Was zum Frühstück und Abendbrot?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von babybine 23.05.11 - 14:20 Uhr

Hallo,

ich habe eine Frage: Hat jemand einen guten Tipp, was meine Kleine zum Frühstück und Abendbrot essen kann? Sie ist 15 Monate alt.
Das Problem ist, dass sie neuerdings kein Brot mehr mag. Mal unterwegs ne Laugenstange mümmeln geht, aber Stulle zum Frühstück nicht (höchstens den Belag abkratzen). Sie trinkt warme Milch morgens und abends.
Grießbrei, Haferbrei etc mag sie auch nicht. Das gleiche gilt für abends.

Abends isst sie gerne auch mal Nudeln, Reis oder so was.
Aber dann isst sie ja 2x am Tag warm. Ist das zuviel?

Anscheinend reicht ihr die Milch momentan aus (und ab und zu bissel Jogurt). Aber wie das immer so ist, macht man sich ja doch Gedanken, ob das ausreichend ist...

Was meint ihr?

Dankr und lg

Beitrag von franzi83 23.05.11 - 14:32 Uhr

Als erstes möchte ich sagen: die Kleinen nehmen sich das, was sie brauchen. Wenn sie morgens nur ihre Milch mag und dann noch mal ein bissi Joghurt und es reicht ihr aus - dann ist doch ok :-) ist bei unserem Kleinen (fast 14 Monate) auch manchmal so: eine Banane reicht ihm morgens manchmal. Und abends bekommt er Vollkorntoast mit Streichkäse oder Milchbrötchen mit ein bissi Marmelade oder Reste vom Mittagessen. Und manchmal gibts auch 2x warm, weil er dann so gar nicht sein Brot mag. Vielleicht mag deine Kleine ja auch mal 2-3 Röstis oder Kroketten? Unser Schatz steht da total drauf ;-)