Unterbindung..JA oder NEIN ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diva-82 23.05.11 - 15:26 Uhr

HI !!

Ich weiß es einfach nicht. Der kleine wird Freitag per Ks geholt er ist der 3 im Bunde. 3 Kinder reichen DEFINITIV.

Nun stellt sich mir die Frage wegen einer Unterbindung wir /bzw. ICH möchte keine weiteren Kinder. Anderer seits stellt sich mir die Frage WAS ist WENN zb der kleine was wir ja nicht hoffen wollen kurz nach der geburt oder später stirbt. Klar kann man DIESES Kind nicht durch ein neues ersetzen. Allerdings hätte mein Freund dann keine leiblichen Kinder.

Er sagt ICH soll das entscheiden es ist mein Körper.
Was würdet ihr machen ?

LG

Beitrag von blacki78 23.05.11 - 15:29 Uhr

Huhu!

Die Frage habe ich mir auch gestellt.....Bin 7.ssw.....Wollte auch einen KS mit Unterbindung.....Aber mein Mann will, wenn es geht ne natürliche Geburt ;-) .....Ok wird gemacht #freu .....Er hat sich jetzt mal schlau gemacht wegen einer Vasectomie....Das würde er dann machen lassen.....Zumal das bei Männern wieder rückgängig gemacht werden könnte.....

LG Blacki

Beitrag von chatta 23.05.11 - 15:31 Uhr

Im schlimmsten Fall kann frau ja immer noch eine IVF machen lassen.


Ich bekomme Zwillimge und KS und lass mir meine Tuben unterbinden. Falls ich doch gebären sollte, muss mein Mann eben ran :-).

Beitrag von wartemama 23.05.11 - 15:33 Uhr

In Deinem Alter würde so etwas für mich noch nicht in Frage kommen - ich hätte einfach zu viel Angst, daß in ein paar Jahren doch noch ein weiterer KiWu in mir aufkeimt.

LG wartemama

Beitrag von schaf5214 23.05.11 - 15:37 Uhr

Ich weis nicht mir wäre die entscheidung auch zu endgültig.
Du bist ja auch noch nicht so alt was ist wenn du in 10 Jahren nen Nachzügler willst? Ich würd das jetzt noch nicht ausschließen,

Beitrag von ernabert 23.05.11 - 15:39 Uhr

Man weiß nie, wie das Leben so spielt. Ich würde es nicht machen. Du willst JETZT keine weiteren Kinder. Was, wenn du mit deinem Partner in 7 Jahren nicht mehr zusammen bist (was ich dir nicht wünsche), einen neuen Partner hast, der auch eigene Kinder will? Deine sind bis dahin alle "groß", vielleicht überkommt dich die Sehnsucht nach einem neuen baby. Ausschliessen würde ich nichts, verhüten kann man auch anders...

Beitrag von sonila-star 23.05.11 - 15:45 Uhr

Ja also das ist wirklich schwer...

Ich persönlich kann dir nur von mir berichten- ich bekomme mein 3. Kind (3KS) und werde mich dann direkt mit Unterbinden lassen.
Ich finde, für mich reichen die 3 wirklich- (ich sollte lt. FA auch keinen weiteren KS mehr bekommen.)
Nun zu dir...
Du bist ja auch noch jung- vielleicht solltest du das erstmal lassen. Dein Mann kann dann ja vielleicht irgendwann mal zum Arzt zu gehen??!
Klar hat er schon recht :es ist deine Entscheidung- aber wenn du zweifelst ist die Unterbindung nicht die Richtige Wahl.#nanana

Ich wünsche dir eine schöne Geburt, #liebdrueck

sonila-star mit ihren 2Jungs und #ei 16SSW

Beitrag von marjatta 23.05.11 - 15:53 Uhr

Ich will mich nicht sterilisieren lassen, mein Partner auch nicht..... Wir werden wieder mit Kupferspirale verhüten.

Man kann eine Sterilisation auch später noch vornehmen lassen.... wenn man es unbedingt so lösen möchte.

Also, wenn Dir das nicht sicher ist, dann such nach einer anderen Methode. Bei mir wird es darauf hinauslaufen, Kupferspirale plus Kondom während der fruchtbaren Tage.... wenn den die Mens wieder so regelmäßig kommt, gar kein Problem. Damit sollte dann nichts schiefgehen.

Gruß
marjatta

Beitrag von lenisa 23.05.11 - 16:23 Uhr

Hallo Diva82,

ich lasse mich in 4 Wochen sterilisieren- bekomme einen KS da wird es dann gleich mit gemacht.Gut die Ärztin meinte auch ich sei noch jung,aber aufgrund meiner Vorgeschichte(meine Tochter kam per Notks wegen drohender Uterusruptur und mein Großer auch per Not- KS wegen Abfallen der Herztöne und er hatte 2 Mal die Nabelschnur um Hals).Für mich reicht es dann auf jeden Fall mit 3 Kindern und eine weitere SS wäre für mich und das Kind auf jeden Fall ein Risiko da die Narbe immer dünner werden kann.Habe lange überlegt ob ich das mit der Steri wirklich möchte, aber dann siegte die Vernunft und habe mich dafür entschieden.

LG

Beitrag von schnullerbacke07 23.05.11 - 16:27 Uhr

ich würde mich so lassen wie ich bin,
allerdings, wenn DU eh keine weiteren kinder willst.
und dein freund auch nicht.
dann solltest du es machen, nicht das du spätere ins abtreiben musst oder willst.
oder dich mit dem gedanken rumquälen musst das doch noch ein 4. kommt.

Beitrag von emeliza 23.05.11 - 16:41 Uhr

Hallo,

ganz kurz habe ich auch mal darüber nachgedacht. Ich bekomme wohl im September mein 3. Kind per KS und nachdem eine Bekannte das Thema mal angeschnitten hat, habe ich mir so meine Gedanken gemacht.

Als ich mit meinem Mann darüber gesprochen habe, hat er er gesagt, nein, dass lassen wir auf keinen Fall machen, dann habe ich hier nachher ein psychisches Wrack. Er kennt mich einfach zu gut, besser, als ich mich selbst oft kenne. Und er hat recht. Auch wenn wir danach keine weiteren Kinder mehr möchten und ich sogar fast 6 Jahre älter bin als Du, ist mir das zu endgültig. Man weiß nie, was das Leben noch so bringt.

Ich glaube diese endgültige Entscheidung würde mich wahnsinnig machen. Natürlich ist da jeder Mensch unterschiedlich, aber für mich persönlich wäre das wirklich nichts.

LG Sandra