WW - Frage zu Gewichtsverlust???

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von bald-mutti22 23.05.11 - 13:02 Uhr

Huhu Mädels,

wollte mal durchhorchen ob 4,9 Kg in 7 Tagen ein guter oder eher mäßiger Erfolg ist?!

Was meint ihr?

War meine erste Woche im alleingang!

Wie viel habt ihr in einer Woche runter?! Ist ja jeder etwas anderst!

LG

Beitrag von carrie23 23.05.11 - 13:35 Uhr

Das ist zuviel und das wirst du auf Dauer nicht beibehalten also geh nicht davon aus dass du jetzt jede Woche fast 5kg abnimmst.
Darf ich fragen wie schwer du bei welcher Größe bist?
Eventuell war der Gewichtsverlust so hoch wegen einem sehr hohen Ausgangsgewicht oder weil du viel Wasser verloren hast.
Isst du deine Points auf oder sparst du extrem?
Wie viel isst du am Tag so ungefähr und was?

lg carrie die mit WW seit September 57kg runter hat

Beitrag von bald-mutti22 23.05.11 - 15:06 Uhr

Ich habe angefangen bei 120,9. ich darf 24 points essen und die esse ich auch :D ich hab es nicht geschafft points zu sparen :D
habe auch schockolade gegessen, so wie ich eben lust hatte aber eben alles in dem punktebereich, abends meist ab 18 nur noch gemüse.
Ich hab eigentlich nciht gehungert und eiegentlich normal gegessen.
getrunken hab ich nur cola light und wasser.
frühr hab ich nur cola getrunken.

lg

Beitrag von carrie23 23.05.11 - 15:32 Uhr

Kann schon am hohen Ausgangsgewicht liegen, meines lag im September bei 110kg.
Mach brav so weiter ich habe jetzt 53kg du siehst also es zahlt sich aus dran zu bleiben;-)

Beitrag von schnuffinchen 23.05.11 - 18:10 Uhr

24 Punkte bei 120kg?

Egal welches System, ob FlexPoints oder ProPoints - das stimmt nie und nimmer! Viel zu wenig! Wenn Du eine viel zu niedrige Punktzahl nimmst,wirst Du in den ersten paar Wochen tollen Erfolg haben und dann absoluten Stillstand.

24 P durfte ich damals mit 40kg weniger essen, und für das neue System sind 29 P die Mindestmenge, bei Deinem Gewicht müsstest Du ca. 38 - 40 P haben.

Beitrag von carrie23 23.05.11 - 18:21 Uhr

Stimmt nicht was du schreibst, ich hatte 110kg und 'Flexpoints von 22 also kann das mit 120kg bei ihr durchaus stimmen.

Beitrag von schnuffinchen 23.05.11 - 18:37 Uhr

Hast Du Dir das im Treffen ausrechnen lassen?

Ich habe damals mit etwas über 80kg gestartet und hatte bei 1,70 Körpergrösse 24 Points. Das war noch FlexPoints.

Beitrag von carrie23 23.05.11 - 18:41 Uhr

Es kommt ja auch auf die Größe an, auf das was du hauptsächlich tust ( sitzen, schwere Arbeit, viel Laufen was auch immer )( und demnach werden die Points ausgerechnet.
Wenn du schon 1,70 groß bist ist es klar dass du mehr Points hast als jemand der 10cm kleiner ist und ich habe ein Online WW Programm wo es ausgerechnet wurde.
Ich kenne NIEMANDEN, außer vielleicht große Männer die körperlich schwer arbeiten, die über 30 Points zur Verfügung hätten mit den Flexpoints.

Ich finde es nicht korrekt dass du sie gleich mit dem "Daumen runter" kritisierst ohne zu wissen wie groß sie ist und ob sie vielleicht in Karenz ist und somit einen kleineren Grundumsatz hat als jemand der den ganzen Tag arbeiten geht.
lg carrie

Beitrag von bald-mutti22 24.05.11 - 14:08 Uhr

bisschen unverschämt is das schon von dir gleich hier rumzumeckern?! ich habe mir von mehreren leuten die formel zum ausrechnen der flexpoints geben lassen, und es war immer die selbe also wirds ja wohl stimmen...

warum also gleich so ne reaktion?!

mir reichen ,,die ersten paar wochen erfolg" dann bin ich schon zufrieden mit mir!!

Beitrag von hoeppy 24.05.11 - 23:33 Uhr

Tut mir leid, da muss ich Dir widersprechen.

Als ich mit WW gestartet bin mit einem Gewicht von 111 Kilo, durfte ich auch nur 23 Points verbrauchen.

Und das ganze damals in der Gruppe, also ausgerechnet von der Leiterin des Treffens.
Das war mit Flexpoints.

Jetzt mit 98 Kilo darf ich 21 Points verbrauchen. Über 100 Kilo 22 Points, über 110 Kilo 23 Points, über 120 Kilo 24 Points.

Also können die Angaben durchaus stimmen...

LG Mona

Beitrag von jen1984 26.05.11 - 22:02 Uhr

ich beneide dich, habe mich aber schon angemeldet juhuuuu

Beitrag von schwilis1 23.05.11 - 14:54 Uhr

eher mäßig... so 9kg hätten es schon sein können





nein ernsthaft... das ist klasse wenn man ein startgewicht von 160kg hat und extrem viel Wasser eingelagert... ansonsten ist es einfach nur zuviel... und ich kann mir schwer vorstellen dass so ein enormer gewichtsverlust mit weight watchers in 7 Tagen möglich ist, denn Weight Watschers ist konzipiert dass man langsam aber steitg und vor allen anderen dingen gesund abnimmt!

Beitrag von carrie23 23.05.11 - 15:33 Uhr

Ja aber Anfangs kann man trotzdem viel abnehmen, da ist ja auch viel Wasser bei.
Anfangs hab ich auch bis zu 3,4kg mit WW in der Woche abgenommen, das ging die ersten 4 Wochen so.

Beitrag von deinonkel 24.05.11 - 11:57 Uhr

Hallo,

also eigentlich könnte es machbar sein.
Ich kann dir empfehlen, dass du in der Früh nur Kohlenhydrate und am Abend Eiweiß isst. Und Mittag egal, aber natürlich nicht zu viel:D
Und dann in der Früh Joggen gehen. Ich kann dir so einen Pulsmesse http://www.akw-fitness.de/ausdauertraining/pulsmesser/p1204_sigma-herzfrequenzmesser-pc3.html empfehlen:D dann liegst du im optimalen Abnehmbereich:D

Lg