Reborn Baby! Hat jemand eins?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von buffel2010 24.05.11 - 07:08 Uhr

Guten morgen!

Hab soeben einen Bericht über rebornbabies gesehen. Das sind Puppen die so aussehen wie echte kleine Babies. Da gibt es echt Frauen die damit spazieren fahren, wickeln, dafür Klamotten kaufen, mit babyschalen in der Öffentlichkeit rumrennen. jeder soll sein Hobby haben-keine frage-aber ich würde denken, die Leute halten mich für verrückt#kratz

Was aber cool wäre: sein eigenes Baby nochmal "anfertigen" zu lassen. Die kleinen Racker wachsen ja so schnell, dass man so schnell vergisst wie es war, als sie sooo klein waren!

Hat jemand eine solche Puppe? Vielleicht sogar extra anfertigen lassen, also nachmodeliert, wie das eigene?
Habt ihr einen Link, wo ich mir eine bestellen kann! Ich hätt gern, dass ich Fotos einsende und dann mein Kind im Ebenbild erhalte

Vielleicht is hier ja jemand der das selbst auch macht!?

Buffel#winke

Beitrag von electronical 24.05.11 - 07:14 Uhr

#kratz

Beitrag von kugelfisch80 24.05.11 - 07:21 Uhr



Also neeeeeee, das find ich ja furchtbar und UNHEIMLICH #zitter

Puppen sollen nach Puppen aussehen, und nicht wie echte Menschen die man kennt!


LG,
kugelfisch80

Beitrag von flocondeneige 24.05.11 - 07:22 Uhr

Wenn ich mir vorstelle, dass meine Mutter eine solche Puppe von mir hätte, würde ich es glaube ich mit der Angst bekommen...
Sorry

Beitrag von emmy2010 24.05.11 - 07:28 Uhr

Na ja, ob ich so eine Puppe wollen würde ... ich denke eher nicht. Mir reichen dir Fotos von unserem Sohn.

Aber ich kenne die Puppen. Meine jüngste Schwägerin hatte eine, da war unser Sohn gerade mal 2 Monate alt. Das war bei ihnen an der Schule (sie war da noch 15) ein Versuchsprojekt und sie haben die Puppen für 4 Tage versorgen müssen.
Was sehr witzig und die Puppe war wehsentlich anstrengender als unser Sohn, so laut wie die gebrüllt hat, hat unser Sohn es bis heute (8 Monate) nicht geschafft. An einem Tag haben wir uns den Spaß gemacht und waren mit Baby und Puppe, jeweils im MC einkaufen. Die Puppe hat in jedem Laden geschrien und meine Schwägerin hat sie einfach nicht weiter beachtet, ich wüsste mal gerne was die Leute so über ihr Verhalten gedacht haben.
Bis dahin dachte ich, dass das Puppenprojekt gar nicht so schlecht ist und einige Teenager ihren Kinderwunsch nochmal überdenken. Fazit meiner Schwägerin (sie mussten ein Tagebuch schreiben mit Fazit) ein echtes Baby ist gar nicht so anstrengend wie die übertriebene Puppe.

LG

Beitrag von klaerchen 24.05.11 - 08:10 Uhr

Bei diesen Rebornbabies handelt es sich nicht um die Roboter, die "zur Abschreckung" an Teenager gegeben werden.
Rebornbabies sind Puppen, die so aussehen, wie echte Babies, so wie bei Madame Tussauds.

Früher hat man noch die Sammlerpuppen im Teleshopping-Kanal gekauft, heute reicht das wohl nicht mehr.

Ich finde das irgendwie beängstigend....

Beitrag von bs171175 24.05.11 - 07:29 Uhr

Huhu
<kenne die gar nicht ,aber da find ich es verständlicher mit so ner Puppe rumzulaufen wenn man vielleicht selber keine Kinder kriegen kann als wenn man ein Baby hat das Nachmoddelieren zu lassen .

Jeder iss halt anders .


Hab Fotos das muss reichen
LG BS

Beitrag von goldengirl2009 24.05.11 - 07:36 Uhr

Guten Morgen,

google.de ist sehr hilfreich und spuckt dazu jede Menge aus:

http://www.google.de/#sclient=psy&hl=de&source=hp&q=reborn+baby&aq=0z&aqi=g-z1g4&aql=&oq=&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=9ab250332aef5bef

Der Bericht kam glaube ich Sonntag Abend bei Spiegel TV und sorry,aber für mich haben die Leute schlicht einen Vogel und sind nicht mehr ganz dicht.

