Was kann man tun??? Unterhalt und Umgang????

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von debbie-fee1901 24.05.11 - 09:34 Uhr

Hallöchen, ich schreibe für meinen Mann.
Es geht darum, mein Mann hat aus früherer beziehung 2 Kinder (8 und 11) und sieht diese gar nicht! Das letzte mal hat er seinen Sohn gesehen da war er 2 jahre alt.
Er war damals nicht verheiratet mit seiner Ex freundin, er ist aber der eingetragene Leibliche Vater.

Nun ist es ja so, das er für die 2 auch unterhalt zahlt, was ich auch ok finde, es sind ja seine Kinder.
Auch wenn uns nur der selbstbehalt von 1050€ bleibt!!!!
Nur sehen kann/darf er sie nicht!! Auch nach mehrmaligem nachfragen beim JA kommt dazu keine antwort.
Letztes Jahr sollte mein Mann 3850 € für einen stat. Aufhenthalt im Kinderheim bezahlen. Wegen seinem Sohn.

Das haben wir aber nicht gemacht, da er keine auskunft bekommen hat, wieso!!!

Ich kenne die damalige situation der trennung nicht, aber das soll wohl nicht so sauber verlaufen sein.

Was kann mein Mann machen, das er seine Kinder mal sehen darf??? Direkt mit einem Anwalt möchte er nicht!!!

Hinzukommt. das wir jetzt selber ein Kind haben. Wie sieht es da aus mit dem Unterhalt??? Muss er dann immernoch alles rausrücken???

Ich wäre euch für Tipps und Info´s sehr dankbar!!
Ich merke wie mein Mann darunter leidet, seine Kinder nicht sehen zu können.

LG Debbie

Beitrag von ajl138 24.05.11 - 09:49 Uhr

Entweder jammert dein mann weiter oder holt sich Hilfe von einem Anwalt.

Beitrag von 03122001 24.05.11 - 09:56 Uhr


@ ajl138

Warum immer gleich so pamig werden, kann man auch normal sagen.

Beitrag von ajl138 24.05.11 - 09:58 Uhr

Wenn du meinst,das war pampig,dann schlag doch erstmal was Besseres vor....;-)

Beitrag von thea21 24.05.11 - 13:03 Uhr

Hier laufen aber auch ne Menge Mimosen rum, die sich wegen eines klar formulierten Satzes ins Hemd machen.

Beitrag von debbie-fee1901 24.05.11 - 10:03 Uhr

Hallo, ich möchte hier von keinem so angemacht werden. Ich habe eine ganz normale frage gestellt und möchte eine normale antwort bekommen. Wenn du mir keine geben kannst, dann musst du ja nichts schreiben.

P.S. mein Mann jammert nicht!!!!

Beitrag von 03122001 24.05.11 - 10:05 Uhr


Ich würde Dir raten Dich mit einem Anwalt für Familienrecht in Verbindung zu setzten. Dieser wird sich zwangsläufig mit dem Jugendamt in Kontakt treten, und dann muss das Jugendamt reagieren,

Wünsche euch viel Glück.

Beitrag von debbie-fee1901 24.05.11 - 10:13 Uhr

Dankeschön, denke auch das es ohne anwalt nicht gehen wird!!!!

Beitrag von .doctor-avalanche. 24.05.11 - 10:12 Uhr

Selsbt wenn er jammern würde. Kann man jemandem das verdenken, wenn man seine Kinder nicht sehen darf?

Beitrag von ajl138 24.05.11 - 10:23 Uhr

Komischerweise lag ich wohl mit meiner Antwort richtig,alle Anderen raten ja auch zu einem Anwalt zu gehen.

Du hattest geschrieben,dein Mann wollte nicht zum Anwalt.
Also ist es "jammern" aber nicht wirklich was dagegen tun wollen.

Beitrag von kanojak2011 24.05.11 - 11:50 Uhr

Junge,Junge..bist du anstrengend.

Brauchst du ein Opfer, um deine negativen Emotionen loszuwerden. Kauf dir doch ein Boxsack#aha

Beitrag von debbie-fee1901 24.05.11 - 10:05 Uhr

P.S. mein Mann hat es schonmal mit einem Anwalt versucht. Nur ist die Frau nicht, auch nicht nach aufforderung beim AG erschienen.

Diesen Brief/abschrift haben wir zuhause.

