstmal nach Arbeit schauen,bevor ich mir irgendwo eine Wohnung suche.

Beitrag von kbstoertchen 23.05.11 - 11:31 Uhr

das problem hatten wir aber damals! ich hatte arbeit aber keine wohnung!!!!

also deshalb lieber erst wohnung und dann arbeit!

Beitrag von vwpassat 23.05.11 - 11:33 Uhr

Und wo wohnt nun Dein Freund?

Da muss doch auch noch Platz für Dich sein. Wenn Du dann Arbeit gefunden haben solltest, dann könnt Ihr doch immernoch zusammen etwas "Größeres" suchen.

Beitrag von kbstoertchen 23.05.11 - 11:53 Uhr

er wohnt bzw. lebt in einer pension mit 5 andere jungs!!! dort is kein platz mehr!!!!!!!!!!
wir ziehen ja schon in eine kleine wohnung!!!
nur gehts mir darum ich muss ja in sachsen weiter miete zahlen, damit ich meine frist einhalten kann!

Beitrag von windsbraut69 23.05.11 - 13:12 Uhr

Ja, dann sucht Ihr eben zum Ablauf der Kündigungsfrist eine Wohnung.
3 Monate doppelte Miete ohne, dass Du einen Job nachweisen kannst, werden mit Sicherheit nicht übernommen.

Beitrag von zwiebelchen1977 23.05.11 - 11:45 Uhr

Ich würde es auch erstamal anders machen. Denn ihr könnt es euch im Moment einfach nicht leisten.

Bianca

Beitrag von kbstoertchen 23.05.11 - 11:57 Uhr

leisten könn wir es, mir gehts darum kündigungsfristen einhalten

Beitrag von windsbraut69 23.05.11 - 13:13 Uhr

Wenn Du von ALGII lebst, kannst Du es Dir ja eben nicht leisten.

Beitrag von zwiebelchen1977 23.05.11 - 14:06 Uhr

Hallo

Nein, kannst du dir nicht. Du lebst vom ALG II und verdienst deinen Lebensunterhalt nicht selber. Also kannst du es dir nicht leisten.

Bianca

Beitrag von windsbraut69 23.05.11 - 13:11 Uhr

Du hättest doch mit Sicherheit irgendwie überbrücken können mit Pension, WG oder was auch immer....

Überzeugender trittst Du bei der ARGE auf mit der Argumentation, Du ziehst wg. Job um, wenn Du auch einen in Aussicht hast!

Beitrag von kbstoertchen 23.05.11 - 13:16 Uhr

dann bekomm wir wieder keine wohnung wie es damals war, nein danke!!!!!!!!!!!!!!!!

mein freund verdient sehr gut... er könnte die miete auch alleine tragen!!!!
aber ich möchte nicht das ich für paar monate auf seine kosten lebe, habe schlißlich meine kosten die ich im monat selber zahlen muss!!! also brauch ich mein eigenes geld!!!!

Und wie ich schon sagte, erst wohnung dann arbeit!!!!

und ich ziehe nicht mit 5 kerlen zusamm... die nur saufen und party machen usw., mein hund muss schließlich mit und ich bin das einzigste mädel dann, das geht nicht!!!!

Beitrag von windsbraut69 23.05.11 - 13:45 Uhr

Nö, hast schon Recht.
Warum solltest Du irgendwelche Kompromisse eingehen, nur, weil Du kein Geld verdienst.

Gruß,

W

Beitrag von fred_kotelett 23.05.11 - 13:52 Uhr

Würdest du ebensoviel Energie in deine berufliche Zukunft stecken, wie in deinen inflationären Ausrufezeichengebrauch wärest du nicht in der Situation in der du dich jetzt befindest.

Beitrag von hedda.gabler 23.05.11 - 14:03 Uhr

Hallo.

Ich verstehe das ganze Tamtam nicht ...

... Du kündigst Deine Wohnung, zeitgleich machst Du Dich auf Jobsuche im neuen Wohnort ...

... Dein Freund mietet Euch eine Wohnung an, die Ihr dann in 3 Monaten bezieht und Du hast dann eben einen Job oder auch nicht (und suchst dann, eben vor Ort weiter).

Was genau ist Dein Problem?

Gruß von der Hedda.

Beitrag von zwiebelchen1977 23.05.11 - 14:09 Uhr

Da nimmst du lieber das Geld der Steuerzahler, gell?

Und die Arge wird dir ihne trifftigen Grund keinen Umzug zahlen, geschweige denn, doppelte Miete. Wieso sollten sie auch?

Bianca

Beitrag von king.with.deckchair 25.05.11 - 18:45 Uhr

Du musst noch so einiges im Leben lernen, lieb' Mädel!

Beitrag von woodgo 23.05.11 - 17:43 Uhr

Ich selber komme aus Sachsen und bin gerade völlig von der Rolle...denn ich hätte im Leben nie gedacht, daß ein Sachse schreibt, wie er spricht#schock

Beitrag von mel1983 23.05.11 - 18:03 Uhr

Ich bin auch ein Sachse,

aber weder rede ich übermäßig sächsisch, noch schreibe ich es.

Und bei der TE liegt der Schreibstil sicherlich auch nicht am "Sachse-sein", obwohl du ihr damit eine vortreffliche Ausrede geliefert hast ;-)
(die ich selbst allerdings nicht gelten lassen würde *gg)

Hör auf den ganzen Wessis hier solche Flöhe ins Ohr zu setzen *lach

Grüße ;-)

  • 1
  • 2