Was zum Frühstück und Abendbrot?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babybine 23.05.11 - 14:16 Uhr

Hallo,

ich habe eine Frage: Hat jemand einen guten Tipp, was meine Kleine zum Frühstück und Abendbrot essen kann? Sie ist 15 Monate alt.
Das Problem ist, dass sie neuerdings kein Brot mehr mag. Mal unterwegs ne Laugenstange mümmeln geht, aber Stulle zum Frühstück nicht (höchstens den Belag abkratzen). Sie trinkt warme Milch morgens und abends.
Grießbrei, Haferbrei etc mag sie auch nicht. Das gleiche gilt für abends.

Abends isst sie gerne auch mal Nudeln, Reis oder so was.
Aber dann isst sie ja 2x am Tag warm. Ist das zuviel?

Anscheinend reicht ihr die Milch momentan aus (und ab und zu bissel Jogurt). Aber wie das immer so ist, macht man sich ja doch Gedanken, ob das ausreichend ist...

Was meint ihr?

Dankr und lg

Beitrag von mel-1982 23.05.11 - 14:23 Uhr

kennst du weetabix? die liebt unsere kleine schon länger, wenn sie mal wieder eine "kein brot"-phase hat

http://www.weetabix.de/

Beitrag von ernabert 23.05.11 - 15:31 Uhr

Unser Sohn isst morgens entweder Cornflakes mit Milch oder das zuckerreduzierte Schokomüsli von Kölln.

Abends auch gerne Nudeln und Reis (in der Kita gibt es auch warmes Mittagessen) oder Obst wie Erdbeeren, Kiwi und Apfel. Der große Milchtrinker ist er auch nicht, dafür manchmal ein Joghurt oder auch eine Scheibe Käse (am liebsten pur).

Ich würde mir da nicht so den Kopf machen.

Beitrag von mini-wini 23.05.11 - 15:34 Uhr

Hallo,

meine Maus bekommt Kindermüsli von Alnatura zum Frühstück, das ist feiner geschrottet als normales Müsli und kann so auch mit weniger Zähnen gut gegessen werden. Das vermische ich immer mit Naturjoghurt, so kann sie es gut löffeln.
Abends gibts bei uns immer was warmes gekochtes, da wir zusammen mit meinem Mann essen wollen. Deshalb gibts bei uns Mittags meistens Brot (wobei meine Maus auch meistens nur den Belag runter kratzt) mit Obst und Gemüse. Da sie gesund ist scheint ihr das zu reichen auch wenn sie das Brot nicht immer isst. Oder ich mach ihr Mittags die Reste vom Vorabend warm. Was halt grad so da ist.

LG

Beitrag von maschm2579 23.05.11 - 20:56 Uhr

Hallo,

morgen hat meine in dem Alter schon Müsli gegessen. Z.B. von Alnatura das Kindermüsli mit Joghurt oder Milch.

Mittags warm

Abends mal ein Ei, Würstchen, Boulette. Evlt mal Sandwiches aus dem Sandwichsmaker, Salat, Käsehäppchen. Herzhafte Pfannkuchen sind auch gut.
Ich würde da nach alternativen suchen, meine mag auch zwischenzeitig kein Brot.
Oder Toastbrot, Knäckebrot, Brötchen.

lg Maren