komme grad von arzt, wegen beschäftigungsverbot....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von annelore 23.05.11 - 11:49 Uhr

Hallo ihr lieben Kugelbäuche!

Komme grad vom Hausarzt,und bin total verärgert...:-[
ich hatte mir heute dort einen termin gemacht,nachdem mich der FA darauf hingewiesen hat,er würde kein BV erteilen,
das müßte der Hausarzt machen.
(wegen mobbing,und körperlicher anstrengung aug arbeit,kindrkrippe)
so nun war ich dort,man ließ mich mit meinen kindern 1 std im wartezimmer sitzen....
um mir dann mitzuteilen das die ärztin keine zeit hätte,
krankenschein in die hand und auf wiedersehen....
ich war so perplex ich konnt gleich gar nix sagen:-(

so,nun hab ich kein BV und weiß echt nich weiter...einen termin hab ich erst am 31.5. wieder....
an wen könnte ich mich denn noch wenden???
Krankenkasse???

Danke fürs lesen,mußte einfach mal frust ablassen#zitter

ganz liebe grüße anja

Beitrag von timpaula 23.05.11 - 11:52 Uhr

Hallo Anja,

na die sind ja nett da, kannst du nicht zu einem anderen FA wechseln?

Ich meine, ich finde meine Ärztin auch nicht unbedingt einfühlsam und nett aber sie würde nicht sagen, das sie keine zeit hätte! Sie würde sich immer anhören, was ich für Sorgen habe!

Alles Gute und liebe Grüße #winke

Beitrag von kleinehexe74 23.05.11 - 11:57 Uhr

Sie hat doch geschrieben dass der HA keine Zeit hate, nicht der FA?

Beitrag von marjatta 23.05.11 - 11:54 Uhr

Das ist super schwierig, wenn deine FÄ Dir kein BV erteilt, der Hausarzt sich auch nicht kooperativ verhält, bleibt Dir nur eines. Anderer FA.

Sonst sehe ich keine Möglichkeiten. Dein Arbeitgeber wird Dir wohl kein BV aussprechen, oder? Ich meine, gerade wenn es um Mobbing geht, müsste bei der FÄ die Alarmglocke leuten.

Gruß
marjatta

Beitrag von sterntaler100 23.05.11 - 12:00 Uhr

Was ist denn das für ein FA????? Den würde ich sofort wechseln.

Denn wenn du nur krankgeschrieben wirst, geht dir ab der 7. Woche viel Geld verlohren. Bei einem BV steht dir allerdings volles Gehalt zu.

Und den AG würde ich mal aufs Mutterschutzgesetz hinweisen.

Wünsch dir alles Gute.

LG Sterntaler100

Beitrag von annibremen 23.05.11 - 11:58 Uhr

Hallo Anja,

meine FÄ würde sich wahrscheinlich auch eher erschießen als mir ein BV zu geben. Hab schon öfter gehört, dass sich viele FÄ deswegen ziemlich anstellen. Liegt vielleicht daran, dass viele Frauen schon wegen Peanuts ein BV haben wollen, weil sie keinen Bock mehr haben, mit dickem Bauch zur Arbeit zu gehen (was ich teilweise ja auch verstehen kann).

Ich hab noch kein BV trotz Mobbing, mein Hausarzt hat aber gesagt, wenn es noch schlimmer wird, gibt er mir eins.

Ich würde an deiner Stelle einen der Ärzte wechseln, entweder FA oder Hausarzt. Finde ich total bescheuert, dass die dich da einfach wieder weggeschickt haben.

LG Anni

Beitrag von summer3103 23.05.11 - 12:48 Uhr

Hallo,

ja genau - daran wird es liegen. Viele Frauen, denen etwas bei der Arbeit nicht passt, denken sich - ich bin jetzt schwanger und habe ein Recht auf ein BV. Sollen Kollegen und Chef, doch sehen, wo sie bleiben!
Da werden kleine Unstimmigkeiten bei der Arbeit, auch gerne als "Mobbing" aufgebauscht.
Wer geniesst seine SS nicht gerne in Ruhe, um sich relaxt auf das Baby vorzubereiten - und ohne sich mit dem Stress bei der Arbeit herumzuschlagen?

