Neurodermitis

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von muggl79 23.05.11 - 11:56 Uhr

Hallo,
mein Sohn hat mit 6 Mon. sein erstes Fläschchen bekommen. Davor habe ich gestillt. Das Wasser für die Flasche hab ich natürlich abgekocht! Trotzdem hatten wir seither mit offenen Stellen an Kopf, Armen und Beinen zu kämpfen. Bis vor ein paar Monaten. Da wir schon alles ausprobiert hatten (Creme, Salben, Bäder usw.) und nichts geholfen hat bin ich zufällig drauf gekommen dass es evtl. am Wasser liegen könnte. Seither filter ich das Wasser dass ich in der Küche verwende. Und siehe da, keine offenen Stellen mehr!!! Jetzt meine Frage: Ich vermute dass das irgendwie mit den Leitungen im Haus zusammenhängt, kann man einen Allergietest auf Kupfer oder was da auch immer im Wasser rumschwirrt machen?

Vielen Dank schon mal für evtl. Antworten

Grüßle

Beitrag von lea1983 23.05.11 - 16:43 Uhr

Hallo :)

den Zusammenhang hast Du ja schon herausgefunden ;) Freue mich, weil dein Kind dann weiter leiden müsste...
Ich kan vieles mit dem wasser sein - am besten würdest Du eine Probe wasser zum labor abgeben. Kostet ziemlich viel ab 100€ aufwärts oder gleich z.B Umkehrosmose instalieren dh das Wasser wird vollkommen gefiltert (viren,bakterien, schwermetalle usw) und danach mit mineralien angereichert. Ich bin auch am überlegen... kosten?? Diese Anlage ca 200€ einmalig und alle 6 monate ca 60€ dh du hast top wasser aus der wasserleitung :) wird in der küche instaliert.
Als ich gelesen habe - offen Wunden - ist klar, der Körper wollte was los werden... und sind verheilt wenn es weg ist.
Es können so viele Sachen sein - quecksilber/arsen andere schwermetalle, Kupferrohre sind schon lange nicht benutzt worden (im altbau kann es vorkommen), aber der ganze weg dahin... jeder trinkt was davon... leider. Ich habe berechnet dass es ca wie Mineralwasser für eine Person pro Monat kostet - daher will ich es selber machen. Das wasser hat auch "heilende" wirkung, da reines wasser besser die Gifte an sich zieht und die werden aus dem körper herausgeschwemmt :)
LG
Lea 9SSW

Beitrag von lea1983 23.05.11 - 16:45 Uhr

Freue mich, weil dein Kind dann NICHT weiter leiden muss.... sorry für Fehler!!