Spät-Aufrechtsitzer?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von basu82 23.05.11 - 11:03 Uhr

Hallo, liebe Mamis!

Ich habe eine kurze Frage:

Gibt es bei jemandem ein Kind, welches recht spät gelernt hat, zu sitzen?
Wie alt war das Kind?
Gab es eine Krankheitsvorgeschichte im physiologischen Sinne?

Vielen Dank für eure Antworten!#danke

Beitrag von moppelmops2 23.05.11 - 11:06 Uhr

Hallo,

meiner saß spät selbständig, mit 13 Monaten. Davor kniete er. War kein Problem.

Grüße, der Mops

Beitrag von fbl772 23.05.11 - 11:13 Uhr

Hallo,

unser Kleiner hatte folgende Entwicklung:

Drehen mit ca. 6 Monaten
Robben / auf den Unterarmen und Händen vorwärts ziehen mit ca. 8 Monaten
Laufen an der Hand mit ca. 10 Monaten
Sich selbst Hinsetzen mit ca. 11 Monaten
Frei gehen mit ca. 13 - 14 Monaten
Aufstehen mit ca. 15 Monaten

Krabbeln und sich Hochziehen hat er ausgelassen - das wurde uns vom Kia aber schon als Baby angedeutet, dass er aufgrund seines Gewichts / Größe Krabbeln und Hochziehen auslassen würde.

Keine Krankheit, ganz normale Entwicklung.

VG
B

Beitrag von blucki 23.05.11 - 12:07 Uhr

hallo,

bei meinem großen (7) war das ganz extrem. er konnte bis zu seinem 1. geburtstag gar nichts. sich nicht drehen. nicht aufsetzen, nicht krabbeln. ich war mit ihm vom 4. - 10. lebensmonat bei der physio wegen seinem schiefhals (war danach dann ohne probleme weg) und vom 10.-12. monat beim osteopathen. geholfen hat das aber nicht.

als er 12,5 monate alt war ging er auf einmal in den vierfüßlerstand, fing sofort an zu krabbeln und hat dann 3 monate gekrabbelt. danach ist er aufgestanden und losgelaufen wie eine eins.

heute spielt er fußball, golf und geht schwimmen, scheint also keine probleme mit dem bewegungsablauf zu haben.

was er allerdings früh gemacht hat war das sprechen. er hat mit 13 monaten angefangen und das ging dann rasend schnell. mit genau 2 hat er uns die ohren blutig gebabbelt.

bei der tochter (genau 2 jetzt) war es genau andersrum. die ist mit 9 monaten hier an den möbeln entlanggelaufen und spricht jetzt mit genau 2 jahren ganz schlecht und ganz wenig.

lg und nicht verrückt machen lassen
anja

Beitrag von gartenrose 23.05.11 - 12:15 Uhr

Mein Zwergi hat sich erst kurz vor seinem ersten Geburtstag hingesetzt. Er fand es anscheinend auf dem Bauch immer ganz toll. Ob er es nicht konnte, oder wollte wissen wir ja nicht.

Ich war schon etwas beunruhigt, da alle Kinder im Umfeld schon längst sitzen konnten. Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich ihn außer im Kiwa nie irgendwo alleine hingesetzt habe. Ich habe wirklich gewartet, bis er es alleine konnte.

Alleine laufen, jetzt mit knapp 15 Monaten kann er auch noch nicht. Sprechen auch nur Mama, Papa, da.

Beitrag von stella2310 23.05.11 - 12:17 Uhr

Hallo, Meine Kleine hat erst mit 13 Monaten selbstständig gesessen,d.h sie konnte sich erst ab dann von alleine hinsetzen.Kurz danach fing sie auch erst zu krabbeln an.....Emily hatte eine leichte Hüftfehlstehlung links (wurde leider erst mit 5 Monaten behandelt) und sie hatte einen Muskelriss in der linken Halsseite,der entstanden ist durch eine einseitige,extreme Lage im Mutterleib.Durch den Riss konnte sie ihren Kopf sehr spät erst heben etc.Wir sind seit sie 6 Wochen alt ist bei der Physiotherapie. Lg Stella2310