Er übergibt sich - was kann ich ihm geben?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von puschel80 23.05.11 - 12:47 Uhr

Hallo,

manno, Dominik hat sich so auf seine Waldtage gefreut und nun ist er krank :-( heut morgen hat er noch gar nix gesagt und als ich ihn eben mittag vom Parkplatz abgeholt hab, seh ich wie die Betreuerin auf seinen Bauch schaut und Dominik selber ist käsebleich im Gesicht.

Als ich aussteige sehe ich wie er zu würgen beginnt und schon hat er ne ganze Ladung übergeben müssen :-( am nachhauseweg musste ich nochmal stehen bleiben :-(

Jetzt schläft er gottseidank.

Kann ich ihm denn dünnen schwarzen Tee geben wenn er wach wird? Und evtl. ein paar Salzstangen? So weis ich das halt noch von meiner Kindheit.

Was gebt ihr wenn sich eure Kids übergeben müssen?

Lg Katja

Beitrag von lucy121 23.05.11 - 13:05 Uhr

Also ich würde zum Arzt gehen-der verschreibt dann Vomex.

Beitrag von sohnemann_max 23.05.11 - 13:13 Uhr

Hi,

und ich würde jetzt erst ein Mal gar nichts machen.

Es passiert schon mal, dass die Kleinen entweder was falsches gegessen haben oder aber einen Magen-Darm Infekt haben.

Warte ab, wie der weitere Tag abläuft. Bricht er unentwegt oder bekommt noch Durchfall dazu würde ich dann heute Abend zum Doc. Ist es einigermaßen wieder ok, dann würde ich es lassen.

Ich gebe unseren Kindern generell das, worauf sie Appetit haben. Meist ist es irgendwas trockenes wie ein Stück Weissbrot oder ne Brezel. Zum Trinken würde ich jetzt nur Wasser geben.

Im Übrigen sollen wohl Salzstangen, Cola und Co. nicht wirklich hilfreich sein - habe ich neulich irgendwo gelesen.

Schwarzen Tee kannst Du geben, ich würde aber den entcoffinierten nehmen. Sowas gibt es! Unsere Tochter liebt Schwarzen Tee, aber ne 2jährige braucht ja nicht unbedingt Schwarzen Tee, gelle?! Also hab ich den entcoffinierten extra für Madame gekauft...

LG
Caro mit Max 6,5 Jahre und Lara 2 Jahre

Beitrag von puschel80 23.05.11 - 13:20 Uhr

Ok, danke - ich wart mal ab wie es ihm geht wenn er wach wird. Normal darf er mittags nur ne Stunde schlafen, aber heut lass ich ihn mal solang wie er kann. Vielleicht tut es ihm ja gut.

Zum Arzt wollt ich jetzt eh nicht gleich rennen - er ist ja nun kein Baby mehr und einen Tag mal nix essen wird er schon weg stecken.

Wenn es bis Abend schlimmer wird kann ich ja immer noch zum Dok fahren - der hat eh bis 19.00 Uhr Sprechstunde.

Lg

Beitrag von fbl772 23.05.11 - 13:20 Uhr

Hallo Katja,

laut Kinderarzt ist das Wichtigste "Trinken, trinken, trinken".

Essen kann er alles, was er essen möchte - nur scharf und extrem fettig sollte es nicht sein.

Wenn selbst Getränke nicht drinbleiben soll man es löffelweise geben und dafür eben alle paar Minuten.

VG
B

Beitrag von judith81 23.05.11 - 13:46 Uhr

Hallo,
ich gebe meinen erst mal gar nichts, bis sie selbst was wollen u. dann gibts erst mal Kamilletee u. Salzstangen.
Beide hatten letzte Woche einen Tag, wo sie sich übergaben - Magen-Darm-Virus geht um ........meist ein Tag, dann ist wieder alles ok u. sie sind wieder fit.
Lg
Judith mit Johanna (3 J. 3 Mon.) u. Jonathan (21 Mon)

Beitrag von susanne85 23.05.11 - 15:34 Uhr

Hallo

zu trinken wasser oder auch tee mit traubenzucker. der traubenzucker hält ein wenig! den kreislauf aufrecht..

gib ihm am anfang immer nur ein schluck trinken. bleibt das drinnen 2 schlucke usw.

essen kannst du getrost bis heute abend erstmal sein lassen.

zwieback
trockenes weissbrot
brötchen
salzstange
gummibären(nur haribo die bunten ohne alles)

kein fettiges oder sonstiges.

sollte er nacher weiter brechen, sieh zu das du heute noch an vomex kommst das hilft ihm sehr sehr schnell

lg

Beitrag von zahnweh 23.05.11 - 16:14 Uhr

Hallo,

wenn meine sich unaufhörlich übergibt, gehen wir zum Kinderarzt. Der gibt Zäpfchen gegen die Übelkeit, damit das Brechen aufhört.

Wenn es von selbst aufhört, bekommt sie...

- Wasser zu trinken (Tee und verdünnte Säfte gehen auch. Hauptsache Kind trinkt)
- Schonkost für ein paar Tage:

Reis, Karotten, fettarmes, keine Süßigkeiten, keine Milchprodukte, keine Eier,
Zwieback, Reiswaffeln ohne Salz, Salzstängelchen...
Trinken ist wichtig

je nachdem wie stark es war, bekommt sie von Tag zu Tag mehr Variation. wenn es nur leicht war auch schneller wieder.

Vorsichtig bin ich mit Linsen, Hülsenfrüchte allgemein, Süßigkeiten, fettigem, Kohl usw. das lass ich noch ein paar Tage weg.