Berufliche Entscheidung - Denkhilfe

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sonne990 23.05.11 - 13:31 Uhr

Hach was soll ich schreiben ... nachdem ich nun schon meine Freundinnen alle genervt habe und mein Mann entschieden Stellung bezogen hat (der ist schon ganz genervt von seiner unentschlossenen Frau), hock ich immer noch hier und grüble ...

Manchmal hilft dann ja ein Kommentar von außen, also wer seinen "Senf" dazu geben mag:

Ich bin in Elternzeit. Ich habe einen ruhenden unbefristeten Vertrag Vollzeit bei Firma XY.
Der Job ist an sich ok, aber schlecht bezahlt (also nicht nur dort, sondern auch an anderen Stellen, ich verdiene sogar im Vergleich mit der Mehrheit im Umkreis überdurchschnittlich, aber eben immer noch, für eine Stelle die ein abgeschlossenes Studium vorraussetzt, einiges zu wenig).

Nun wurden mir 2 Stellen angeboten:

a) Bei der aktuellen Firma, Stellenbeschreibung gleich wie vor der Elternzeit, Vertrag wird auf 16 Stunden die Woche reduziert (ich möchte auch nicht mehr arbeiten wg. der Kids) und bleibt unbefristet. Gehalt bleibt immer gleich (ein wenig mehr Geld gibt es nur bei Übernahme von Leitungsaufgaben, die sind mit 16 Std. aber ausgeschlossen), komme was wolle (besondere Leistungen sind unerheblich und werden höchstens mit tollen Fortbildungen belohnt)

b) Neue Firma, ganz andere Stelle (könnte quereinsteigen in ein ganz neues Gebiet, habe dort schon als Aushilfe gearbeitet, man kennt mich also und schätzt meine Arbeit) die nichts mit meinem Studium zu tun hat, 21 Stunden-Woche, Geld etwas mehr (wird aber von mehr Benzinkosten wieder aufgefressen) und Möglichkeit mich immer weiter zu verbessern. Allerdings wäre ich auch wieder eine der ersten die geht wenns der Firma mal schlecht geht, weil als letzte gekommen etc.

Jetzt bin ich zweigeteilt: Bei b) könnte ich mal was anderes machen, mich ausprobieren und hätte trotz Quereinstieg Möglichkeiten mich weiter zu verbessern.
Bei a) Hab ich den Spatz in der Hand, viele andere müssen vor mir erstmal gekündigt werden, ich denke es bietet mehr Sicherheit als "b".

Zur persönlichen Situation: Ich "muss" nicht arbeiten, was heißt wir würden ohne meinen Job nicht verhungern ABER es wäre nicht mehr so bequem, Urlaub wäre eben gestrichen und Haus wäre nicht so schnell abgezahlt.

Aus dem Bauch raus: Was tun? #kratz

Beitrag von fred_kotelett 23.05.11 - 13:38 Uhr

B

Das bisschen Risiko kannst du dir meiner Meinung nach erlauben.
So eine latente Unzufriedenheit wie du sie in deinem jetztigen Job hast, würde mich auffressen.

VG
Fred

Beitrag von schwilis1 23.05.11 - 13:40 Uhr

Ich würde danach entscheiden: Was hab ich Studiert? Angenommen Firma B schmeißt mich raus, wie schnell könnte ich wieder einen Job bekommen?

Wie wichtig ist die deine Berufliche Erfüllung...
Da ihr nicht zum amt müsst wenn du den job verlierst kannst du dir diese Frage stellen und beantworten...

Beitrag von fuxx 23.05.11 - 14:19 Uhr

Die Frage, die Du Dir stellen solltest ist:

Warum gehe ich arbeiten?

- muss ich Geld verdienen (hast Du ja schon verneint)
- will ich nur aus dem Mama-Alltag rauskommen und ein paar Stunden arbeiten
- will ich mich zukünftig weiterentwickeln und schnellstmöglich wieder Vollzeit arbeiten

Wenn Du nächsten 10 Jahre hauptsächlich Mutter mit einer Teilzeitstelle bleiben möchtest, würde ich bei A bleiben.
Möchtest Du bald wieder in den Beruf einsteigen und voll durchstarten, dann nimm Möglichkeit B.

Beitrag von wemauchimmer 23.05.11 - 15:39 Uhr

Ich würde bei A bleiben, bei B mußt Du mehr arbeiten fürs gleiche Geld, das ist keine Verbesserung, und wenn die Benzinpreise schnell weiter steigen, was sie tun werden, dann bleibt Dir sogar weniger.
LG

Beitrag von sonne990 23.05.11 - 21:00 Uhr

Danke an alle für eure Antworten :-)

Meine Tendenz geht nun deutlicher Richtung b!