vielleicht schwanger, wie solls weiter gehen???

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von verzweifelte xy 23.05.11 - 21:35 Uhr

guten abend,

ich weiß noch nicht ob ich schwanger bin oder nicht, aber ich bekomme meine periode nicht und mir ist abends jetzt die letzten 2 tage immer so komisch genau wie bei meinen beiden anderen schwangerschaften.

ich weiß nicht genau was ich machen sollte wenn ich wirklich schwanger bin.
ih habe 2 wundervolle kinder.(1,5 und 3,5 jahre).
geplant war eine letzte schwagerschaft wenn die kleinste so 5 ist. also jetzt eigentlich überhaupt nicht.

mein kopf sagt, jetzt ist der moment wahrscheinlich etwas ungünstig, denn die große leidet an schwerem asthma und die kleine hat eine stoffwechel erkrankung, wo wir noch nicht wissen wie es weiter gehen wird.

ich habe einfach angst das, dass ganze zuviel wird. das ich so nem kleinen zwerg dann nicht genug aufmerksamkeit schenken kann und der kleine zwer so "nebenbei" aufwächst.

ach mensch was soll ich denn nur machen? klar kann mir das keiner sagen, ich bräuchte ja erst einmal 100% gewissheit aber der gedanke quält mich trotzdem so.

eine abtreibung? bin ich damit dann auch hinterher "glücklich" komm ich damit klar?! so viele fragen... und doch keine antworten.... denn am ende muss ich ja doch ganz allein entscheiden...

vielen euch eure entscheidungen leicht? seit ihr am ende mit eurer entscheidung über alles "glücklich" geworden???

verzweifelte grüße

Beitrag von !??!?!?!?!?!!! 23.05.11 - 21:43 Uhr

Wie wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft denn?

Hattest du ungeschützten Sex? Hast du einen festen Partner?

Es gibt IMMER eine Möglichkeit! #herzlich

Beitrag von verzweifelte xy 23.05.11 - 21:49 Uhr

hallo,

ich habe sogar einen ehemann ;-)

wir haben nicht direkt ungeschützten verkehr gehabt. er war kurz in mir und dann mit kondom. als ich sagte das wir doch lieber zusätzlich mit kondom verhüten sollten. habe einen persona der grün war.

ich habe halt auch schon von lusttropfen kindern gehört...


grüße

Beitrag von !??!?!?!?!?!!! 23.05.11 - 22:06 Uhr

Na siehste, sogar einen Ehemann :-D

Das sind doch super Vorraussetzungen. Klar ist die Situation erst mal erschreckend und aussichtslos aber du hast ja auch ein paar Monate Zeit bis der Zwerg kommt ;-)

Mach doch aber wirklich erst einmal einen Test und dann kannst du weiter Grübeln :-) Sorgenfalten hast du ja sicher genug also erst mal abklären!

Ich wünsch dir alles erdenklich Gute! Hoffe du berichtest vom Ergebnis :-)

Liebe Grüße

Beitrag von bellini79 23.05.11 - 21:53 Uhr

Also ich habe mir des öfteren sagen lassen das 3. Kind wird ganz nebenbei groß, wenn man schon 2 hat. Aber es muß auch für euch passen! Du mußt wissen für welchen Entscheidung du mehr Kraft hast, welche Verantwortung du eher tragen kannst! Es ist immer ganz schlimm und schwierig vor so eine Entscheidung zu stehen! Hör ganz genau in dich! Und laß dir sagen auch mit voller Überzeugung gegen das Baby, wirst du traurig sein, selbst wenn du es vielleicht nicht bereust! Nicht bereuen, heißt nicht das man kein Herz hat! Also die Angst vor dem danach vielleicht zu trauern kann ich dir nicht nehmen! Überleg es dir wirklich gut und suche dir Menschen in deiner Nähe die dem neutral gegenüber sind und dich zu nichts drängen! Wenn man viel reden kann und jemand da ist der zuhört, das kann schon helfen für sich selbst eine Antwort zu finden! Die Antwort liegt meisten in den Gesprächen, du wirst es merken!

Alles Liebe und Gute für dich und deiner kleinen Familie!#herzlich

Beitrag von bellini79 23.05.11 - 21:55 Uhr

also für den Fall der Fälle... hoffe du wirst und berichten was der test sagt!?

