AGNUS CASTUS Tabletten...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ar-natur 23.05.11 - 21:12 Uhr

Habe eine Frage...

Bin im 5.ÜZ nächste Woche werde ich den ES haben...

Habe heute mit meiner FÄ gesprochen,
sie hat gesagt, dass ich AGNUS CASTUS Tabletten einnehmen soll.
Jeden Tag eine Tablette...

Ist jemand damit Schwanger geworden??

Beitrag von lilibili 23.05.11 - 21:16 Uhr

Hallo#winke,

also ich habe die genommen, weil mein Zyklus so unregelmäßig war. Naja, dann war ich schwanger. Ob es an den Tabletten lag, kann ich dir nicht sagen.

LG Lilibili

Beitrag von nikon3000 23.05.11 - 21:22 Uhr

die sind dazu da um den Zyklus zu regulieren nicht als Fruchtbarkeits-Hilfsmittel

Beitrag von bomimi 23.05.11 - 21:23 Uhr

huhu,

ich habe sie auch genommen, in meiner ca 2 einhalbjährigen kinderwunschzeit vor meinem sohn.
allerdings bin ich damit weder schwanger geworden, noch hat sich mein zyklus reguliert.

lg bomimi

Beitrag von puppenclub 23.05.11 - 21:25 Uhr

Ich habe dir eben schon im Kinderwunsch-Forum geantwortet!

Bei mir hat es nichts gebracht, außer längere Zyklen mit spätem Eisprung und kurzer 2.Zyklushälfte.

Habe dann utrogest genommen und mit dem Hilfsmittel bin ich dann schwanger geworden.

Beitrag von fantimenta 23.05.11 - 21:52 Uhr

voll der schrott wie fast jedes homöopathisches medikament.

bei mir hats 0 geholfen aber soll bei jedem anders sein.


hab hier noch ne ganze flasche rum liegen,kann sie dir nicht weiter empfehlen #contra


lg fanti 16 ssw #verliebt

Beitrag von blinksternchen 23.05.11 - 22:12 Uhr

1. Homöopathie ist kein Schrott, sie ist für Laien nur manchmal schwierig anzuwenden.
2. Mönchspfeffer ist zunächst pflanzlich und nicht zwingend homöopathisch.
3. Musst du hier angeben, in welcher Dosierung Agnus Castus in deinen Tabletten enthalten ist, sonst kann dir keiner raten. WEnn es homöopathisch ist, steht eine Potenz auf dem Mittel.

Alles Gute BL

Beitrag von kleeene19872009 24.05.11 - 05:44 Uhr

Muss scheinbar bei jedem unterschiedlich sein.

Hab sie auch genommen und sie ham mir super geholfen meinen Zyklus wieder bissl in die richtige Richtung zu bekommen.
Obs jetzt die Tabletten mit begünstigt haben, dass ich schwanger geworden bin oder ob die #schwimmer von meinem Mann besonders gut waren, das kann ich dir leider nich sagen.

Würde sie aber auf jeden Fall wieder nehmen!!!!

Wünsch dir viel Glück.

Franzi mit Krümel 11+6#verliebt

Beitrag von 1977motte 24.05.11 - 05:45 Uhr

hallo #winke

also ich hab es auch genommen #huepf

nach 3,5 jahren kiwu, einer ICSI und einer kryo (beides neg. verlaufen#schmoll ) hat es endlich geklappt #freu

nach der letzten kryo war mein zyklus, der sonst wie im bilderbuch war, total im eimer. habe dann alles an medikamente abgesetzt und fing an agnus castus (möpf oder auch mönchspfeffer genannt) zu nehmen. nach einem monat wurde mein zyklus schon besser und nach 2 monaten dann wieder normal. im 3. monat dann der positive test#huepf#huepf#huepf
ich war total neben der spur und geschockt darüber, weil ich absolut nicht damit gerechnet hatte. #schock#augen#huepf

ob es letztendlich am möpf gelegen hat weiß ich nicht genau aber der glaube an etwas soll ja bekanntlich berge versetzen. #pro
was ich aber weiß ist, dass das möpf wirklich erst nach einer einnahme von 2-3 monaten seine wirkung entfalten soll. es kann sein, dass dein zyklus in dieser zeit auch etwas durcheinander kommen kann also nicht wundern. danach sollte er dann aber wieder regelmäßig werden.

ich wünsch dir viel glück. #klee

LG motte