Gruß

Beitrag von s30480 24.05.11 - 07:52 Uhr

Hab mir grad die Seite angeschaut, die sind ja voll gruselig...
Hilfe..

Beitrag von goldengirl2009 24.05.11 - 07:54 Uhr

Stimmt,aber es scheint ja genug Leute zu geben,die diese Figuren kaufen.

Beitrag von fanny31 24.05.11 - 07:58 Uhr

hab den Bericht am Sonntag auch mit meinem Freund gesehen. Ich fands auch irgendwie "gruselig". Die gehen ja echt Pampers kaufen und Wundcreme..... Also sorry, aber die haben doch bissle was an der Klatsche. Puppen sammeln ist ja eine Sache, aber in dem Ausmaß.... weiß auch nicht.....#kratz

Beitrag von seinelady 24.05.11 - 07:38 Uhr

Hallo,
ich habe mal so eine ähnliche Puppe gehabt, vor Jahren, da hab ich an so einem Projekt teilgenommen.
Wurde von der Schule angeboten. Habe dort für paar Tage eine Puppe bekommen die nur ich und mein Partner damals versorgen konnte.
Die hat alles aufgezeichnte in so einem Chip, man konnte sehen wann sie wie lange weinte und ob ich gleich wusste was sie hat (jedes weinen hat sich unterschieden)
Aber das was du meinst ist ja die "ausgebaute" Form. Kam gestern glaub ich auch ein Bericht im TV drüber.
Und das find ich dann schon "unheimlich"
Gut klar gibt es Frauen die einen so starken KiWu haben, aber trotzdem, eine Puppe bleibt doch eine Puppe.
Schon komisch 24 Stunden am Tag eine Puppe umher zu tragen. Meiner Meinung nach ist das verhalten nicht gesund.

LG Tiny

Beitrag von hardcorezicke 24.05.11 - 08:53 Uhr

huhu

es hatte sich hier schon mal jemand so eine puppe gekauft... ich persönlich würde es nicht machen... weil auf den fotos sahen sie nicht aus als wenn sie schlafen.. nein als wenn... naja..

zu dem 400 euro zu bezahlen... neeeeee danke...und die erinnerung im kopf sind viel mehr wert...

LG

Beitrag von buffel2010 24.05.11 - 09:05 Uhr

NEIN ich bin nicht verrückt#schock

Ich hätte nicht damit gerechnet, dass das hier alle für gaga halten

Aber ist das nicht cool den Moment eines kleinen Babies im arm zu halten festhalten zu können?

Mein Kind soll eig Einzelkind bleiben und ich hab nicht vor die Puppe als ersatz zu nehmen#schock, sondern in ein paar Jahren könnte man seinem Kind mal sagen: " guck, so hast du als Baby ausgesehen"

Beitrag von mela05 24.05.11 - 09:07 Uhr

Aber reichen da die Fotos nicht #kratz?

Meine Eltern haben auch nur Fotos von mir als Baby und ich brauche ehrlich gesagt nichts anderes.

Hätten meine Eltern damals von mir so eine Puppe erschafft ich glaube ich würde Amok laufen.

Beitrag von goldengirl2009 24.05.11 - 09:13 Uhr

Ganz ehrlich, würde mir meine Mutter damit kommen würde ich sie fragen ob sie noch alle Tassen im Schrank hat.

Man kann Fotos machen,Hand/Fußabdrücke,aber so eine Puppe ? Niemals.

Gruß

Beitrag von mela05 24.05.11 - 09:05 Uhr

Oh Gott,

diese Puppen machen mir Angst. Das sieht schon richtig krank aus und sorry, die Menschen die sich solche Puppen anschaffen sind auch krank.

Mag sein, das es für Experimente gut ist, wenn es den Teenies seinen Zweck erfüllt.

Aber Erwachsene Menschen die sich so was anschaffen.

http://inlinethumb11.webshots.com/44042/2297075090102709448S500x500Q85.jpg

#zitter sieht doch gruselig aus #zitter

Erinnert mich sofort an einen Gruselfilm mit dieser kleinen Puppe, oh Gott wie heisst der Film nochmal


#zitter#zitter#zitter#zitter#zitter

Beitrag von goldengirl2009 24.05.11 - 09:10 Uhr

Du meinst bestimmt Chukky die Mörderpuppe.


