Elterngeld und Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mi84 23.05.11 - 10:33 Uhr

Habe mal ne Frage dazu......bin zwar noch ganz am Anfang meiner 2. SS aber mich interessiert es trotzdem schon wie sich das alles verhält..

Ich habe vor, nach der Geburt für 2 jahre zuhause zu bleiben (vorher habe ich keine Möglichkeit den Wurm unterzubringen).

Ist es richtig dass mir im 1. jahr dann 67% des Gehalts zustehen und im 2. Jahr dann die Hälfte der 67% ?


LG

Beitrag von jacky84a 23.05.11 - 10:36 Uhr

schön wär´s

dir stehen entweder 67 % zu ODER du teilst DIESE auf 2 jahre auf.....

Beitrag von mi84 23.05.11 - 10:38 Uhr

Sprich wenn ich die 2 Jahre ausbezahlt haben möchte, erhalte ich in den 2 Jahren monatlich 50% der 67%

Beitrag von jacky84a 23.05.11 - 10:51 Uhr

genau

Beitrag von mi84 23.05.11 - 11:00 Uhr

Okay danke euch, dann werd ich das hinbekommen...hab das mal ausgerechnet, könnt ja vielleicht mal schauen ob es nun so stimmt.....


Grundgehalt im Moment netto (ca) 800Euro (arbeite Teilzeit)


Davon 32,5 % sind 260 Euro (dann also für 2 Jahre)
+ dann 2x Kindergeld a 184 Euro 368 Euro

Gesamt also dann 628 Euro


......richtig ?

Beitrag von nikon3000 23.05.11 - 11:36 Uhr

hört sich gut an

Beitrag von mi84 23.05.11 - 11:44 Uhr

noch ne Frage...... #hicks

die Elternzeit beantrage ich schriftlich beim AG (gibts da Vordrucke) und das Eltergeld dazu bei der zuständigen L-Bank oder?

Beitrag von de.sindy 23.05.11 - 13:32 Uhr

elterngeld wird bei uns im jugendamt bei der elterngeldstelle beantragt. weiß ja nicht ob es da unterschiede gibt.

und die elternzeit beantragst du schriftlich beim Ag, ja, wenn du googelst findest du paar vorschläge.
bei mir hat ein formloses schreiben genügt.

LG

Beitrag von jacky84a 23.05.11 - 10:56 Uhr

genau genommen sind es noch 65 % seit 2011

Beitrag von nikon3000 23.05.11 - 10:38 Uhr

nee, das is falsch ! du bekommst die beide Jahr nur die Hälfte!

Beitrag von nikon3000 23.05.11 - 10:57 Uhr

ich werd das auch so machen müßen 2 Jahre auf 32,5 % evtl im 2Jarh 1 Tag in der Woche arbeiten gehen oder so...

Beitrag von eiskalterengel79 23.05.11 - 12:30 Uhr

und es sind nur noch 65% Elterngeld.
Und das kann man sich auf zwei Jahre splitten lassen....

Beitrag von ida-calotta 23.05.11 - 13:50 Uhr

Aber nur wenn man unter 1200 Euro netto verdient! Ansonsten bleibt es bei den 67%!

Beitrag von beccy75 23.05.11 - 18:36 Uhr

Hallo#winke

da du in BaWü wohnst, kannst es dir für ein Jahr auszahlen lassen. Im zweiten beantragst dann Landeserziehungsgeld. Vorrausgesetzt es reicht dir.

lg rebecca

Beitrag von zaubermaus2006 23.05.11 - 21:21 Uhr

Das Elterngeld wurde mittlerweile auf 65% gekürzt. Entweder Du beantragst ein Jahr das volle Elterngeld - sprich 65% deines Nettogehalts - oder zwei Jahre lang die Hälfte der 65%.

Alles Gute, für dich und den kleinen Wurm :-)