entweder KH oder strenge bettruhe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grazy-sternchen 24.05.11 - 09:01 Uhr

muß einfach mal was los werden
ich hatte gestern blutungen gehabt und bin auch gleich zum FA gegangen,
weil ich ja schon seit fast 2 wochen frühwehen habe und schon 700mg Magnesium nehmen muß hab ich mir gleich riesen sorgen gemacht.
auf dem Ultraschall ging es dem Baby gut aber ein kleines häma war zusehen was auch die blutung erklärt...nun mußte ich mich entscheiden entweder KH oder strenge bettruhe zu Hause,
da ich aber schon zwei kids habe bin ich zu hause und nehme nun Utrogest 3x2 tabletten ein um die SS zu halten,leider sind die nebenwirkungen nicht so toll aber lieber so als meinen krümmel zu verlieren.
muß jetzt am freitag noch mal hin und bin erstmal krankgeschrieben

hat jemand von euch ähnliche erfahrung gemacht und kann mir mut zusprechen das alles wieder gut wird??

ganz liebe grüße mit#ei 13+3 Woche

Beitrag von taralyn 24.05.11 - 09:06 Uhr

Sorry aber mit 2 Kids zu Hause denke ich nicht das du strenge Bettruhe einhalten kannst... Wenn dein Mann arbeiten ist halte ich es für besser die Kids so lange zu den Großeltern zu geben und dann entweder zu hause zu bleiben oder doch ins KH zu gehen.... Weil so wie es jetzt ist, bekommst du nicht das was dein Körper braucht...

Beitrag von marysa1705 24.05.11 - 09:15 Uhr

Sorry, aber das kannst Du ja so gar nicht sagen.

Ich hatte ebenfalls die Wahl zwischen KH und strenger Bettruhe zu Hause und habe 4 Kinder im Alter zwischen 1 und 7 Jahren zu Hause.

Besonders für die Kleinen war es sehr wichtig, dass ich EINFACH DA war und nicht etwa im Krankenhaus.
Haushalt und ähnliches hat alles komplett meine Freundin übernommen, die mit ihren beiden Kindern spontan kommen und einspringen konnte.

Zu den Grosseltern wäre bei uns schwierig, da alle noch voll berufstätig sind. Natürlich würden sie im Notfall alle Hebel in Bewegung setzen, aber ich würde das nur in Anspruch nehmen, wenn wirklich nichts anderes mehr geht.

Ich denke nicht, dass Du einfach so pauschal sagen kannst, dass dass man zu Hause mit Kindern nicht die nötige Ruhe bekommt. Wichtig ist eben die geeignete Unterstützung und dass man sich dann auch selbst wirklich dran hält.


LG Sabrina

Beitrag von -zaubermaus- 24.05.11 - 09:06 Uhr

Hallöchen!

Hab fast genau das gleiche anfang letzte Woche auch durch!
Hab mich auch dafür entschieden zu Hause zu liegen,musste auch Utrogest und mehr Magnesium nehmen und gegen ende der Woche waren die Blutungen weg.War gestern bei meiner FA und es ist auch nix mehr von der Blutung zu sehen.
Es muss also nicht immer gleich das Schlimmste eintreten,obwohl ich auch ziemlich besorgt war!

Drück dir und deinem Krümelchen die Daumen und alles Gute für euch!!

Beitrag von kloos 24.05.11 - 09:08 Uhr

Warum gehst du nicht ins KH, wenn es so schlimm ist? Das mit den Kindern kann man doch regeln.

Ich musste in meinen beiden SS viel liegen......mit Haushaltshilfe von KK ging es .


Alles Gute noch! Wenn du dich an ärztliche Verordnung hälst, dürfte nichts passieren.....am sonsten die Hoffnung nicht aufgeben, das doch noch alles gut geht.


