Facharztgespräch, Frage Pille

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sanne24081 23.05.11 - 21:10 Uhr

Hallo,

so nun wollen wir ab Juli anfangen mit dem Nachwuchs Nummer 2.#verliebt
War heute beim Facharzt und wollte meine Zyste kontrollieren lassen,die ist schon mal weg.
Ich nehme seid ca Februar die Pille Maxim (Valette) durchgehend aufgrund Migräneattacken. Habe sie auch gut vertragen, hatte in dieser Zeit keine Regel.
6 Monate nimmt man die durch, wäre dann ja Juli. Mein Facharzt sagte das es dann nicht ungewöhnlich sei wenn es erst ein halbes Jahr brauch bis das mit dem Kinderwunsch klappt.
Wie sind denn eure Erfahrungen? Klar das kann unabhängig davon auch etwas dauern,aber kann das "durchwegnehmen" der Pille ein Gund dafür sein?


Lg und sorry das es etwas lang geworden ist, Sanne

Beitrag von nascita 23.05.11 - 21:33 Uhr

Hi
Also das mit dem durchnehmen kenn ich vom hören,habs selbst nicht gemacht,hab aber auch die Valette genommen,allerdings nur 1 Jahr hatte nach absetzen 2Zyklen ohne ES und bin jetzt im 5ten ÜZ insgesamt,aber auch ohne jemals die Pille genommen zu haben kann es ja 1 Jahr dauern also kann man das so pauschal nicht sagen. Gibt auch genug die im 1ÜZ nach Pille schwanger geworden sind. Also,viel Glück und viel Spass beim üben...hihi
Lg Nasi

Beitrag von hanna10243 23.05.11 - 21:34 Uhr

ich habe die selbe pille fast zwei jahre ohne pause genommen und bin nach absetzten gleich schwanger geworden im 2. ÜZ...denke nich das es daran liegt aber jede frau is ja anders...viel glück!!