FA macht mich ganz kirre.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von froschi0812 23.05.11 - 13:52 Uhr

Hi Mädels,

hatte heute wieder Vorsorge; hiermal kurz meine Daten (35+0):

BPD: 9,3
FOD/KU: 10,9
ATD: 8,7
FL/HL: 7,0

geschätzes Gewicht: 2850 Gramm....

Und wiedermal hat sie beton, wie groß und schwer die Kleine ist; dass es ein ganz schöner "Brecher" wird!

Habt ihr Vergleichsdaten? Ist mein Baby echt schon soooo riesig, dass ich mit 5 Kilo bei der Geburt rechnen muss?

Vielen Dank für eure Antworten! :-)

Beitrag von danamite 23.05.11 - 13:58 Uhr

Hi!

Ich lieg da ähnlich, bei 34+0 waren es KU 33,5 und FL 6,7, geschätze 2660g. Da hieß es auch es wird ein großes Kind.

Aber was soll man dagegen tun? Kann es ja auch nicht einfach jetzt rausholen ;-)

Beitrag von froschi0812 23.05.11 - 14:17 Uhr

:-)

Bißchen dürfen sie ja auch noch bleiben.

Verstehe nur nicht, warum sie so ein Wind drum macht....hört sich für micht echt nach nem 5 Kilo Kind an....

Wenn man allerdings mal im Netz schaut, ist es gar nicht sooo schwer....

Beitrag von cocy222 23.05.11 - 13:59 Uhr

Hi...
Das sind doch Schätzwerte...
Hab keine Vergleichsdaten, aber mit Größe und Gewicht macht meine FÄ mich auch verrückt... Er ist wohl recht propper, und ich kann mit dem Gewicht meiner Tochter rechnen mind. (3650gr), eher bisschen mehr.
Hab leider vergessen, wie es bei den anderen beiden war.. vor paar Jahren hat man irgendwie nicht so einen Wind wegen den Daten gemacht...
Glaube aber nciht, dass sich das Gewicht von deinem Kleinen innerhalb nur 4 Wochen verdoppelt...

LG cocy#winke

Beitrag von froschi0812 23.05.11 - 14:18 Uhr

Ja, sag ich mir auch ständig: alles nur Schätzwerte!

Meine Tochter sollte um die 4.500 wiegen und kam dann eine Woche nach ET mit ganz gewöhnlichen 3500 Gramm zur Welt...

Beitrag von angy1709 23.05.11 - 13:59 Uhr

hey ich war vor 2 wochen beim termin heute hab ich den neuen und unsere kleine war da schon FL 6,0 und ca 2400g schwer mal schauen was heute bei raus kommt er meinte nur zu mir das es ein wonneproppen ist ;-)

Beitrag von jackywaldi 23.05.11 - 14:13 Uhr

Ja ja das kenne ich auch!
Meine Hebi meint es wird ein sehr kleiner zierlicher Mann werden und mein Fa meint er wird ordentlich an Gweicht und Größe mitbringen!

War Freitag bei 33+3 beim Arzt und da hatte er ein Gewicht von 2500 g#schwitz

Beitrag von aires 23.05.11 - 14:16 Uhr

hallo,

also mein wurm wird recht klein und zierlich geschätzt
die daten von der 39.SSW sind KU ca 31,5cm FL 7,2 und 2700g
er soll wohl auch nicht die 3kg erreichen bis zum ET - ich bin gespannt

LG
aires ET-10

Beitrag von eve1182 23.05.11 - 14:16 Uhr

Hey,


ohhhhhh dieses Geschwätz der Ärzte echt ätzend, bei meinem 1. Kind hat meine FÄ auch immer davon geredet wie groß und schwer es doch sei. Ja und? ich selber bin fast 1,80 was soll denn da rauskommen? ein Zwerg? *nerv* gut am Ende bei der Geburt war Niclas das 54cm groß und wog 3530g und als wir das KKH verlassen hatte hatte er nur noch 3200g wow wie groß und schwer.

würd mir da keine Gedanken drum machen :-)

LG
Eve

Beitrag von froschi0812 23.05.11 - 14:21 Uhr

Hm...war bei meiner Tochter ähnlich!

Aber heute wollte ICH auch gar nicht wissen, wie schwer sie ist. Meine Ärztin wollte es wissen...

Und dann dieses: boahr, das wird aber nen Riesenbaby!

Nerv!