Dolo Dobendan in der Frühschwangerschaft???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ab12 24.05.11 - 08:29 Uhr

Hallo,
ich mache mir mal wieder viele Gedanken. Haben einige Monate versuht schwanger zu werden und es, hat nicht geklappt. Diesen Zyklus hatte ich eine dicke Erkältung und dachte mir, es klappt ja eh wieder nicht mit dem schwanger werde. Also habe ich gegen meine Halsschmerzen Dolo Dobendan genommen (allerdings nur die halbe empfolene Tagesdosis). Tja...und wie soll es anders sein. Habe heute positiv getestet. Meinen Arzt erreiche ich nicht und jetzt mache ih mich total verrückt, dass die Tablettet schädlich waren.
Kann mir einer von Euch weiterhelfen?
Danke schonmal

Beitrag von bfly0206 24.05.11 - 08:33 Uhr

Hallo,

ich würd mich erstmal nicht verrückt machen lassen. Wie viele Frauen merken ihr SS erst nach 6 Wochen oder noch später. Und die nehmen ja auch ihre Medis wie gewohnt. Wird schon alles gut gehen :-)

Immer positiv denken #klee

Liebe Grüße

bfly mit #paket in 14. SSW

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 24.05.11 - 09:39 Uhr

Ich habe 13 Monate geübt bis ich endlich schwanger wurde. Und wann ist es passiert? Genau in der Zeit, wo ich 2 Wochen eine fette Erkältung hatte. Ich hab auch so Lutschzeugs genommen (DoloDoberan sind doch diese roten Lutschtabletten) und viel Tee getrunken und so Vitaminzeugs mit Himbeer und ganz viel Vit. C.
"Richtige" Medikamente wollte ich nicht nehmen, da ich ja jeden Monat gehofft habe, dass es diesmal geklappt hat (halt auch in der Zeit der fetten Erkältung, auch wenn wir da nur 1x #sex hatten *lach*).
Also glaube ich wirklich nicht, dass DoloDoberan schadet. Ach ja, diese Lutschtabletten bekam ich auch, als ich in der 28.-29. SSW im KH lag (Blutungen, vorzeitige Wehen) und mir da übelst Halsschmerzen zugezogen habe.
Sonst hab ich da auch nix gegen genommen ;-) Ging auch so wieder weg, eben mit diesen DoloDoberan ;-)
Die hätten mir das doch net gegeben, wenn das schädlich gewesen wäre.

Beitrag von tinna81 24.05.11 - 08:41 Uhr

Hallo,

erstmal herzlichen GW zur SS.

Da am Anfang sowieso das alles-oder-nichts-Prinzip gillt,
hat es wohl nicht geschadet, du bist ja noch SS.
Ich wusste anfangs bis zur 6. SSW auch nichts von meiner SS,
hab AB genommen und alk. Cocktail getrunken.
Mein Kleiner ist jetzt fast 10 Monate alt.

lg Tina