Brei per Löffel verweigert

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von prolactini 23.05.11 - 21:32 Uhr

Nun hab ich heute die Flasche genommen, die Öffnung mit einem Schnitt vergrößert, den Brei eingefüllt und noch mit Wasser etwas verdünnt und siehe da - er hat alles innerhalb von 2 Minuten ausgetrunken. Er ist einfach zu faul für den Löffel oder es geht ihm nicht schnell genug. Er fängt nach 2-3 Löffeln an zu schreien, reibt sich die Augen und verweigert sich total. Die Flasche nahm er dann ohne mit der Wimper zu zucken... Ich füttere jetzt die dritte Woche aber irgendwie hat er noch nicht verstanden, wie man das mit dem Löffel richtig macht. Er schiebt den Brei immer mal wieder mit der Zunge raus. Manchmal geht es aber auch schon ganz gut - je nach Tageslaune. Wem gehts genauso und hat jemand Tips? Soll ich ihn erstmal mit der Flasche weiterfüttern?

LG
Gabi

Beitrag von deenchen 23.05.11 - 21:34 Uhr

Das Kind ist noch nicht beikostreif. Mache eine Pause und versuche es dann nochmal. Brei aus der Flasche ist ein No-Go.

Was noch hilft... gebe vielleicht erst etwas Milch damit der größte Hunger gestillt ist. Und ist er beim Essen ausgeschlafen oder findet das Essen vorm Schlafen statt? Wäre noch eine Idee direkt nach dem Schlafen zu füttern damit er gute Laune hat.

Viel Glück!

Beitrag von prolactini 23.05.11 - 21:45 Uhr

Also wenn er super ausgeschlafen ist und das zufällig mit der Essenszeit zusammenfällt, klappt es schon ganz gut. Er isst ungefähr 50 Gramm Brei, dann reicht es ihm und er bekommt noch Muttermilch hinterher. Er ist 6 Monate alt also wird es doch laut Ernährungsexperten Zeit für Beikost. Und ich will auch nicht mehr sooo lange stillen. Das dauert ja sowieso jetzt noch mindestens 3 Monate bis alle Mahlzeiten ersetzt sind.

Die Flasche war eben heute eine Notlösung denn er hatte wirklich hunger und ich zu wenig Milch um diese Tageszeit...

Danke für deine Antwort#blume

Beitrag von deenchen 23.05.11 - 21:49 Uhr

Ja ja die Experten... mache dir keinen Stress, der überträgt sich nämlich auch aufs Kind. Entweder er isst oder halt nicht. Und kleine Mengen sind doch auch ok, wird sich schon steigern. Nur nicht verrückt machen lassen denn er ist ERST 6 Monate alt...

Beitrag von prolactini 23.05.11 - 21:52 Uhr

Danke, das macht mir Mut - ich höre immer nur von Babys, die mit 4 Monaten den ersten Brei gegessen haben....

LG
Gabi

Beitrag von angeldragon 23.05.11 - 21:53 Uhr

dank onkel hipp #rofl

Beitrag von lilly7686 23.05.11 - 21:54 Uhr

Ja, klar, viele Mütter können es kaum erwarten, dass ihre Säuglinge möglichst bald essen. Keine Ahnung warum, das werd ich nie verstehen.

Aber es ist nicht nötig!
Vorallem wenn dein Kind gestillt wird! Muttermilch enthält alles, was dein Baby braucht!
Er wird essen, wenn er bereit ist.

Meine Tochter hat mit knapp 7 Monaten angefangen zu essen.

Lg

Beitrag von angeldragon 23.05.11 - 21:42 Uhr

er möchte offensichtlich noch nicht gib ihm doch noch ein bisschen zeit warum MUSS er den jetz umbedingt essen wen er noch nicht beikostreif ist?

versuch es in einer woche nochmal der zungenstreckreflex scheint noch nicht richtig abgeklungen zu sein das hat nichts damit zu tun das er es nicht will es ist ein reflex er kann einfach noch nicht

Beitrag von mimilotta1976 23.05.11 - 21:43 Uhr

Hallo,
mal andersherum gefragt: Kennst du Mastgänse?

Beitrag von lilly7686 23.05.11 - 21:45 Uhr

Hallo!

1. Brei gehört auf den Löffel und NICHT in die Flasche! Ich kann immer wieder nur den Kopf schütteln über solche Methoden.....

2. Mit 6 Monaten muss dein Kind noch nicht essen, wenn es nicht beikostreif ist! Der Zungenstreckreflex ist ein Schutzrelfex. Ein Kind das noch nicht beikostreif ist, streckt die Zunge raus udn schiebt den Brei wieder nach draußen. Weil es noch nicht beikostreif ist.

BITTE tu deinem Kind den gefallen und warte noch ein paar Wochen!
Er ist offensichtlich nicht beikostreif!

Lg

Beitrag von connie36 23.05.11 - 22:34 Uhr

hi
habe das so gemacht, das ich zuerst die hälfte der flaschen nahrung gab, dann war der grösste hunger ersteinmal beseitigt, und dann habe ich es mit dem löffel versucht. wollte sie ihn partout nicht nehmen, habe ich noch ein paar wochen gewartet und den nächsten versuch gestartet.
lg conny