Beitrag von marysa1705 24.05.11 - 09:09 Uhr

Hallo,

bei mir war es ähnlich, auch wenn die Ursache für die Blutung die Plazenta war, die in der 13. SSW noch vor dem Muttermund lag.
Da wir schon 4 Kinder haben, habe ich mich auch dazu entschieden, zu Hause strenge Bettruhe einzuhalten und nicht im Krankenhaus zu bleiben. Meine Freundin konnte spontan einspringen. Sie hat ihre beiden eigenen Kids einfach mitgebracht und hier zu Hause das wichtigste im Haushalt übernommen. #pro

Die Blutungen haben dann zwar aufgehört, aber natürlich macht man sich nach so einer Erfahrung (und da wir bereits einmal eine FG hatten) grosse Sorgen. Mitte Mai hatten wir dann aber wieder eine Kontrolle und es sieht alles super aus.

Wir bekommen ein kleines Mädchen, sie ist ganz normal und gesund entwickelt und die Plazenta hat sich vollkommen vom Muttermund zurück gezogen. #freu

Muss auch Magnesium nehmen, aber ansonsten sind wir wieder "ganz normal schwanger". :-p

Wünsche Dir sehr, dass es bei euch auch so gut läuft! #klee

LG Sabrina

Beitrag von grazy-sternchen 24.05.11 - 09:22 Uhr

ich kann nicht so einfach ins kh weil meine familie mich nicht unterstützen kann was die kids betrifft,so bleib ich lieber zu hause und hab eine liebe freundin die meinen sohn in die kita bringt und meine große läuft alleine in die schule und kommt auch alleine nach hause.
mein mann ist tagsüber arbeiten und wenn er nach hause kommt geht er einkaufen und kümmert sich um meine beiden,somit kann ich die strenge bettruhe zu hause auf der couch einhalten,mein mann kocht auch abends so das ich am nächsten tag zum mittag etwas warmes habe.

ich hoffe das alles bald wieder gut wird

Beitrag von marysa1705 24.05.11 - 09:30 Uhr

Ja, das war bei uns ähnlich.
Da alle anderen (Grosseltern, Tanten, Onkel, ...) arbeiten, würde ich ihre Hilfe nur in Anspruch nehmen wollen, wenn wirklich gar nichts anderes mehr geht.

Mit der Hilfe meiner Freundin ging es sehr gut und ich konnte auch wirklich den ganzen Tag liegen. Auch wenn das für jemanden wie mich nicht so einfach ist. ;-)

Gute Besserung! :-)

Beitrag von mummy-for-two 24.05.11 - 09:53 Uhr

Huhu, dein Gyn kann Dir ne Haushaltshilfe verschrieben, das kann dir schon viel abnehmen! Kann ich nur empfehlen!
Hatte auch Blutungen ( Plazenta Praevia ) & eine HH bekommen ( habe einen 6 Jährigen ) & nun ist alles supi & ich darf wieder mehr machen ( 27.SSW )
LG & Alles Gute

Beitrag von kirsche8787 24.05.11 - 11:18 Uhr

huhu...

mir gehts im moment genauso...lieg seit gut ner woche zu hause rum wegen einem hämatom, tabletten hab ich aber nicht bekommen...nur viel ruhe und liegen!

hatte aber nur einmal blutungen....war gestern nochml beim frauenarzt...hämatom ist immernoch da,muss jetz nochmal 2 wochen zu hause rum liegen bevor ich den nächsten termin beim frauenarzt hab!

aber ich glaube an deiner stelle würde ich lieber ins krankenhaus gehen,oder mir eine haushaltshilfe holen...denn sonst kannst du dich nicht genug schonen!

liebe grüße kirsche+#ei 12 ssw

Beitrag von kanojak2011 24.05.11 - 12:10 Uhr

Beim Hämatom hilft aber utrogest null, ich finde es unverschämt, man läßt dich glauben und gibt dir sowas..

jo, ähnlich Erfahrung...ganz viele Frauen hier. Bei 95% von ihnen ging es gut aus.

Gute Besserung