Laufgitter empfehlung??

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von colbiesue 23.05.11 - 10:53 Uhr

Hey ihr Lieben!!

Wir wollen im Wohnzimmer ein Laufgitter aufstellen.
Unser kleiner Spatz soll dann darin tagsüber schlafen und kuscheln und so weiter =) Meine Tante hat uns nun angeboten uns eins zu schenken, daher beschäftige ich mich nun damit was für eins es werden soll...

Hat jemand tips für mich, was ich beachten soll bzw. welche sich als gut erwiesen haben??
Ich denke es sollte auf jeden Fall höhenverstellbar sein und zusammenkappbar wäre sicher auch nicht schlecht...

Liebe Grüße, Colbiesue mit Baby Boy inside 25ssw

Beitrag von tantom 23.05.11 - 11:21 Uhr

Hallo!
Hatten wir nie und haben wir nicht gebraucht bzw. vermisst. Meine Kleine hat auf dem Boden auf einer Decke geschlafen. Ich finde, ein Laufgitter hat immer sowas von "eingeschlossen" sein, ich mag das nicht!
LG Tanja

Beitrag von putzemann 23.05.11 - 13:25 Uhr

hi

meine kleine wird nun bald 8monate
und ich finde ein laufgitter schon praktisch
weil 1. wenn ich mal kurz weg muss, also klo zb. weiß ich dass da drin nix sein kann, passieren kann.

2.ist das ganze zeug da drin,also spielzeug usw.
3. wir haben einen hund....

also,uns taugts :)

wir haben bei amazon bestellt
rechteckig, 3 mal höhenverstellbar und mit rollen
kam mit versand so auf 60,-

je nach dem,wieviel platz ihr habt, kann auch ein 6-8 eckiges toll sein :)

lg

Beitrag von binipuh 23.05.11 - 16:53 Uhr

Hallo!

Wir haben das große 6-eckige von Herlag mit passendem Nestchen.
Haben den Vorteil, dass hier ind er Nähe ein Kettler Lagerverkauf ist und die Dinger dort recht günstig unters Volk gebracht werden.

Nutzen es von Anfang an statt Stubenwagen als Schlafplatz.
Der Kleine hat es so als seine "Ruheoase" angenommen.
Wenn mal Trubel ist und er etwas aufgeregt ist, kommt er darin gut zur Ruhe.

Und später, wenn er sitzen oder stehen kann, dann hat er noch genug Platz zum Spielen, falls ich mal im Haus unterwegs bin oder den Haushalt mache und ihn nicht 100%ig beaufsichtigen kann.

Gruß

Bini