Gruß

Beitrag von mela05 24.05.11 - 09:15 Uhr

Ne, die ist es nicht. Die Puppe hat einen Stil von der Adamsfamily

Beitrag von carrera 24.05.11 - 09:55 Uhr

Hey buffel,

lass Dir Doch von den Zicken hier Nichts schlecht machen!
Wer weiß, was die so für Kuriositäten daheim haben#rofl

Wenn Dir doch diese Puppen gefallen, ist doch ok!

Hoffe, Du hast noch hilfreiche Infos darüber finden können;-)

LG#winke

Beitrag von little.miss 31.05.11 - 20:43 Uhr

ohhhh gooootttt ...........

was für ein dummes gebabbel echt .

ma nen 5 min bericht gesehen und alle ab in die gleiche schublade schlimm mädels echt....

ich fand den bericht sowas von schlecht gemacht und auch die puppen sorry die dame macht das um geld zu machen und nicht aus liebe zum detail ...

das bild was unten im link ist ist echt gruselig, aber es gibt auch ganz tolle rebornerinnen die das richtig drauf haben...

für mich ist das eine kunst...

sie fühlen sich an wie echte babys die hautzeichnungen sind so detail getreu gearbeitet , für mich ist es kunst und es ist faszienieren...

ja ich oute mich ich bin krank durchgeknallt, wie auch immer man betitelt wird, ich habe eine reborn puppe und ich bin jedes mal faszieniert wenn ich an ihr vorbei laufe ....

und nein nicht alle puppen besitzer schleppen immerzu ihre puppen mit sich rum kaufen windeln oder wie das so im film zu sehen war...

ich hatte sie mal im kiga dabei weil meine tochter sie so toll findet und ich sie aber nicht aus der hand gebe ... da wurde ich dann schon gefragt wo den das kind her kommt ....


nun ja hier noch ein paar links, für dich und die die es interesiert ....

aber bitte nicht mit schwachen nerven ist gruselig ;O).....

http://tillyszauberwelt.npage.de/


http://www.traumbabys.de/verkaufte%20Babys.htm


http://www.little-dreamland-babys.de/gros/bab11.htm

so noch nun meine wobei die bilder net so toll sind , also wer interesse hat bekommt gern welche ....

http://www.traumbabys.de/no0.htm


nun viel spaß beim stöbern

lg verena

Beitrag von wallotti 01.06.11 - 12:27 Uhr

Ich mache auch solche Puppen, allerdings keine Auftragsarbeiten. Die Reportage fand ich blöd. Jedes Mal, wenn sowas kommt, wird der gleiche einseitige Blickwinkel dargestellt. Die wird einfach vielen Freunden dieser Puppen gar nicht gerecht. Die Mehrheit sind einfach Leute, die einen ganz normalen Puppenfimmel habe, so wie andere Briefmarken oder Bonsais mögen.

Und es gibt viele Reborner, die einen ganz anderen Anspruch habe, wie der, dem TV dargestellt wurde. Wer mehr wissen mag, kanns hier lesen:

http://www.wallotti.de/wordpress/?p=431

Allerdings muss ich sagen, mir würde es nicht im Traum einfallen, eine Puppe im Kinderwagen oder im Maxi Cose Spazieren zu führen. Wenn ich tatsächlich doch mal eine zu einer Freundin mit nehme, um ihr zu zeigen, was ich gemacht habe, steck ich das Teil einfach in eine Tasche und einkaufen gehe ich mit Puppen sowieso nie. Da würde ich mir selbst zeimlich blöd bei vorkommen, wenn ich in der Öffentlichkeit mit einer Puppe rum renne.

Und nein, ich mache es nicht wegen dem Geld. Sondern tatsächlich aus Liebe zum Detail und aus Spaß an dem künstlerischen Herstellungsprozess. Es ist ein reines Hobby und bei mir dauert die Herstellung einer Puppe aber auch wesentlich länger, nämlich 4 - 8 Wochen und das Geld, das mir so eine Puppe einbringt, kommt gar nicht in meinen Geldbeutel. Das leite ich nämlich an eine Kinderhilfsorganisation weiter. ;-)