Beitrag von .doctor-avalanche. 24.05.11 - 10:10 Uhr

Zunächst mal: Unterhalt und Umgang sind zwei paar Schuhe und man keines beides nicht gegeneinander aufrechnen.

Ein pünktlicher Unterhaltszahler muss dennoch den Umgang gesondert geltend machen, umgekehrt verliert auch ein unpünktlicher oder säumiger Unterhaltszahler nicht sein Recht auf Umgang.

Dein Mann sollte in jedem Fall einen Anwalt aufsuchen - ohne dem wird es nicht gehen - und Klage wegen Umgangsverweigerung einreichen. I.d.R. wenn es keinerlei Bedenken bez. Kindeswohl gibt, wird dieser Klage auch stattgegeben und wenn die Parteien sich nicht einigen können, legt das Gericht eine Umgangsregelung fest.

Aber wie gesagt, leider, ohne Anwalt keine Chance denn es gibt keinerlei sonstige Handhabe gegenüber der Kindsmutter wenn diese sich fortlaufend gegen den Umgang mit dem Kindsvater wehrt.

Beitrag von debbie-fee1901 24.05.11 - 10:15 Uhr

Danke, ich werde mich mal mit einem Guten Anwalt in verbindung setzten. Denn wenn ich dran denke, das auch unser kind geschwister hat, dann finde ich diese situ sehr schade!!!!

Vielen Dank...

Beitrag von harveypet 24.05.11 - 10:14 Uhr

rum für Väter
urbia-Väter, hier ist Ihr Bereich! Ob Sie gerade Vätermonate nehmen, werdender Vater sind oder einfach zu Hause (allein erziehend oder nicht) eine engagierte Vaterrolle einnehmen: Hier ist der Platz für männerspezifische Fragen und Probleme. Mütter sind in dieser Rubrik als antwortende Gäste willkommen, das Eröffnen von Beiträgen ist aber unseren männlichen Usern vorbehalten.


[...]entfernt. Bitte diskutiert sachlich, euer urbia-Team

Beitrag von debbie-fee1901 24.05.11 - 10:17 Uhr

Hallo, was ist denn mit dir??? Mein Mann sitzt neben mir!!!!

Erst fragen, dann denken/schreiben..

Beitrag von harveypet 24.05.11 - 10:29 Uhr

[...]entfernt. Bitte diskutiert sachlich, euer urbia-Team

Beitrag von debbie-fee1901 24.05.11 - 10:19 Uhr

Und wenns geht ein bisschen netter!!!!

Aber solche typen wie du haben anstand wohl nicht gelernt!!

Beitrag von .doctor-avalanche. 24.05.11 - 10:21 Uhr

Sag mal, Typ, was haben sie dir eigentlich gegeben?

Jemanden darauf aufmerksam machen, dass er vielleicht hier nicht schreiben soll/darf (wobei mir das völlig wurscht ist, solange es sich um Väter-Probleme/-Fragen handelt), ist die eine Sache aber Dein permanentes proletiges Auftreten ist einfach nur Tiefseeniveau.

Wenn Du Dich keines anderen Tones befleissigen kannst, halt Dich doch einfach fern.

Auf jeden Fall nervst Du extrem!

Beitrag von nadineriemer 24.05.11 - 10:48 Uhr

du wieder#rofl#rofl#rofl

Nur dumme Sprüche

Beitrag von 03122001 24.05.11 - 11:00 Uhr


Sagmal kann es sein, das du von Urbia bezahlt wirst?

So wehemmend auf dein Recht zu bestehen.

Such Dir ein anderes Hobby...

Beitrag von harveypet 24.05.11 - 11:09 Uhr

du solltest lesen und Rechtschreibung zu deinem Hobby machen denn in diesen Bereichen hast du eklatante Mängel

Sagmal

wehemmend wo zur Hölle ist der Wehenhemmer??

nur mal so als Tipp: vehement!

Beitrag von nadineriemer 24.05.11 - 11:29 Uhr

Du solltest mal aus deiner Trotzphase kommen#winke

Beitrag von kanojak2011 24.05.11 - 11:48 Uhr

und tschüß..

Beitrag von 03122001 24.05.11 - 11:02 Uhr

@ harveypet

Du hast die Weisheit mit Löffeln gefressen.

  • 1
  • 2