Also ich hätt da mal ne Frage wegen entspannter angehn

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von marlensken 24.05.11 - 00:07 Uhr

Hallo Ihr,

hab das gerade als Antwort irgendwo reingeschrieben, dachte aber das wär mal nen neuen Thread wert:

Viele schreiben ja immer dass sie dann schwanger wurden als sie aufgegeben haben sich so drauf zu konzentrieren und einfach ganz entspannt und so.

ABER:

das finde ich ein bisschen schwierig, und zwar wegen #glas Allohol trinken:
weil wenn ich überhaupt nicht drüber nachdenk etc dann trink ich auf Partys oder wenn man halt ausgeht oder wenn ich Bock hab eben Alkohol. Aber seit wirs probieren trink ich in der zweiten ZH keinen mehr, weil das ja sehr schädlich sein könnte grad in den ersten Wochen. Aber wie soll ich das dann bitte machen wenn ich eben überhaupt nicht drüber nachdenke? #kratz
Einfach trinken und das Riskio eingehn?

Wie habt ihr (die schwanger werden wenn sie alles entspannter sehen) es denn mit dem Alkohol gemacht?

Danke falls ihr irgendwelche Erfahrungen habt!

Beitrag von erdbeer11 24.05.11 - 00:18 Uhr

Huhu du,

ich glaube, dass es reicht, wenn du aufhörst Alkohol zu trinken, wenn du weißt, dass du schwanger bist.

Vorher ist ein Gläschen in Ehren ja nicht zu verwehren. :-p

Sobald man aber #schwanger ist muss man natürlich SOFORT aufhören.

Gruß, erdbeerchen

Beitrag von marlensken 24.05.11 - 00:30 Uhr

Hmm ich hab halt gehört dass es gerade in den ersten Wochen schlecht ist weil da die ganzen Nervenzellen etc entstehen. und das fängt ja schon an bevor der SSTest das überhaupt nachweisen kann.
Und von nem Gläschen red ich hier ja nicht nur. Wenn ich garnicht drüber nachdenk dann trink ich mir vielleicht mal n Vollrausch an; klar, ich kann darauf verzichten, aber dann würd ich ja wieder drüber nachdenken... grübel... teufelskreis...#kratz

Beitrag von emmamausi 24.05.11 - 00:34 Uhr

seh ich auch so. das kind ist in der zeit wo man noch net weis das man ss ist nicht airklich mit der mutter verbunden(hoffe ihr wisst wie ich es meine)

ich bin bei paul ss geworden als ich es mal richtig krachen hab lassen ,sprich getrunken auf partys die zu der zeit einige waren und auch gegraucht.

als der test pos war war habe ich natürlich aufgehört. mein Fa sagte das vorher nix passiert zumindest nicht deswegen.

Beitrag von olivia2008 24.05.11 - 05:15 Uhr

Ich glaube nicht, dass du den Kinderwunsch so stark verdrängen kannst, dass du ohne Scheu Alkohol trinkst. Und falls es doch vorkommen sollte, gilt das "Alles-Oder-Nichts-Prinzip". Sollte der Alkohol also tatsächlich geschadet haben, wird die befruchtete Eizelle mit der nächsten Mens wieder abgestoßen.

Aber kannst du nicht auch ohne Alkohol Spaß haben oder zumindest mit geringem Prozentgehalt? ;-)

lg

Beitrag von marlensken 24.05.11 - 05:24 Uhr

Doch, kann schon Spass haben, aber bin mir dabei halt dann bewusst warum ich keinen Alkohol trinke.
Meine Frage war ja, dass viele sagen bei ihnen hat es auf einmal geklappt als sie sich garkeine Gedanken mehr gemacht haben etc. Aber dann würde ich eben auch mal was trinken, egal in welcher Zyklushälfte ich grad bin; bzw ich wüsst dann ja garnicht ob der ES schon war, weil ich dann nicht messen würde.

Alles ziemlich hypothetisch, ich weiss #sorry ...

Ich mach mir nur halt oft so viele Gedanken und frag mich grade ob es vielleicht besser klappen würde wenn ich einfach ganz normal weiterlebe. und da kommt dann eben die Alkoholfrage auf...

Danke auf jeden Fall für eure Meinungen schonmal!

Beitrag von loewin6985 24.05.11 - 07:05 Uhr

Ich kann mich da nur anschließen.
In den ersten vier Wochen (in denen man ja noch nicht weiß ob man #schwanger ist) gilt das Alles-oder-nichts-Prinzip.
Du kannst machen/trinken/essen was du willst.
Sprich wenn das Baby was hat würde es sehr wahrscheinlich in den ersten 12 Wochen abgehen. Es bringt dir nichts da immer drauf zu achten und dich in dem Zuge gleichzeitig verrückt zu machen, das Baby schaffts es dadurch eventuell das du positiv testest, aber du verlierst es vllt in den ersten 12 Wochen. Das is ein harter Schlag den man erst verarbeiten muss.
Wenn du allerdings keine Rücksicht drauf nimmst geht ein "krankes" Baby schon ab bevor du testen kannst oder mit der Mens. Das ist auch für dich psychisch eine geringere Belastung.
Die gesunden Kinder kommen in der Regel durch, egal ob du vorsichtig bist oder nicht.
Aber sobald du einen positiven Test in der Hand hast, sind Alkohol und so verboten!!!
Mach dir also nicht so einen Kopf und genieße dein Leben.
Glaub mir mit einem Baby wird alles anders. ;-)

Beitrag von schnuckl1973 24.05.11 - 08:19 Uhr

Oh je...

Die Sache mit dem Alkohol ist die gleiche wie mit dem Rauchen... Sicher ist es auch nicht gut für deinen Körper. Aber es gibt Frauen, die das brauchen.

Ich denke, genieß es einfach in Maßen.

Aber sorry... :-[ Wo hat @loewin6985 ihr Weisheiten her?????

Meine #stern#stern (15.SSW und 8.SSW) waren beide gesund... Und auch kranke Babys können sehr wohl viel länger in Mamas Bauch bleiben. Das hat nicht mit krank oder gesund zu tun.

Muss aufhören, sonst platz ich... Sorry

@Marlensken: Ich kann dir nur sagen, auch ich suchen den Ausknopf für das Unentspanntsein beim Kinderwunsch. Leider hab ich ihn noch nicht gefunden. Viele kluge Ratschläge gibt es an jeder Ecke. Aber ich denke, da muss sich jede Frau das für sich passende raussuchen.


Ich wünsche dir ganz viel Glück beim Projekt Baby und schicke dir ein großes Paket voller Gelassenheit und Zuversicht.

LG Michaela
mit Max und Emmi an der Hand
und
#stern Emil und Krümelchen in Herzen

Beitrag von marlensken 24.05.11 - 20:52 Uhr

#danke euch allen für eure tipps!
Und tut gut zu wissen dass es noch mehr leutchen gibt die den "ausknopf" suchen, Michaela!#liebdrueck

Wahrscheinlich gibts eben keine Gewissheit was schadet und was nicht :-(
Klar, kein Alkohol schadet auf jeden Fall dem Kind nicht, aber wenn man das Enspanntsein nicht findet gibts vielleicht eben auch kein Kind..
Kann mir vermutlich auch niemand helfen dabei, da smuss ich selber abwägen, aber es hilft mir auf jeden Fall zu hören wie es anderen so damit geht und wie sie das handhaben.

Bei mir hats diesem Monat mal wieder nicht geklappt, heut morgen alles rot #heul