Verdacht auf Blasenmole...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von kruemel2310 23.05.11 - 16:18 Uhr

Hallo!

Ganz plötzlich wurde ich schwanger... eigentlich wollte ich noch 4 Wochen "aufpassen", aber wir waren beide überglücklich als ich Ende April den positiven Test in den händen gehalten hatte.#huepf

Habe ganz tapfer bis zur 9 ssw ausgehalten #zitter, bis ich zum FA gegangen bin (auch weil ich nicht vor der Hochzeit hin wollte)... und nun..? Er kann keine Schwangerschaft feststellen! Man sieht auf dem US nichts... nur eine große Gebärmutter.#schmoll

Da mein hcg Wert so hoch ist (120.000), vermutet er nun, dass ich eine Blasenmole habe!!

In einer Stunde habe ich Termin und ich bibbere... bitte denkt an mich... bin so gespannt, was nun wirklich rauskommt, wann die AS sein wird und in welchem KKH... oje oje...

Wünsche mir ganz viel Kraft und dass ich alles gut überstehe! Danke fürs Zuhören.

Hatte von euch schonmal jemand eine Blasenmole?

Grüße Krümel :-(

Beitrag von louisa1978 23.05.11 - 16:19 Uhr

Aber ist es dann nicht eher eine Eileiterschwangerschaft?

Denn eine Balsenmole ist ja ein Fruchthöhle ohne Inhalt und die müsste er ja in der 9. SSW sehen.

Beitrag von kruemel2310 23.05.11 - 16:23 Uhr

Hi Louisa,

eine Fruchthöhle ohne Inhalt nennt man "Windei".

Blasenmole ist etwas anderes, kannst mal googeln.

Grüße
Krümel

Beitrag von louisa1978 23.05.11 - 16:27 Uhr

Oh ok, stimmt hab ich verwechselt.

Ich hoffe, es geht alles noch irgendwie gut bei dir aus.

Drück dir die Daumen

Beitrag von lilaluise 23.05.11 - 18:43 Uhr

hallo
ich hatte mal Verdacht auf Blasemole nach meiner Ausschabung. Ich hatte erhöhte Hcg werte aber der Doc hat nix gesehen...in der 5/6ssw- aber er war einach nur blind. Eine andere Ärztin hat dann meinen Verdacht bestätigt- und man hat dann drei TAge später meinen Kleinen gesehen!Allerdings war das ja drei Wochen früher wie bei dir. In der 9ssw sollte man etwas sehen!
lg

Beitrag von kruemel2310 24.05.11 - 09:29 Uhr

Hallo nochmal,

wir waren gestern beim Arzt... und was soll ich sagen. Im vaginal US, hat er gar nichts gesehen... im Bauch US hat er dann mein Baby (2,4 cm) und ein riesen Myom (9 x 10 cm) entdeckt.

Wahnsinn, wie sich das Leben einmal hin- und her dreht...

Wir sind erstmal froh und hoffen, dass das Baby neben dem Myom besteht!

(Und finden es doof, dass der Arzt mir Angst macht, obwohl er es nicht bestätigen kann...)

Grüße Krümel