AGNUS CASTUS Tabletten

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ar-natur 23.05.11 - 21:15 Uhr

Leute habe heute mit meiner FÄ gesprochen.
Habe gesagt, dass ich im 5.ÜZ bin... das es diesmal nicht klappen will...

Sie hat gesagt, dass ich AGNUS CASTUS Tabletten einnehmen soll,
jeden Tag eine Tablette... soll den Eisprung fordern...

Und soll keine Nebenwirkung haben... würde Mönchpfeffer und wichtige Elemente beinhalten...

Kenn das jemand??

Beitrag von norika90 23.05.11 - 21:18 Uhr

ich nehme agnucaston, ich glaube, wir reden von dem gleichen produkt ;)
und agnus castus ist ja mönchspfeffer :)
ich habe keinerlei beschwerden, ist jetzt mein zweiter zyklus.

Beitrag von entrechat 23.05.11 - 21:19 Uhr

Ich weiß, dass Agnus Castus bei PMS helfen soll, insbesondere gegen die Verstimmungen kurz vor den Tagen.

Ich hab es leider nicht vertragen und mir war übel davon, deshalb nehme ich jetzt Pulsatilla.

Ob Agnus Castus den Eisprung fördert, kann ich nicht sagen.

Aber hier eine gute Antwort aus dem Internet:

Mönchspfeffer für die Fruchtbarkeit

Mönchspfeffer oder Keuschlamm (Vitex agnus-castus) ist in zahlreichen verschreibungspflichtigen zyklusregulierenden Medikamenten enthalten. Es reguliert die Produktion der Hormone FSH und des luteinisirenden Hormons (LH) und wirkt generell normalisierend auf den weiblichen Hormonhaushalt. Mönchspfeffer unterstützt auch den Gelbkörper bei der Hormonproduktion in der zweiten Zyklushälfte, hilft bei Menstruationsbeschwerden und stellt das Hormongleichgewicht nach dem Absetzen der Pille wieder her. Aufgrund der hohen Wirksamkeit sollten Sie die Einnahme mit dem Arzt besprechen.

Also scheinbar hilft es doch?

Beitrag von laulau 23.05.11 - 21:19 Uhr

Huhu,

ich habe Möpf ca. 6 Monate genommen.
Mein ZK war damals etwas durcheinander. Hat sehr gut geholfen. Wirkt aber nicht von jetzt auf gleich. Das kann schon 3 Monate dauern.

Nebenwirkungen hatte ich keine, Möpf ist sogar gegen lästige PMS-Wehwehchen ;-)

Beitrag von norika90 23.05.11 - 21:21 Uhr

ist bei mir genauso. ich hatte mehr als einen unregelmäßigen zyklus, und seit 2 monaten klappts super :) und endlich hab ich wieder es's ! :D (ich hatte ca nur jeden 3ten monat einen... )

Beitrag von laulau 23.05.11 - 21:23 Uhr

Einen ES hatte ich schon. Aber mal hatte ich nur einen 24Tage Zyklus, dann mal 36.
Danach hatte es sich ganz gut bei 28-30T eingependelt.

Beitrag von schlafmuetzchen 23.05.11 - 21:20 Uhr

Hi,

das habe ich auch von meinem Doc verschrieben bekommen.
Es hat mir zum einen ein wenig meine PMS genommen und meinen Zyklus verkürzt.
Allerdings darfst du nicht erwarten das es von heut auf morgen besser wird, denn diese Tabletten sollte man möglichst 3 Monate mindestens nehmen, bevor sich eine sichtbare Verbesserung einstellt.

Ich habs gut vertragen und war froh das ich was pflanzliches bekommen habe.

Ich drück dir die Daumen.

LG Schlafmützchen

Beitrag von puppenclub 23.05.11 - 21:20 Uhr

#winke,

Agnus Castus ist nichts anderes als Mönchspfeffer.

Über die Wirkung scheiden sich die Geister, die FAs und wir Frauen.

Bei mir hat es meinen zu kurzen Zyklus sehr wohl verlängert. Aber nicht wie gewünscht die 2.Hälfte, sondern der Eisprung kam immer später. Die 2.Hälfte blieb trotzdem zu kurz. Habe dann, als ich bei einem 41 Tage-Zyklus ankam, abgesetzt. Konnte meinen EIsprung mithilfe von Ovutests gut bestimmen.

Habe dann Utrogest von meiner FA bekommen und es hat geklappt.

Aber es gibt auch Frauen, die schwören auf Mönchspfeffer.

#herzlich

Beitrag von jana8484 23.05.11 - 23:41 Uhr

ich habe agnus castus auch vor einer woche in der apo gekauft.. und nehme es seit dem... hatte heute kreislaufbeschwerden aber das muss nicht unbedingt davon kommen.. ansonsten kann ich zu dem mönchspfeffer noch nicht all zu viel sagen... bin mal gespannt wie es sich entwickelt :)

Beitrag von jayda26 23.05.11 - 23:52 Uhr

Also ich nehme den ÜZ auch das erstemal MöPF
und ich kann mich nicht beklagen sonst hatte ich fast den ganzen zyklus über mittelschmerz und in der 2ten ZH hatte ich schlimme PMS. weiss jetzt nicht genau ob es an dem Möpf liegt oder ob ich einfach lockerer bin
und achja mein zyklus hat sich auch von 40 tagen auf 36 verkürzt..
also beimir hilft es ;)
Nebenwirkungen hab ich auch keine
und noch en kleiner tipp man soll die tabletten morgens am besten nehmen da die eine morgenpflanze ist
Ganz liebe grüße Jayda

Beitrag von angi1986 24.05.11 - 11:52 Uhr

also ich hab den auch genommen obwohl er für mich unnötig war....ich hatte eine normale zykluslänge und nach möpf hat er sich um 5 tage verlängert..hab es wieder abgesetzt...aber wenn der arzt dir das rät dann nimm es aber stell dich auf längere oder kürzere zykluslängen ein...eigentlcih verkürzt der den nur aber bei mir hat er den verlängert