Man ist in der SS hormonbedingt etwas sensibler und muss schon relativ nervenstark sein, um den "gemeinen Kollegen", oder dem Chef, der einem trotz SS die gleiche Arbeit zumutet, selbstbewusst entgegenzutreten. Dann lieber ab zum Arzt und ein BV erwirken, wegen "Mobbing".

Das kann man naemlich nicht unbedingt belegen - wie auch?

Aber, "Versuch macht kluch" - ich hoffe nur, die Aerzte erkennen den Unterschied zwischen Arbeitsunwilligen und wirklich vom Mobbing betroffenen Schwangeren!
Mobbing ist wirklich etwas sehr Ernstes und muesste eigentlich koerperliche und seelische Auswirkungen mit sich bringen, um wirklich als Mobbing durch zu gehen -> mit den typischen Symptomen.
Und ein verantwortungsvoller Arzt, sollte die Entwicklung der Anzeichen vorher beobachten und nicht gleich von Anfang an, ein BV ausstellen, nur weil die Schwangere behauptet, ploetzlich "gemobbt" zu werden.

Gruss

Summer.

Beitrag von windsbraut69 23.05.11 - 13:37 Uhr

"Finde ich total bescheuert, dass die dich da einfach wieder weggeschickt haben. "

Sie hätte sich doch einen Termin geben lassen können.

LG

Beitrag von kleinehexe74 23.05.11 - 12:02 Uhr

Was meinst du mit Krankenschein in die Hand und nächster Termin am 31.05.?
Hat sie dich jetzt erstmal bis 31.05. krank geschrieben?
Dann wäre dir fürs erste doch schon mal geholfen und vielleicht macht sie dass ja dann mit dem BV wenn sie am 31.05. mit dir gesprochen hat ?

LG
Bianca

Beitrag von kruemel2701 23.05.11 - 12:40 Uhr

Hey...

kann mich ein bisschen in deine Situation versetzten, arbeite auch in Kita/Krippe und es wird echt immer "schlimmer". Leider verstehen das Außenstehende ja oft nicht (also die Situation dort). Wieso wollte dir aber deine FÄ kein BV ausstellen wenn deine Situation echt so schlimm ist?
Meine sagt immer wieder, sie würde mir schrieben was ich brauche wenn es zu schlimm wird (weiß allerdings auch nicht ob sie bis zum BV gehen würde...)

Liebe Grüße und Kopf hoch
kruemel2701

Beitrag von bonsche 23.05.11 - 13:20 Uhr

hallo anja,

ich kann die aussage deines FA´s gar nicht verstehen. ich kam damals ca. in der 32 SSW mit vorwehen ins krankenhaus. nach ca. 1 woche aufenthalt bin ich am nächsten tag zu meinem FA und der hat mir sofort BV erteilt und schriftlich bestätigt.

von deinem hausarzt finde ich es eine frechheit:

1. dich solange warten zu lassen und
2. dir dann auch noch so eine aussage zu geben, von wegen, die ärztin hätte keine zeit :-[

ich kann dir nur raten, beide ärzte zu wechseln.

ich würde bei der krankenkasse anrufen und denen dies so erzählen, wie es gewesen ist.

viel glück & liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von windsbraut69 23.05.11 - 13:39 Uhr

"1. dich solange warten zu lassen und
2. dir dann auch noch so eine aussage zu geben, von wegen, die ärztin hätte keine zeit "

Wenn sie ohne Termin dort erscheint, ist doch damit zu rechnen, dass keine Zeit für ein ausführliches Gespräch ist.
Die Ärztin hat sie doch bis zum nächsten Termin aus dem Verkehr gezogen...

Gruß,

W


PS: warum soll sie die Krankenkasse anrufen?

Beitrag von hebigabi 23.05.11 - 13:52 Uhr

Arbeitest du in einer Krippe/KiTa?

Hast du alle Immunitäten, die man braucht?

Wenn nicht MUSS dein AG dir ein BV erteilen!

LG

Gabi