Bin völlig fertig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stier84 24.05.11 - 08:18 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben, ich bin so müde und fertig. Bin seit heute morgen 6 Uhr noch am brechen. Sobald ich etwas trinke oder an einem Krecker nage kommt es mir kurz darauf wieder hoch. Ich habe auch leichten Durchfall, ist das normal? Bei meiner letzten SS die mit einer FG endete, war mir nur leicht flau aber nicht so schlecht, dass ich brechen musste.

Am Sa. habe ich positiv getestet und am Montag in der Arbeit musste ich nur noch auf Klo um zu brechen. Ich habe dann unter Vorwand Urlaub genommen und mein Mann hat mich heute morgen wegen Magen-Darm krank gemeldet. Ich wollte eigentlich gehen aber ich bin total fertig und sooo müde. Ich habe mir geschworen, mich diese SS mehr zu schohnen. Ich habe trotzdem ein leicht schlechtes Gewissen, da ich eigentlich seltens zu Hause bleibe.

Ich kann auch fast nichts trinken, da ich mich sonst sofort wieder übergeben muss. Ich habe Tabletten aus der Apotheke, die aber erst nach ca. 3 -4 Tagen anfangen zu helfen. Ingwertee hatte ich heute morgen schon, blieb aber auch nicht lange drinnen. Ich gehe heute und morgen zum Hausarzt wegen einer eventuellen Krankschreibung. Wie war es denn bei euch in den ersten 12 Wochen? Wart ihr oft krankgeschrieben?

Vlt. bin ich auch noch ein bisschen unsicher, da ich erst am Montag einen FA Termin habe und bisher keine Bestätigung über die SS bekommen habe, oder ob alles in Ordnung ist. Ich habe aber mal gelesen, dass das Erbrechen für eine intakte SS bricht. Was diesmal auch anders war. Beim testen war die SS Linie sofort gut sichtbar. Kann man sich 100 % auf so einen Test verlassen? Habe in meinen Bildern die beiden Test hinterlegt.

Hoffe, ihr könnt mir Tips gegen die Übelkeit geben (auch wenn man sie nicht ganz abschalten kann, ich weiss). Bin einfach total verunsichert, die Wohnung zu verlassen. Ich will schließlich nicht ins Büro brechen.#zitter

LG Stier 84

Beitrag von julie1108 24.05.11 - 08:20 Uhr

Hi,

also erstmal gilt ja Übelkeit und Erbrechen als Zeichen einer stabilen Schwangerschaft. Allerdings solltest du wegen des Durchfalls mal schnell zum Arzt gehen, wegen des Virus der gerade umhergeht. Sicher ist sicher!

LG

Beitrag von stier84 24.05.11 - 08:26 Uhr

hallo julie1108, blutig ist er gott sei dank nicht und unser bundesland ist bisher noch nicht betroffen. ich hatte die letzte zeit verstopfung, vielleicht "löst" sich jetzt alles (sorry für die beschreibung #sorry) denn flüssig ist er nicht sondern weicher als sonst #kratz. es ist wirklich heftig mit der übelkeit, aber gegen mittag wirds dann wieder besser (heisst ja nicht umsonst morgenübelkeit).

Beitrag von shendresa 24.05.11 - 08:23 Uhr

Guten Morgen,...

Also ich würd mal sagen..noch positiver gehts doch gar nicht...;-)
Ich bin nun in der 7.Woche schwanger und hab bis jetzt noch nicht damit zu kämpfen.Aber meine Schwägerin hatte das genauso wie du...
Sehe es doch als positiv...ich weiß es gibt schöneres,aber es ist ein Schwangerschaftsanzeichen und geht auch vorrüber.
Bleib daheim und gönn Dir und dem Krümel eine Auszeit.Ohne schlechtes Gewissen...an erster Stelle steht nun euer beider Wohlbefinden.

Wünsch Dir alles Liebe....#klee

LG

Shendresa mit Baby inside(7.Woche)#verliebt

Beitrag von sunshine-1981 24.05.11 - 08:32 Uhr

Oh, ich versteh dich so gut... bin nun in der 9. Woche, und seit der 7./8. Woche ist mir auch regelmäßig richtig schön übel, sodass ich schon drauf angesprochen werde ob alles ok ist weil ich so bleich und wie ausgek*** aussehe... Nunja, bin zwar zu Hause, aber mein kleiner Wirbelwind (14 Monate #verliebt) hält mich ganz schön auf Trapp... nicht so leicht grad!!!

Ich befürchte du wirst da durch müssen!!! Was dir hilft wird dir dein Körper schon sagen indem du auf bestimmte Dinge Heißhunger hast und andere GAR NICHT essen kannst. Bei mir ist es ganz viel Obst (Erdbeeren #mampf), Kräcker (Sesamstangen und sowas...), roter Traubensaft und schlückchenweise Milch.

Gute Bessserung #putz

PS. Such dir vielleicht ne gute Hebamme... es gibt Hebammen die Akkupunktur anbieten bei Übelkeit in der Frühschwangerschaft!

Beitrag von stier84 24.05.11 - 08:41 Uhr

Ich danke euch für die Worte und hoffe natürlich sehr, dass ich zumindest diese SS und weitere ;-) genießen kann. Ich wünsche uns eine wunderschöne Kugelzeit und hoffe, dass die Übelkeit bald wieder unter Kontrolle ist (ansosten habe ich eine absolute Selbstbeherrschung aber diesmal klappt es einfach nicht).
LG