Einfach nicht zur Hochzeit erschienen, wie verhalten?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Wie verhalten 23.05.11 - 11:42 Uhr

Hallo,

ich schreibe in schwarz, weil ich nicht erkannt werden will. Ich habe vor zwei Wochen geheiratet. Ich hatte mich riesig auf das Fest gefreut und mein Mann und ich hatten von vorn herein beschlossen, dass es "klein, aber fein" werden sollte.

Daher haben wir hier in einem 4 Sterne Hotel gebucht, das Menü kostete etwas über 50€ pro Person. Wir haben nicht viel Geld und mussten auch sehr auf die Hochzeit sparen. Daher sind auch einige Freunde von der Gästeliste gerutscht, die wir eigentlich gerne eingeladen hätten.

Nun ist es so, dass ein Paar aus dem Freundeskreis meines Mannes einfach nicht gekommen ist, obwohl sie fest zugesagt haben. Sie haben erst einige Tage später angerufen und gemeint, sie hätten sich an dem Tag gestritten und keine Lust gehabt, zu kommen. Für meinen Mann ist das so okay, ich ärgere mich aber ehrlich, da wir das Menü für sie nun mitbezahlen mussten und ich finde, man hätte ich da doch zusammenreißen können oder eben noch absagen. Sehe ich das zu eng?

Lieben Dank für ehrliche Antworten

Beitrag von harveypet 23.05.11 - 11:46 Uhr

dieses Paar würde ich schlicht und ergreifend aus dem Freundeskreis streichen.

Beitrag von redrose123 23.05.11 - 11:56 Uhr

#rofl Mit sowas hab ich gerechnet. Aber die Rechnung übers Essen würd ich davor noch zukommen lassen, nein das ist eine Frechheit find ich auch, war ja keine grosse Hochzeit und dann sowas...Und der Grund vor allem der Hammer....

Beitrag von harveypet 23.05.11 - 12:15 Uhr

eben, wenn ich klein und fein feiere haben meine Gäste die verdammte Pflicht mich zu informieren wenn etwas nicht paßt.

Unsere Hochzeit damals war mit 120 Gästen da fällt sowas unter Schwund. aber wenn bekannt ist das das Geld eh knapp ist finde ich es unter aller Sau.

Beitrag von ernabert 23.05.11 - 15:08 Uhr

Also für mich fällt das nicht unter Schwund. Wir hatten zwar "nur" knapp 100 Gäste aber es hat mich trotzdem total gewurmt, dass eine Freundin am gleichen Tag per SMS abgesagt hat (krank), da kann man gefälligst anrufen, wenn man nicht gerade komatös im Krankenhaus liegt.

Eine alte Schulfreundin von mir hat sich auf die Einladung gar nicht gemeldet, weder ab- noch zugesagt (angeblich hat sie es verpennt). Die konnte mir danach auch gestohlen bleiben.

Die Leute, die selbst geheiratet haben und den ganzen Stress mit Einladungen schreiben, essen organisieren und Sitzordnung planen auch erlebt haben, erkennt man meistens an ihren pünktlichen Antworten ;-)

Beitrag von xbienchenx 23.05.11 - 12:20 Uhr

<<<dieses Paar würde ich schlicht und ergreifend aus dem Freundeskreis streichen.

Das finde ich vie zu übertrieben. Man muss nicht wegen jedenm "bischen" jemandem gleich die Freundschaft kündigen. Man kann auch darüber reden!

Beitrag von harveypet 23.05.11 - 12:24 Uhr

wenn ich mit denen "geredet" hätte würden ihnen ihre Haare streng nach hinten für 4 Wochen wegstehen!!

Beitrag von redrose123 23.05.11 - 12:50 Uhr

Und als Freunde kann man sich zusammenreissen wenn man weiss die haben nicht viel Geld aber ich gehöre trotzallem zu denen wo eingeladen wurden. Und dann fern bleiben ohne gleich bescheid zu geben weil man rumzickt miteinander#contra Wenn sie abgesagt hätten hätte man eventuell noch ersatz einladen können die man wollte und nicht konnte,.....

Beitrag von litalia 23.05.11 - 14:36 Uhr

als FREUNDE bleibt man auch nicht wegen jeden bischen einfach mal so von der hochzeit der FREUNDE fern!

das ist unverschämt....vorher absagen wäre wohl das allermindeste.

auf solche tolle "freunde" kann man echt verzichten... wer brauch sowas schon? du etwa?

Beitrag von schnitte19840 23.05.11 - 12:58 Uhr

#pro

#winke

Beitrag von nachwuchs2011 23.05.11 - 11:56 Uhr

Haben Sie Euch trotzdem ein Geschenk zukommen lassen?

Wenn nicht, dann deutet das darauf hin, dass sie von vorn herein keine Lust
hatten zu kommen. Dann wären sie für mich auch gestorben!

Beitrag von seelenspiegel 23.05.11 - 12:04 Uhr

Da hätte ich lieber auf das Hotel verzichtet, und klein und fein zu Hause gefeiert, dafür aber mit ALLEN Menschen die mir was bedeuten, und anstatt 50 Euro Menu, mit lecker Würstchen und Kartoffelsalat.

<<< und ich finde, man hätte ich da doch zusammenreißen können oder eben noch absagen.>>>

Absagen....ja, hätte man, aber wenn man einen dicken Hals hat weil es Stunk gab, denkt man da vielleicht nicht unbedingt daran.

Zusammenreissen: NEIN....da hätten sie Euch evtl noch den Tag versaut. Von mir ausgehend: Mir sieht man IMMER an wie es mir gerade geht, weil ich es auch nicht einsehe, auf Sonnenschein zu machen wenn ich mich eigentlich scheisse fühle.