Beitrag von verzweifelte xy 23.05.11 - 22:06 Uhr

hallo bellini,

ich danke dir für deine liebe und freundliche antwort.

aber mit meinen eltern und mit meiner besten freundin brauch ich eigentlich gar nicht darüber reden. denn sie haben mit erlebt,wie wir (damit meine ich meinen mann und mich) die letzten wochen gelitten haben.
unsere kleine tochter wäre fast gestorben wenn wir nicht geistig gegenwertig mal den blutzucker kontroliert hätten. sie hatte einen bz von 2,1 und war dann auch plötzlich nicht mehr ansprechbar. 3 minuten später und sie wäre heute nicht mehr hier. die zeit auf its und all das ganze war und ist immer noch sehr schlimm, denn wir wissen nicht wie es weiter gehen wird. und jetzt gehts der großen mit dem asthma auch noch wieder viel schlimmer. sie hat kaum mehr mal eine nacht ohne das sie ihre sprays braucht auch tagsüber ist es richtig schlimm.

mein mann steht bei beiden entscheidungen auch voll hinter mir.
er sagt zum schluss muss ich es ganz allein wissen, und egal wie ich mich entscheiden werde wir machen das gemeinsam...

grüße xy

Beitrag von bellini79 24.05.11 - 07:45 Uhr

hier habt Gründe, fühle dich nicht schlecht!!!

Und ja.... die Entscheidung liegt bei dir selbst und es ist sehr schön da dein Mann so zu dir steht und vorallem hinter dir steht und für dich da ist!!!
Er hat recht, egal wozu du dich entscheidest, ihr werdet es gemeinsam schaffen, denn ihr liebt euch!!!!

Aber warte erstmal ab.... was ein Test sagt!

Ich weiß dasman sich schon vorher sehr verückt macht und Angst an vor dem was wenn! Deshalb ist es auch ok das du hier mit und reden möchtest!

#liebdrueck

Beitrag von verzweifelte xy 23.05.11 - 22:10 Uhr

wenn ich einen test gemacht habe (wohl freitag) werde ich euch berichten.
aber ich hoffe ganz ganz doll das ich meine periode bekomme und einfach nur ne zyklusstörung hatte. und dann wäre das eine "problem" wenigstens für mich geklärt worden...

grüße

Beitrag von sospät? 23.05.11 - 22:27 Uhr

Heute ist doch erst Montag!

Warum willst du erst so spät einen Test machen? So lange quälen ist doch unnötig!

Beitrag von kanojak2011 23.05.11 - 23:25 Uhr

guten _Abend, ich habe alle deine Reaktionen gelesen. Wann war der Sex, dass du erst am Freitasg testen kannst ?

Ersmtal komm gaaanz schnell runter. Du machst dir Gedanken, redest von einer Verzweifelung und nichts ist. Du weißt noch rein gar nichts. Erspare dir Verzweifelung, mach so schnell wie möglich einen Test und bete einfach bis dahin, dass es nicht so ist...NOCH ist aber nichts (!!!)

du schreibst, du hast Angst ,dass es zu viel wird. Wenn ich dich lese, habe ich nicht den Eindruck, dass es niocht zu viel wird asber dass es zu viel IST. Ihr verarbeitet gerade die Geschichte mit ITS, jetzt noch das tolle Asthma. Dir wird höchstwahrscheinlich immer ein Angst im Nacken sitzen, dass es einfach reicht....stimmts ?

Trotzdem frgast du, wie usn die Entscheidung gefallen ist ? Glücklich ?
Also ich kann nicht für alle sprechen aber mit so einer Etnscheidung wirst du nie glücklich sein. Sie wird ein weniger böseres Übel. Wenn du so eine situation hast:

1. lasse ich die Vernunft und Verantowrtung entscheiden, dann habe ich eine kaputte Seele und darf das ganze verabreiten..kann man sowas verabreiten, wenn man weiß, es war richtig. ic hhabe doch meine Familie geschützt und verantwortungsvoll gehandelt..So exakt waren meine Gedanken, so ähnlich wöre es doch bei dir. ich hatte auch einen wundervollen Ehemann gehabt..er hat exxakt das gleiche gesagt.

UND TEROTZDEM schaffte ich die erste Variante nicht. Ein Feigling.

Jetzt hast du die Antwort. Mal angenommen, du wärest ja ss. Jo, manche Situationen wären vernünftiger mit einem Abbruch und trotudem schafft man es nicht. Bei uns ist das Ergebnis ein exakt 5 Monate alter Säugling..

----------------

Die Userin Bellini hat dir so schöne worte geschrieben...
mach dir nicht so viel Sorgen, noch ist nichts. Du hast nur leichte Panik.

Alles Liebe. Sollte es echt auf schwanger ausfallen, stehen dir hier Menschen zur Verfügugn und hören zu.

KOPF HOCH!!!!

