Erst langes Warten und dann doch so eilig....

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von sunnygirl1978 23.05.11 - 15:43 Uhr

Unser erster Sohn kam bei 35+1 zur Welt - da es auch in der Familie liegt dass die Kinder 4-6 wochen früher kommen, hatten wir auch diesmal mit gerechnet. Doch es kam ganz anders.....

Der ET 17.5. rückte immer näher und es tat sich gar nichts. Ich war total verzweifelt, weil mir alles weh tat und es mir nur noch schlecht ging. Letztendlich waren wir so weit ihn mit Kaiserschnitt zu holen, weil die Prognosen was die Größe anging nicht so schön waren.

Wie gesagt am 17.5. trafen wir uns nochmal mit der Hebamme. Sie untersuchte Mumu - weich, 2 cm auf - doch das war er schon länger. Naja jedenfalls nach der Untersuchung hatte ich ganzen Tag wehen. Die Wehen nachts musste ich veratmen - aber war gut auszuhalten.

Am 18.5. morgens um halb sechs tröpfelte dann Fruchtwasser. Ich weckte sofort meinen Mann, denn beim ersten Kind war nachdem die FB platze 3 STunden später das Kind da und es waren gleich heftige WEhen. Das wollte ich nicht zu Hause erleben.
Also Oma geholt für den Großen und ab ins KH. Kaum dort, platze um 6.30 Uhr die Fruchtblase. Die Wehen kamen auch gleich recht heftig. Also ging ich in die Wanne. Dort war ich lange, doch irgendwann ging es nicht mehr weiter also raus auf den Hocker. Der war sehr unbequem und ich wollte in den Vierfüßler.
Die Preßwehen waren schon lange da, der Kopf halb zu sehen, aber ich konnte nicht pressen, weil ich aufgrund der ersten Geburt (großer Dammschnitt) wirklich Angst hatte, also habe ich die meisten veratmet.
Doch irgendwann musste er raus - also - bin ich aufgestanden und siehe da - mit der nächsten Preßwehe kam er der Kopf. Es war nie so unangenem wie ich vom ersten mal in Erinnerung hatte, als er halb da war. Mit der nächsten Wehe war er geboren.

2 Stunden nach Blasensprung mit 53 cm. 3.850 gr und 36 cm Kopf. Ein richtiges Kerlchen, dass uns richtig wach und gespannt angesehen hat.
Ich bin nur leicht gerissen, was nicht mal genäht werden musst.

Dammmassage und Heublumendampfbäder helfen auf jeden Fall.

Die GEburt war die volle Entschädigung für die Erste und ich bin froh, dass wir keinen Kaiserschnitt gemacht haben.

Sunnygirl mit Fabian 18.05.2011 #winke

Beitrag von francie_und_marc 23.05.11 - 21:54 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zu eurem kleinen Liebling.

Ich schöre auch auf die Dammmassage. ;-) Meine erster Sohn hatte eine KU von 37 cm und ich bin trotzdem nur minimal gerissen.

Ich wünsche euch eine wunderschöne Kennenlernzeit.

LG Franca

Beitrag von mopsi2008 23.05.11 - 21:57 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zu Eurem Sohnemann.

Aber vorallem Danke für Deinen Bericht. Ich wurde bei meiner Tochter schlimm geschnitten und hatte jetzt schon Angst wie es beim zweiten Kind mal werden würde, schön zu hören das es dann besser werden könnte.

LG Steffi