Katze - irgendwie komisch die letzten Wochen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von bemmchen 23.05.11 - 21:01 Uhr

Heut bräucht ich mal meinungen zu unserem Miezel....

Sie ist ca. 8-10 Jahre alt (ich weiß es leider nicht mehr genau) und ich habe sie damals mit auf die Welt geholt, kenne sie also von Anfang an. Sie wurde sehr früh kastriert und ist generell Freigang gewohnt, den sie auch bekommt.

Im Oktober letzten Jahres sind wir umgezogen vom Land in eine ruhige Vorstadt. Anfangs haben wir natürlich keinen Freigang gewährt, aber den wollte sie auch gar nicht sondern hat die Ruhe (es war ziemlicher familienstress inkl. zweitkatze und hund meiner eltern) genossen und lebt nun mit uns hier als einzelkatze.

Seit Januar lassen will sie auch wieder freigang haben, den wir natürlich auch gewähren und sie kommt generell wieder heim, selten das sie mal lange wegbleibt.

Hier leben noch 2 Kater, wovon wir wissen das 1 definitiv kastriert ist, der andere weiß ich nicht. Mit dem einen kommt sie klar mit dem kastrierten gibt es regelmäßig zoff, wobei sie dann heimflüchtet und jeder prügelei aus dem weg geht. Leider kennt der kastrierte kein sozialverhalten und findet alles einfach nur toll, selbst drohen knurren und fauchen sowie mal eine über die nase bekommen.

Wir haben unsere Katze selbstverständlich dann im Dezember vorm Freigang noch chippen und impfen lassen (was sie bisher nicht war).

Nun zum eigentlichen:

seit mehrern Wochen spinnt unsere katze irgendwie....sie geht ständig rein und raus (wenn balkontür offen ist) und geht auch sonst nur kurz am fressnapf vorbei um zu schaun ob ihr das futter ansteht (was in letzter zeit auch nicht mehr so der fall ist wenn man nicht gerade mordshunger hat...wir haben schon alle möglichen sorten probiert) und kratzt an der tür zum schlafzimmer, da diese generel tabu ist schmollt sie dann wenn wir nicht aufmachen, faucht uns an, geht wieder raus. Oder sie geht von einer ecke zur andern im zimmer und ist unruhig, mauzt, nöhlt rum, weiß nix so recht mit sich anzufangen. Auf spielermunterungen reagiert sie nur kurz danach ist auch das langweilig, egal mit was wir spielen oder ob wir sogar mehreres gleichzeitig anbieten.

Irgendwie kommt sie mir komisch vor und ich weiß nicht was es sein könnte. Wir waren schon beim tierarzt, die hat keine körperlichen schäden, wunden, verletzungen oder ähnliches auch blutwerte sind alle okay.

Übrigens macht sie nicht irgendwie protestpinkeln oder ähnliches sie geht nach wie vor anständig aufs katzenklo und knabbert auch nix an und macht nix kaputt.

Ist es weil ich Schwanger bin? Ist es weil sie nach wie vor nicht ins schlafzimmer darf (durfte sie allerdings wie bisher auch nur wenn wir auch dort sind und hatte sie ja sonst auch nicht gestört weil ja eh nur nachts zum schlafen, wobei sie die nächte mittlerweile draußen verbingen will und wir sie auch lassen sie hat auch ne "kuschelhöhle" auf dem balkon falls was ist zum schlafen oder unterstellen)

hmpf...bitte sagt mal eure meinungen...

Beitrag von alkesh 24.05.11 - 09:53 Uhr

Ich tippe auf Schwangerschaft, viele Tiere verändern sich in der Zeit, meine wurden allerdings verschmuster!

LG

Beitrag von sarahg0709 24.05.11 - 11:26 Uhr

Hallo,

da die Katze kastriert ist und eine Schwangerschaft damit eigentlich ausgeschlossen ist, würde ich auf eine Scheinschwangerschaft tippen.

Da kann Dir aber am ehesten der Tierarzt weiterhelfen.


LG

Beitrag von alkesh 24.05.11 - 12:38 Uhr

Die E und ich meinten die Schwangerschaft der TE ;-)

Eine kastrierte Katze kann nicht scheinschwanger werden da sie die nötigen Hormone ohne Eierstöcke nicht produzieren kann!

LG

Beitrag von bemmchen 24.05.11 - 15:41 Uhr

Ja also das sie nun scheinschwanger sein soll glaub ich auch nicht...sie ist ja nun nicht erst seit heute kastriert ;)

Gut dann schieben wir es noch ein paar Monate auf die Schwangerschaft und hoffen das sich miez wieder beruhigt. Anfangs war sie auch total verschmust und anhänglich...ich weiß nicht warum sich das jetzt miteinmal so in unruhe gedreht hat...die geburt steht ja noch lange nicht an, bin ja erst 18te Woche.

Beitrag von sarahg0709 25.05.11 - 16:10 Uhr

Hallo,

da täuscht Du Dich. Unser Tierarzt hat uns genau das gesagt. Meistens verursacht eine Zyste schwangerschaftsähnliche Symptome.


LG

Beitrag von alkesh 26.05.11 - 10:57 Uhr

Und wo soll die Zyste sein wenn nix mehr da ist?

Beitrag von bemmchen 26.05.11 - 14:19 Uhr

das frag ich mich gerade auch, weil sie hatte ja ne "total-op" und nicht blso so schnippeldischnapp wie beim kater Oo