Habe da mal 2 Fragen...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von claudia-84 24.05.11 - 08:49 Uhr

Ich hatte am 06.05. eine AS (8 SSW). Bis jetzt bin ich nur einmal danach kurz untersucht worden und im Juni ist nochmal Kontrolle. Ich habe aber jetzt schon oft hier gelesen das der Hcg wert weiter kontrolliert werden sollte. Ist bei mir gar nicht mehr gemacht worden. Ist das normal??

Und dann würde ich ganz gerne mal von euch wissen wie ihr mit der Trauer umgegangen seit. Es war ein absolutes Wunschkind und es ist jetzt so schwer das alles zu verarbeiten. Wir werden es auf jedenfall weiter versuchen, aber man muß ja jetzt auch erst wieder 3 Monate warten was ich persönlich total lange finde.
Würde mich über Antworten sehr freuen.

Lg Claudia

Beitrag von almararore 24.05.11 - 09:10 Uhr

Liebe Claudia!

Ich habe mein letztes Sternchen am 4.4. in der 11. SSW ziehen lassen müssen.
Bei mir wurde der HCG Spiegel ebenfalls nicht kontrolliert. Ich hatte allerdings noch SS-Tests zuhause die habe ich dann mal nach 10 Tagen ausprobiert, da war der Test nur mehr leicht positiv. Ich glaube negativ war ich drei Wochen nach der AS.
Ich hatte vor dieser FG schon drei weitere und es wurde nie der HCG Spiegel kontrolliert, das hat auch so hingehauen. Sollten Probleme auftauchen, dann wird der HCG sicherlich kontrolliert werden.

Trauer:
Mir geht es die meiste Zeit ganz gut. Wir wollten immer ein 4. hatten aber aufgrund von Erkrankungen auf beiden Seiten mit dem KIWU abgeschlossen gehabt. Der Test im Februar war also eine ziemliche Überraschung. Alte Wunden sind nach diesem Verlust wieder ganz frisch, trotzdem sind wir glücklich über die tollen Wochen der SS und werden es halt noch mal versuchen und hoffen dass es noch mal klappt.
IN den letzten Tagen ist der Schmerz wieder größer, da jetzt bald Halbzeit wäre ... dann fließen auch noch ein paar Tränen, aber in der Trauerphase ist Alles erlaubt. Und Du liebe Claudia entscheidest und sonst niemand, wie lange Du und wie Du trauern magst.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Alles Gute

Liebe Grüße
Alex mit

Julia #stern
Lukas #stern
Raphael 1994
Roxana 1996
Rebekka 2004
??? #stern
Rufus #stern


Beitrag von bubu007 24.05.11 - 09:41 Uhr

hallo meine liebe,

erstmal tuts mir ganz doll leid für dich. ich kenne das.

mein sternchen ging am 10.05. in der 20. ssw. danach bekam ich eine as und antibiotika 3 tage lang...
hcg wurde bei mir auch nich getestet. oder man hat es mir nich gesagt.
auch bei der kontrolluntersuchung bei meiner FÄ wurde kein blut abgenommen... ich mach mich aber nicht unbedingt verrückt. der körper macht das schon.

meine trauer wandelt sich mehr und mehr in einen immer größer werdenden wunsch um, endlich ein baby in dem arm zu halten, was mich anlacht.
ich bin auch noch oft traurig und fange an zu weinen. aber ich versuche stark zu sein.

heute hab ich einen termin bei meiner hebamme. die steht einem nach einer fg auch zu meint sie. mal sehen ob mir das hilft.

fühl dich #liebdrueck

Beitrag von almararore 24.05.11 - 10:04 Uhr

#liebdrueck

Das mit der Hebamme ist eine sehr gute Idee, ich war mit meiner auch in Kontakt, das hat mir sehr geholfen.

Ich wünsch Dir viel Kraft in der nächsten ZEit und dass Dein Wunsch bald in Erfüllung geht.

LG
Alex

Beitrag von bubu007 24.05.11 - 10:06 Uhr

danke :-)

das wünsch ich dir natürlich auch!!!

Beitrag von noangel25 24.05.11 - 17:05 Uhr

Hallo Claudia,

bei mir ist es grad eine woche her, seit ich mein sternchen ziehen lassen müssen, bei mir wars auch die 8.SSW. Ich war gestern bei meinem FA und er hat auch kein HCG kontrolliert... vielleicht muß man das nach einer Ausschabung nicht mehr?!?
ich kann dir wegen trauer nicht viel tips geben, bin ja selber noch mittendrin. Aber hier schreiben und privat viel drüber erzählen, weinen das hilft mir ungemein. Irgendwann muß man sich wieder dem alltag stellen. Bin aber noch 2 wochen krankgeschrieben, ich könnte momentan gar nicht 10 stunden am stück arbeiten.
Mein FA hat mir gesagt, daß ich nur eine mens abwarten solle, danach kann ich wieder loslegen.

ich wünsch dir was!

LG

Beitrag von melyangel86 25.05.11 - 17:18 Uhr

hallo claudia,

ich hab das selbe auch schon durch anfang märz hatte ich missed abort und ausschabung... war auch nur noch mit dem befund vom krankenhaus bei meiner frauenärztin, sie hat mich dann noch eine woche krank geschrieben. bei mir wurden auch garkeine weiteren untersuchungen gemacht und meine fa hatte dann nur noch gesagt, wir sehen uns wieder wenn der nächste schwangerschaftstest positiv ist. ich vermute mal wenn es die erste fehlgeburt ist, dann wird das von den ärzten nicht so "ernst" genommen, klingt blöd ist aber so.
ich hatte nach meiner krankschreibung noch eine woche urlaub, und mein freund hatte sich auch viel frei genommen. wir haben viel unternommen und meine familie hat sich auch um mich gekümmert. reden hilft sehr...auf gar keinen fall deine trauer runterschlucken, wenn man das nicht richtig verarbeitet, kommt bei der 2. schwangerschaft alles doppelt so doll wie hoch und da braucht man ja nun wirklich seine ganze kraft um diesen krümel zu behalten.
ich glaub ganz fest dran, der nächste bauchzwerg bleibt bei mir!!! wir sind auch schon wieder am hibbeln, 2 monate nach dem traurigen ereignis...

wenn magst, freu mich auch auf antworten...bin noch neu hier

ganz liebe grüße #winke