Milch

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lilly-maus 23.05.11 - 21:43 Uhr

hey, bei der u6 sagte unser kia wir sollen normale milch geben, kein BEBA mehr...so jetzt hab ixh irgendwie das gefühl seit dem ich das tue ist unser stuhl so komisch, flüssiger, stinkisch usw.. hab dann mal milupino kindermilch gekaufr, aber auch nicht anders. was gebt ihr denn?

Beitrag von schwilis1 23.05.11 - 21:48 Uhr

ich gebe keine milch. gar keine. nur wenn er moechte Muttermilch.
er verträgt sie nicht so gut (er hatte als säugling schon giftgrünen stuhl wenn ich milchprodukte zu mir nahm, das hoerte auf als ich mit milchprodukte aufhoerte ;) )

so... genau.. was ich sagen wollte.. probier mal laktosefreie milch... obwohl ich mich gerade frage wieiviel laktose wohl in Säuglingsmilch ist... weiß das jemand?

Beitrag von pauli1983 23.05.11 - 22:07 Uhr

Hallo. Meine Maus ist im april 2 Jahre geworden. Von kuhmilch bekommt sie Ausschlag. Jedoch kriegt sie morgens keinen Bissen Brot etc. runter. Daher bekommt sie noch im halbschlaf immer ihre Aptamil 2- 150 ml und gut ist. Mir sagte der Arzt auuch damals, ich solle die Kindermilch nachlassen, aber bevor sie morgens nichts isst, halte ich diese variante für die beste.

Beitrag von alkesh 24.05.11 - 18:46 Uhr

Ich versteh nicht warum das Einfluss auf Deinen Stuhl hat #kratz

Was ich allerdings verstehe ist die Tatsache das verschiedene Lebensmittel auf verschiedene Stühle machen. So lange das Kind keine Schmerzen hat, wund wird oder sonst irgendwelche Unverträglichkeitszeichen zeigt, würde ich es einfach dabei belassen!

LG