Ehec Virus

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnuller4 23.05.11 - 17:52 Uhr

Hallo, ich konnte nicht erkennen ob es das Thema schon gibt. Ich bin das erste Mal schwanger in der 6 Woche. Nun habe ich gehört das es den Virus gegeben soll . Im gemüse usw. Esst ihr ganz normal weiter oder auf was achtet ihr so ?
Wäre super wenn ihr mir noch ein paar Tipps gegeben könntet was ich gar nicht essen oder trinken soll. Also Alkohol ist mir schon klar.
Ich bin echt irgendwie unsicher und habe Angst dem ungeboren zu verletzten oder zu verlieren.

Schon mal danke wenn ihr mir antwortet.

LG

Beitrag von zazazoo 23.05.11 - 17:53 Uhr

Noch ist ja gar nicht klar, WIE der Virus übertragen wird. Solange du alles gut abkochst und wäschst, bist du erstmal auf der sicheren Seite. Mach dich nicht verrückt - vieles ist sicher auch nur wieder Sensationsgeilheit ... die Zeit wird zeigen, wie schlimm das Virus wirklich ist #klee

Beitrag von lucas2009 23.05.11 - 17:55 Uhr

Deine FÄ berät dich wg der Ernährung, ansonsten bitte alles abwaschen. Auf rohes Fleisch, rohe Eier, Salami und Rohmilchkäse (ist gekennzeichnet) verzichten

LG

Beitrag von nickycuz 23.05.11 - 17:58 Uhr

also das virus ist in rohmilch und auf rohfleisch was man sowieso net essen darf. das gemüse soll man einfach gut waschen und kochen, dann geht dass auch.
also allgemein musst du auf rohmilch käse usw verzichten also unpasteurisierte milch.
rohfleisch
rohe eier
manche fisch sorten

eine gesunde und ausgewogene ernährung ist auch wichtig. nimm deine folsäuren und mann kann zusätzlich noch andere vitamine nehmen.

Beitrag von widowwadman 23.05.11 - 18:15 Uhr

EHEC ist kein Virus, sondern ein Bakterium. Wenn du grundsaetzliche Hygienemassnahmen beachtest, und dein Gemuese gut schrubbst, sollte eigentlich alles im gruenen Bereich bleiben.

Wenn du sehr besorgt bist, dann halte dich von Rohkost fern

Beitrag von marjatta 23.05.11 - 18:48 Uhr

Also, wegen dem Virus solltest du lediglich die üblichen Hygienemaßnahmen bei der Zubereitung von Obst und Gemüse einhalten (gründlich waschen, Schneidbretter und Messer sofort reinigen mit Spülmittel bzw. in der Spülmaschine.

Ansonsten solltest Du in der SS keine besonderen Einschränkungen beachten, sondern essen, wie Du es gewohnt bist.

Was absolut tabu sein sollte, sind rohes Fleisch sowie Rohmilchprodukte (muss auf den Verpackungen ausgewiesen werden, wie z.B. Käse). Auf rohen Fisch kann man, muss man aber nicht verzichten (Sushi)....

Meine FÄ sagte, man kann Salami und rohen Schinken in normalen Mengen unbedenklich essen, da eine Toxoplasmose-Infektion nur bei irrational großen Mengen auftreten kann (sprich sehr unwahrscheinlich ist). Ich esse auch kalt geräucherte Fische (z.B. Räucherlachs und Gravad Lachs). Rohe Eier haben eine gewisse Salmonellengefahr, aber wenn sie frisch verarbeitet werden, esse ich auch mal ein Tiramisu.

Ansonsten kannst Du, um eine EHEC Infektion zu vermeiden, auch für die Zeit bis zur KLärung der Krankheitsquelle auf Tiefkühlgemüse zurückgreifen. So ist das im Moment bei uns. Mein Sohn hatte am Freitag Erbrechen und mußte vorzeitig aus der Kita abgeholt werden, er bekam Nux Vomica und am Abend war das Schlimmste vorbei, er konnte wieder normal essen.

Gruß
marjatta mit Sohn, 2J, und #ei, 33.SSW

Beitrag von schnuller4 23.05.11 - 19:12 Uhr

Hallo, danke für eure Antworten. Ich habe nun erst möhren gegessen. Also geschält, gewaschen und ab in den Mund. Aber nun traue ich sie nicht mehr zu essen.

Ich bin eben ein bischen verunsichert. 1 Schwangerschaft und ich will nichts falsch machen.

Lg

Beitrag von gehtdas 24.05.11 - 08:19 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur raten, Obst und Gemüse wirklich sehr gründlich abzuwaschen. EHEC ist eine Schmiereninfektion und wird "von Hand zu Hand" übertragen. Nach dem Toilettengang Hände gründlich waschen und wenn möglich ein Hände-Desinfektionsmittel (gibt's in Apotheke) verwenden.

Natürlich wird die ganze Sache durch die Presse ziemlich aufgebauscht, aber zu unterschätzen ist der EHEC nicht.

Ich selbst habe mich eine Woche (davon 4 Tage KH-Aufenthalt) damit herumgequält und seit gestern geht es mir endlich wieder gut. Der EHEC macht unter anderem fiese Bauchkrämpfe, die ich am allerschlimmsten fand. Und zu allem Überfluss habe ich zu dem Blutdurchfall meine erste (auch noch sehr starke) Mens nach meiner AS am 12.04. bekommen. Ich kann nur sagen: MIR REICHT'S! Heute erfahre ich, ob meine Nieren Schaden genommen haben und ob ich unter Blutarmut oder Ähnlichem leide. Ich glaube aber, es wird alles ok sein, weil ich mich wirklich wieder ziemlich gut fühle.

Der Verdacht des Robert-Koch-Instituts, dass die Ursache der Verzehr/Zubereitung von rohem Gemüse ist, kommt mir persönlich richtig vor. Ich habe zwei Wochen, bevor es bei mir losging, versucht, mich gesünder zu ernähren und habe in der Zeit haufenweise Grünzeug gegessen. Ich habe zwar alles gewaschen, aber evtl. nicht gründlich genug(?). Naja, und ich habe auch sehr oft diese Tüten von Sky mit bereits geschnittenem und angeblich bereits gewaschenem Salat gegessen. Den habe ich vorher NICHT gewaschen. Diese Tüten habe ich am allermeisten im Verdacht.

Wow, das ist jetzt wirklich sehr ausführlich geworden. Sorry....

Alles in allem ist es sicher sinnvoll, wenn du und dein Kleines vorsichtig sind. Ich wünsche Dir eine wunderschöne und gesunde Schwangerschaft.

Liebe Grüße