Verbuche es unter p.E. (persönliche Erfahrung), und lass es gut sein, ohne allzu lange zu grollen.


PS: Herzlichen Glückwunsch nachträglich. :-)

Beitrag von frieda05 23.05.11 - 13:52 Uhr

na... - denn denk ma an mich wenn Du Deinen Kartoffelsalat zusammenbrezelst, Hase...#rofl

Beitrag von litalia 23.05.11 - 14:38 Uhr

nicht jeder steht auf kartoffelsalat und wiener zur hochzeit ;-)

Beitrag von frieda05 23.05.11 - 14:58 Uhr

Wiener..... - Walzer mit olle "seelchen"... - jippie-ya-yeah Schweinebacke...#ole - #rofl#rofl

Beitrag von seelenspiegel 24.05.11 - 11:22 Uhr

Sind Deine Füsse die dabei evtl. Schaden nehmen ;-)

Beitrag von frieda05 24.05.11 - 12:06 Uhr

wer unten steht hat Schuld..., sagt mein Vater immer #rofl

Beitrag von seelenspiegel 24.05.11 - 15:09 Uhr

"Meine Dame, darf ich bitte?....oder müssen wir erst tanzen?"

Na gut....umtata....umtata....umtata....tschulligung´ ...... umtata ....uups.....umtata.....

Beitrag von ernabert 23.05.11 - 12:16 Uhr

Hallo,

also ich finde sowas geht gar nicht!!! Wenn man nicht kommen kann, muss man auf jeden VORHER absagen. Sie hätten euch ja wenigstens eine SMS schreiben können - selbst das finde ich eigentlich schon arm aber immer noch besser als die Gastgeber völlig im Unklaren zu lassen.

Ich wäre total stinkig, denn für diese unzuverlässigen Typen hättet ihr ein anderes Freundespaar einladen können und das würde ich sie auch merken lassen. Mir würde es da gar nicht um die 50 € gehen, sondern um das Prinzip.

Es ist einfach respektlos euch gegenüber und zeigt wie wenig sie eure Einladung wertzuschätzen wissen. Als Grund "keine Lust" anzugeben und erst Tage später anzurufen finde ich richtig egoistisch und unverschämt. Meiner Meinung nach hätten sich die zwei entweder zusammenreißen müssen oder der Freund deines Mannes wäre eben alleine erscheinen und hätte gesagt, dass sie plötzlich krank geworden ist.

Ich wäre auf jeden fall total beleidigt.

Beitrag von mond09 23.05.11 - 12:27 Uhr

Blöde gelaufen, aber es gibt schlimmeres!
Wären sie gekommen und hätten den ganzen Tag ne miese Laune gehabt und miese Stimmung gebracht wäre es noch blöder gewesen.

Schwamm drüber und nicht so nachtragend sein.

Beitrag von nick71 23.05.11 - 13:57 Uhr

"Blöde gelaufen, aber es gibt schlimmeres!
Wären sie gekommen und hätten den ganzen Tag ne miese Laune gehabt und miese Stimmung gebracht wäre es noch blöder gewesen."

Das sollte man m.E. "globaler" sehen. Wenn jeder einer Hochzeit fernbliebe, zu der er fest zugesagt hat, nur wegen eines Streits...na, schönen Dank auch. Da muss das Paar sich dann einfach mal zusammenreißen und seine schlechte Laune runterschlucken. Zusage ist Zusage...ich finds dreist und kann den Ärger der TE gut verstehen.

Beitrag von mond09 23.05.11 - 14:07 Uhr

Dafür ist ein Forum ja da! Zum Meinungsausstausch. Der eine sieht es so - der andere so!
Ist ja wie bei den Eheleuten. Sie ist verärgert - er nicht!

Beitrag von flamingoduck 23.05.11 - 12:46 Uhr

...hey Du,

...also eine SMS sollte schon drin sein, dass es nicht klappt.

Abgesehen von dem Menü würde ich mir als Gastgeberin auch Gedanken machen, wo sie denn stecken (Stau? Unfall?...)

...aber: schick heiraten ist sicherlich jedermann's Traum aber ich wollte es nicht, wenn ich dafür Freunde von der Gästeliste nehmen müsste, um es finanziell zu stemmen.
Ich hätte auch lieber ein schönes aber nicht zuuuu teures Lokal, und dafür alle Lieben um uns rum.

Und supermegaschick ausgehen kann man ja immer nochmal später (z.B. am 1. Hochzeitstag) ;-)

....meine Meinung.

LG flamingoduck.

Beitrag von marlie 23.05.11 - 13:07 Uhr

Hallo,

erst mal Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit.

Angekratzt wäre ich deswegen schon und ich hätte ihnen das auch gesagt.
Aber: Sie können nichts dafür, dass andere Freunde, die du gern dabei gehabt hättest, nicht eingeladen werden konnten. Da hätte ich das Essen lieber preiswerter gestaltet. Mir wäre es wichtig gewesen, meine Lieben um mich zu haben. Zwischen einem Essen von über 50€/Person und Würstchen mit Kartoffelsalat ist ja ein bisschen Spielraum.

Lieben Gruß
Marlie

Beitrag von strandgut0815 23.05.11 - 13:22 Uhr

Hallo,

wir haben auch im kleinen Kreis gefeiert und ich wäre auf jeden, der trotz Zusage nicht gekommen wäre, noch heute sauer! Die Rechnung würde ich Ihnen schicken und dann warten ob sie sich nach dem Ding überhaupt wieder melden.

Aber ehrlich: Wenn es denen noch nicht mal leid tut....#aerger

  • 1
  • 2