Meine Famile kann man nicht mehr retten! Was soll ich nun tuen?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von -schnuppe- 23.05.11 - 15:56 Uhr

Hallo ich möchte erstmal erwähnen das mein Therad sehr ernst genommen werden soll da ich echt langsam nicht mehr kann auch wenn ich sehr jung bin!

Seid über ein halben Jahr hat mein Bruder (17) eine Freundin (20)
Meine Schwester und ihr und mein Freund können die nicht leiden da sie total den Kopf von mein Vater und von mein Bruder rumgedreht haben!

Ich habe schon zich mal versucht mit mein Vater zureden da sie von mein Vater geld verlangt und immer nur haben will. Mein vater stellt ihr schon frühs ein Tässchen hin mit Kaffee darin :-[ und es spricht sich hier im dorf rum das sie zusammen seien! Was ich absolut nicht nachvollziehen kann, aber die wollten den Leuten noch eins drauf geben und taten so im Supermarkt als wenn sie SS sei!:-[

Ich und meine Schwester wir fragten seid fast ein Jahr ob wir das Zimmer neu streichen können. Aber ist bis heute immer noch nicht passiert
Von mein Bruder die Freundin wollte natürlich auch das Zimmer neu haben und das ist gleich nach ein Tag passiert! (nach ihr Willen)

Mein Vater lügt mich jetzt schon an und meinte es sei nicht teuer gewesen z.B, Teppich hat 10 gekostet, hat aber 30 gemacht!

Ich lebe mit meine Schwester zusammen in ein Zimmer was nie immer gut geht! Mein bruder hat ein eigenes Zimmer.

Noch mal kurz gefasst! Die Freundin von mein Bruder ist schon sogut wie hier eingezogen! Nimmt unsere Sachen und etc..
Vate lügt mich jetzt immer mehr an (habe verdacht das was zwischen den läuft)
Lebe mit meine Schwester in ein Zimmer wir beide haben ein Freund!
Alles läuft drunter und drüber reden hilft auf keinem fall mehr!! Habe es schon versucht.!


Könnt ihr mir helfen?? Bitte mein Problem ernst nehmen ich halte es nicht mehr aus!!

Ich danke euch!!

Traurige Grüße an euch allen

Beitrag von haarerauf 23.05.11 - 16:49 Uhr

Wie alt ist denn Deine Schwester?
Gibt es auch eine Mama?

Ich würde Dir ernsthaft raten zum Jugendamt zu gehen und dort nachzufragen wie Dir im Zusammenleben mit Deinem Vater und Deinen Geschwistern geholfen werden kann.

Vielleicht kommt ja Dein Vater mit und erklärt seine Sicht der Dinge.

Alles Gute.

Beitrag von -schnuppe- 23.05.11 - 16:52 Uhr

Meine Schwester ist 20 und ist jetzt in der 8 Woche schwanger!

Mein Vater würde da niemals mitkommen so wie ich ihn kenne
Eine mutter gibt es sied ich 4 Jahre alt wahr nicht mehr

Beitrag von redrose123 23.05.11 - 18:16 Uhr

Dann geh alleine oder mit deiner Schwester. Was sagt den dein Bruder dazu das dein Vater auf sie abfährt? Wenn meine Mutter heiss auf meinen Mann wäre junge junge

Beitrag von swety.k 23.05.11 - 17:22 Uhr

Puh, das klingt ziemlich durcheinander. Gibt es nicht jemanden, der zwischen Euch allen mal vermitteln kann? Habt Ihr eine liebe Oma oder Tante? Oder einen netten Nachbarn, dem alle vertrauen und der das Gespräch "leiten" kann? Wenn nicht, würde ich auch mal beim Jugendamt nachfragen. Du mußt ja niemanden anschwärzen, aber vielleicht mal Deine Situation erklären und fragen, was man machen kann, damit Euer Zusammenleben wieder besser funktioniert.

