Kind will oft auf den Arm...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von widderbaby86 23.05.11 - 13:29 Uhr

Huhu,

ich bin zwar "erst" in der 5 Woche aber mache mir trotzdem schon so meine Gedanken.. Unsere Emily ist jetzt 13,5 Monate alt und will momentan oft auf den Arm, auch so muss ich sie öfter mal tragen, zum Bsp vom Auto ins Haus und umgekehrt und solche Dinge eben... Wie macht ihr das? Ich trage bzw hebe sie ja nicht 24 stunden am Tag hoch, aber eben schon öfter als 1x...

Lg, steffi

Beitrag von drew1979 23.05.11 - 13:32 Uhr

Huhu,

tja das ist so ein Thema. Wir haben einen Sohnmann der mit seinen zwei Jarehn bereits 16 Kilo auf 1m aufbringt. Ich muss ihn auch oft schleppen. Wanne rein, Wanne raus, Auto rein, Auto raus, Bett rein, Bett raus. etc etc etc.

Also ich glaube das läßt sich gar nicht vermeiden.
Wünsche dir eine schöne Schwangerschaft

Liebe Grüße
Drew

Beitrag von landaba 23.05.11 - 13:42 Uhr

Ich habe andauernd einen meiner Zwillinge bzw auch ganz oft beide auf dem Arm....und mir geht es gut dabei.;-)

Beitrag von saruh 23.05.11 - 13:35 Uhr

mach dir keine gedanken dein Körper ist das gewicht und die Bewegung gewohnt..is nix neues;-)..also mach dir keine sorgen....und wenn zeigt dein körper dir deine grenzen...bin in 36.ssw und heb mein Sohn(13 kg) auch ab und an mal lässt sich net vermeiden:-)

LG#winke

Beitrag von kaka86 23.05.11 - 13:36 Uhr

Meine Tochter war 15 Monate als ich SS wurde...
...was will man machen?! Wenn die noch so klein sind, bleibt einem ja oft nicht viel anderes übrig!

Ich habe einfach immer drauf geachtet, wie ich sie hebe, dass ich meine Bauchmuskeln nicht zu sehr beanspruche!

Jetzt bin ich in der 36. Woche, meine Kleine wiegt auch ihre 11 Kilo und ich trage sie trotzdem noch regelmäßig. Bis jetzt hatte ich noch nie probleme!

LG
Carina

Beitrag von muttiator 23.05.11 - 13:37 Uhr

Ich trage meinen Sohn (4) auch mal und auch andere Kinder. Zum kuscheln setzte ich mich aber hin und dann kann er auch auf meinen Schoß kommen ohne das ich schwer heben muss.
Wenn sie aber wach ist würde ich sie laufen lassen (hat doch Beine um genau das zu tun) und wenn sie schläft nicht waagrecht nehmen sondern etwas über die Schultern (tu ich mir leichter).

Beitrag von -froeschi- 23.05.11 - 13:38 Uhr

Hallo,

mit gewohnten Belastungen kann dein Körper ganz gut umgehen, auch in der SS.

Mein Großer ist 3 und das Heben lässt sich auch hier noch gar nicht vermeiden. Vorallem weil wir beide auch noch oft zusammen Fahrrad fahren ;-)

Keine Angst, wenns zu viel wird merkt man das rechtzeitig.

LG

Beitrag von corry275 23.05.11 - 13:39 Uhr

Hallo,

hab in ner KiTA gearbeitet und da ist das auch nicht ausgeblieben mit dem Hochheben.
Hab halt immer abgewogen, ob es so akut war, dass ich ein Kind aus dem Stand dringend hochheben und tragen musste, oder ob ich mich zuerst hinsetzen konnte und dann dem Kind beim "hochklettern" geholfen habe.

Hatte dazu auch das o.k. vom Arzt, der den tollen Vergleich mit Afrika gezogen hat. Kommentar: "Was meinen Sie denn, wie das in Afrika abläuft, die tragen während sie Schwanger sind ein Kind auf dem Bauch, das andere auf dem Rücken und transportieren noch 10kg Wasser oder Nahrungsmittel auf dem Kopf. Da interessiert es auch keinen, ob man mehr wie 10kg schleppt. Hören Sie einfach auf ihren Körper, der sagt ihnen schon was geht uns was nicht. Bei Schmerzen hören Sie automatisch auf zu heben."

Lg Corry

Beitrag von enjoythesilence 23.05.11 - 13:40 Uhr

Mach dir da keine Gedanken, ich hebe meine Tochter ständig (13kg), bin nun in der 31ssw und es hat sicherlich noch nicht geschadet und wirds auch nicht. Der Körper ist daran gewohnt wie eben schon erwähnt.

LG #blume

Beitrag von schmsi 23.05.11 - 13:41 Uhr

Ich bin in der 9ten Woche und hab schon zwei Kinder. Muss immer mal jemanden tragen oder hoch heben und mein kleiner (1 Jahr) will im Moment NUR geschleppt werden. Ich trag den den halben Tag und find das auch nicht wirklich spaßig.:-( Mein Arzt meinte mal das es nicht schlimm ist weil der Körper das ja kennt . Ich hoffe der hat seinen Klammerschub bald hinter sich...#schwitz

LG Beccy;-)

Beitrag von muehlie 23.05.11 - 13:42 Uhr

Achte einfach darauf, dass du beim Heben/Tragen deine Bauchmuskeln nicht beanspruchst. Ich trage meine Tochter immer nur auf der Hüfte. Wenn ich sie hochheben muss, geschieht das entweder auch über die Seite oder ich gehe richtig in die Hocke und stemme sie hoch. Ist für den Rücken sowieso am besten. :-)

Beitrag von axaline 23.05.11 - 13:53 Uhr

Ich verstehe die Problematik dabei nicht so ganz ?

Solange Dir Dein Arzt nicht sagt, daß Du nichts mehr heben darfst ist doch alles OK !
Ich schlepp sogar Getränkekisten und Einkaufskörbe alleine durch die Gegend, wer solls auch sonst machen, ich warte ja nicht bis mein Männe irgendwann mal von der Arbeit heim kommt....

Mach Dir keine Kopf !
Alles Prima !

LG axaline

Beitrag von trottelfant 23.05.11 - 14:21 Uhr

Hallo Steffi,

ich bin in der selben Situation wie du! Meine Tochter wird am 1. Juni 14 Monate alt und ich bin jetzt Anfang der 6. SSW.
Wenn mein Mann da ist, muss er Nia tragen, aber wenn ich alleine bin...was bleibt mir anderes übrig. Gott sei Dank ist Nia eine eher Zarte und wiegt "nur" 9,4 kg. Und immerhin läuft sie inzwischen auch sicher, so dass man sie nicht mehr jeden Meter tragen muss.
Heute in einer Woche habe ich meinen ersten FA-Termin und da werde ich das mal ansprechen.

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von lucy121 23.05.11 - 14:54 Uhr

Ja meine kleene wiegt ca 12kg und mein Freund ist nur am We da.Das heißt alles heben bleibt an mir hängen..
Nützt ja leider nix,was muss das muss.Aber der rücken schmerzt schon sehr arg.