Beitrag von verzweifelte xy 24.05.11 - 20:50 Uhr

guten abend,

ich werde morgen früh zum fa gehen.

ich habe immer wieder ziemliche schmerzen, so wie bei den zysten die öfters schon mal hatte.

melde mich morgen wieder wenn ich genaueres weiß.


liebe grüße
xy

Beitrag von kyra97 25.05.11 - 11:14 Uhr

hallo und guten morgen dir,

vielleicht bist du jetzt gerade beim arzt ..... ist ja gut, dass du schnell einen termin bekommen hast und dich dann auch die ungewissheit nicht länger quälen muss. was auch immer bei der untersuchung herauskommen wird – ich denke, für dich selbst ist jetzt etwas aufmerksamkeit angesagt mitten in dem unermüdlichen einsatz für deine beiden schätze. #liebdrueck
die notfallsituation mit deiner kleinen darfst du auch in der hinsicht nicht unterschätzen, was es für dich bedeutet und wieviel seelische kraft du da eingesetzt hast. ihr gemeinsam! und nach wie vor nagt ja die unsicherheit an euch: wie geht es weiter mit dem gesundheitszustand deiner kleinen? wie kommt deine große mit dem asthma zurecht? wird alles besser, wenn sie älter werden? ich kann gut verstehen, dass dir zu all der unsicherheit hinzu eine schwangerschaft zum jetztigen zeitpunkt angst macht - angst, dass alles zu viel wird: lass es ruhig zu und sag´, was jetzt (!) schon zu viel ist. und gönn´dir selbst unbedingt zeiten, in denen du dich ganz bewusst erholst.#blume
wenn deine eltern und deine freundin schon mitbekommen haben, wie sehr ihr gelitten habt – konnten oder können sie euch denn beistehen, das eine oder andere hilfreich abnehmen oder dir einfach gut zuhören und dich verstehen?? meinst du, sie würden verständnislos reagieren auf eine schwangerschaft?
ich bin mit dir gespannt, was beim arzt rauskommt und wünsche dir, dass du in der kommenden zeit wieder neu aufatmen kannst und kraft schöpfen und deine verzweiflung sich wieder davonschleicht!

bis später dann #winke,
liebe grüße von kyra

Beitrag von salida-del-sol 24.05.11 - 22:18 Uhr

Hallo liebe Verzweifelte,
es gibt nichts grauseligeres als die Ungewißheit, wenn man nicht weiß, ob man schwanger ist oder nicht. Da Deine Tage überfällig sind, kann ich Dir raten einen Test zu machen. Und es zeugt von großem Verantwortungsbewußtsein, dass Du Dir jetzt schon Gedanken machst, wie es laufen kann. Ic h bin mir sicher trotz allen Schwierigkewiten hätte es der kleine Zwerg bei Dir gut. Denn kleiner Zwerg klingt schon richtig liebevoll. Und liebe läßt einen unmögliches vollbringen.
Es ist gut, dass Du Dich über das Nachher eine Abtreibung informierst. Nur so landest Du nicht da, wo Du nicht hinwolltest. Ich persönlich kann Dir eine Abtreibung nicht empfehlen. Denn es kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
3 Kinder sind eine Menge Streß, aber es kann sein, dass die Aufarbeitung einer Abtreibung Dir mehr Kraft kosten würde, als das Kind zu bekommen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol


Beitrag von verzweifelte xy 25.05.11 - 20:41 Uhr

guten abend,

ich war heute morgen beim fa.

leider ist keine zyste zusehen. (ich hoffe ihr versteht warum ich leider schreib)

meine fä meint es sieht nach einer frühschwangerschaft aus.
mir wurde der hcg - wert und ein bb abgenommen.
morgen kann ich nach dem ergebniss fragen.

am freitag muss ich zum erneuten us. da muss man dann was sehen.
sonst sitzt die schwangerschaft vielleicht falsch.

mein kopf sagt es ist man sollte die ss beenden wenn es tatsächlich so ist.
ABER
mein herz sagt das wirst du eigentlich auch noch schaffen.
du hast schon soviel geschafft. 2006 die verdachtsdiagnosse mit dem ul-krebs. (ich hatte innerhalb von 2 monaten 5 zysten die alle über 12cm groß waren.) es war eine sehr schlimme zeit. dann die mäuse mit ihren krankheiten. und die angst was bei den genetischen untersuchungen bei unserer kleinsten raus kommt...

ich werde euch morgen wieder berichten, wenn ich bei der fä angerufen hab...


verzweifelte grüße

xy

Beitrag von kyra97 27.05.11 - 11:53 Uhr

hallo du liebe,

im moment überschlagen sich bei dir die ereignisse – jeden tag arztkontakt oder sogar arztbesuch ..... wenn die einen sorgen sich nicht bestätigt haben, kommen dafür neue .... darf ich dich ein bisschen in den arm nehmen? #liebdrueck

das ergebnis von den untersuchungen deiner kleinen steht ja auch noch aus ....

eins fällt mir auf: dein großes ABER mitten in deinem posting – gut, dass du dich mitten in den sorgen daran erinnerst, was du alles schon geschafft hast und dass du dein herz mitreden lässt. denn mit „herzkraft“ hast du ja bisher alles durchgehalten!

jetzt scheint deine "herzkraft" grade fast zu ersticken unter der vielen verzweiflung...
wer oder was stärkt dein herz?

lass doch bitte wissen, wie es um dich steht! ich wünsch dir auf jeden fall ein wochenende, wo du kraft schöpfen darfst und ruhe findest nach dieser aufregenden woche! #blume

liebe liebe grüße von kyra