Es geht gar nichts mehr!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von danyela25 24.05.11 - 09:02 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ab morgen bin ich in der 35.Woche und ich zähle die Tage.
Mein Bauchumfang beträgt 1,42m!!!!!!!!!!!,alles ist voller Wasser,mein Diabetes lässt sich nicht einstellen.Ich schlafe schon unten im Gästezimmer da es viel zu anstrengend ist nach oben zu laufen,alles ist eine Qual.
Am 7.6.haben wir wieder Termin in unserer Klinik und dann hoffe ich dass sie den Kleinen(Großen) holen.Er ist durch den Zucker 3 Wochen zu groß.
Mein Mann ist auf Montage und ich muss versuchen alles alleine zu managen.Abends gehe ich um halb sieben mit Jannik ins Bett weil ich fix und alle bin.
Ich will nicht mehr!!!!

LG dany

Beitrag von jennalein2 24.05.11 - 09:11 Uhr

mensch süße,

kopf hoch!!
tut mir echt leid, dass du das ende deiner schwangerschaft so gar nicht genießen kannst!
wie wärs mit einem entspannenden schwimmbadbesuch??

ich wünsche dir alles gute für den entspurt, du schafft das schon!!

Beitrag von brine87 24.05.11 - 09:12 Uhr

entspannter schwimmbad besuch wenn sie nicht mal treppensteigen kann ?
#winke

Beitrag von jennalein2 24.05.11 - 09:20 Uhr

ja eben genau da tut wasser doch gut, weil alles entspannt wird und man sein eigenes gewicht als viel geringe wahrnimmt!
sich nicht mehr bewegen kann ja auch keine lösung sein

Beitrag von johannab. 24.05.11 - 09:13 Uhr

Oh mann, das hört sich ja gar nicht gut an. Du arme...
Dann hast Du bestimmt auch ordentlich Kilos mit Dir zu schleppen auf Grund des Wassers.
ich kann da so gar nicht mit reden, weil ich so gar keine Einschränkungen habe und fast genauso weit bin wie Du. Was sagt denn der Arzt was Du machen kannst? War das bei Deiner 1. Schwangerschaft auch schon so?

Ich schicke Dir ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen!!
#winke

Beitrag von borstie2000 24.05.11 - 09:14 Uhr

Oh je, Du arme !

Das kenne ich aus meiner ersten SS. Da hab ich sehr viel zugenommen, v.a. durch Wassereinlagerungen und ich hab ab der 30. SSW nur noch gejammert, weil alles so beschwerlich war.

Ich hatte damals wohl einen noch unentdeckten Diabetes, mein Sohn war auch relativ groß, obwohl er 3 Wochen vor dem Termin zur Welt kam (3700 gr und 54 cm groß).

Vielleicht helfen Dir gelegentlich Salzbäder. Die haben mir -zumindest eine Weile lang- etwas Besserung verschafft.

In meiner jetzigen SS habe ich das Problem gar nicht; ich hab zwar wieder einen Diabetes, aber kaum Gewichtszunahme (bisher 4 Kilo).

Dafür kämpfe ich extrem mit Sodbrennen:-(


Aber jetzt hast Du nicht mehr sooo lange......in 4 Wochen wirst Du drüber lachen...
LG

Borstie SSW 30

Beitrag von brine87 24.05.11 - 09:14 Uhr

das kind zuholen wäre echt die einzige möglichkeit

das wasser kriegst du sicherlich nicht mehr weg es wird ja auch gefährlich fürs kind wegen dem diabetis

Beitrag von danyela25 24.05.11 - 09:28 Uhr

Danke für die aufbauenden Worte.Habe gleich einen FA-Termin und werde es nochmals ansprechen.Meint ihr ich sollte in der Klinik anrufen und meine Situation schildern.Weiß echt nicht wie ich das noch 2 Wochen durchhalten soll.Melde mich nachher nochmal wenn ich wieder da bin.

LG dany