Gruß von Swety

Beitrag von cazie71 23.05.11 - 18:17 Uhr

Hallo.

Lt. deiner VK bist du 15 Jahre alt. Zum alleinigen Ausziehen zu jung. Deine Schwester ist 20 und schwanger. Hmmm.... Wird denn nicht deine Schwester mit ihrem Freund zusammenziehen? Und könntest du denn nicht bei denen dann ein Zimmer bekommen? Oder kannst du nicht zu deinem Freund und dessen Familie ziehen?

Alles Gute!

Beitrag von morjachka 23.05.11 - 18:25 Uhr

Hallo!

Was sagt denn dein Bruder dazu? Ist er nicht eifersüchtig?

Ich glaube nicht, dass es viel Sinn hat, mit deinem Vater zu reden. Dir hat ja schon jemand vorgeschlagen mit deiner Schwester auszuziehen. Könnte das eventuell eine Lösung sein?

Beitrag von -schnuppe- 23.05.11 - 18:38 Uhr

Es KÖNNTE eine Lösung sein ja
aber möglich währe auch zu mein Freund er ist 19 und zieht auch bald aus.

Mein Bruder weiß es anscheinend nicht! Da er ja auch 1 Woche im KKH war wegen sein Bildarm

Beitrag von sassi31 23.05.11 - 20:20 Uhr

Also wenn das ganze Dorf drüber tuschelt, kann das an deinem Bruder doch nicht vorbei gegangen sein.

Beitrag von cazie71 23.05.11 - 20:20 Uhr

Was macht denn dein Freund beruflich? KÖnntet ihr euch eine eigene Wohnung leisten? Gehst du noch zur Schule oder machst du eine Ausbildung?

LG

Beitrag von -schnuppe- 23.05.11 - 20:58 Uhr

Mein Freund macht eine Ausbildung zum Koch doch er verdient sehr wenig und da es eine ueberbestriebliche Ausbildung ist hat er sich in Leipzig bei zich zeugs beworbe. Wo er auch am samstag Probearbeitet gemacht hat! Und so wie es aussieht sind seine Chancen ganz gut das er diese Stelle bekommt

Ich gehe noch zur Schule in der 9 Klasse nach der 9 Kl. Werde ich zur Berufschule wechseln und da mein Haubtschulabschluss erwerben. Damals in der Grundschule bin ich sehr abgesackt da das alles durcheinander war mit meiner Mutter die nun Verlobt is uund in Oesterreich wohnt.!

Beitrag von cazie71 23.05.11 - 21:37 Uhr

Ich hoffe, dein Freund beendet seine Ausbildung trotzdem - auch wenn er momentan nicht viel verdient. Es lohnt sich, glaub mir. #liebdrueck

Und dir kann ich auch nur ans Herz legen, dass du deinen Schulabschluss und anschließend eine Ausbildung absolvierst.

Erkundigt euch mal evtl. beim Jugendamt, welche Möglichkeiten dein Freund und du habt, auf eigenen Beinen stehen zu können. Das Verhalten deines Vaters finde ich nämlich ganz ehrlich gesagt absolut asozial und unter aller Kanone. Sei mir nicht böse, aber sowas geht gar nicht. #heul

Hast es echt nicht leicht, das glaube ich dir. Aber wenn dein Freund und du und vor allem auch deine Schwester und zu fest zusammen haltet, dann kriegt ihr das auf die Reihe. ;-) Kopf hoch, das wird schon!!!

Besprich das doch auch mal intensiv mit deiner Schwester. Am sinnvollsten und am vorteilhaftesten wäre für euch evtl. echt so ne Art "Schwestern WG". Ihr könntet euch untereinander beistehen. Du könntest ihr evtl. etwas mit dem Baby helfen und sie könnte vielleicht sogar ne Art Vormundschaft für dich übernehmen, damit du grünes Licht vom Jugendamt erhältst, um von daheim raus zu kommen.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute!!!!!!