Silopo (lang) ich hab echt keine LUST mehr!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von paradisecreme 24.05.11 - 09:40 Uhr

Hallo,

jetzt habe ich mal eine ernsthaft gemeinte Frage!

Wieso werden junge Mütter immer schlecht hingestellt und verurteilt?:-[

Ich bin mit knapp 17 schwanger geworden und bin jetzt 18 und meine kleine Maus 7 Monate alt! Sie hat einen Vater mit dem ich verlobt und dieses Jahr 3 Jahre zusammen bin (ohne unterbrechung) er hat einen festen Arbeitsplatz und ich eine abgeschlossene Berufsausbildung. Wir werden nächstes Jahr wahrscheinlich heiraten, ziehen in 3 Monaten in eine 80qm große 3 Zimmerwohnung und leben NICHT vom Staat! Die kleine trägt keine kapputten vergammelten Kleider (im Gegenteil sehr gute Marken) hat unmassen an Spielzeug und alles was sie sonst noch braucht! Ich stille und gehen nie weg (1 mal bis jetzt nachmittags ins Kino an meinem 18 Geburtstag)! Rauchen und Alkohol trinken tu ich auch nicht.

So was mach ich den falsch dass man mich immer so blöd angucken muss?

Andauernd die spitzen Bemerkungen "die sind ja noch keine 20 wie sollen die sich um die kleine kümmern" "das arme Kind" "aber du hast schon Kleider und Essen für sie daheim" blablabla #bla

Danke fürs zuhören aber ich bin echt fertig...wieso kann man uns nicht einfach in ruhe lassen?#heul


Beitrag von hardcorezicke 24.05.11 - 09:47 Uhr

huhu

auch wenn es schwer fällt.. lass es da rein da raus gehen... das blöde ist.. es werden leider alle teenis über den kamm geschert..

ich finde es super wenn eine so junge mama alles auf die beine gestellt bekommt.. leider sehen die erwachsenen.. nur die schlechten seiten.. aber das du auf festen beinen stehst eben nicht..

G

Beitrag von paradisecreme 24.05.11 - 09:51 Uhr

Ja ich verstehe es einfach nicht! Sogar meine Hebi hat gemeint wir machen das so gut da hat sie ganz andere Eltern 30 Jahre alt die bei jedem kleinen Pips hyperhysterisch werden und nicht mehr wissen was sie machen sollen.

Beitrag von hardcorezicke 24.05.11 - 09:54 Uhr

mit 17/18 ist man zu jung und mit 40 zu alt... wann dann? *fg*

du machst das schon richtig... hör nicht auf andere..

schlimmer finde ich wirklich wenn junge frauen kinder bekommen.. der vater nicht da.. von staat leben.. da kann ich es eher verstehen...
klar wenn man unbewusst darein rutscht kann man nichts machen.. aber wenn man dann versucht schnell vom staat wegkommt ist es doch ok..

LG

Beitrag von connie36 24.05.11 - 09:52 Uhr

hi
das geht mit bestimmten vorurteilen nicht nur jungen müttern so, und man muss sagen, eure situation ist ja nun mal nicht die alltägliche, sondern häufig so wie in den vorurteilen behauptet.
das ist in vielen bereichen des lebens so, das man in eine bestimmte schublade gesteckt wird. ich rede zb. recht ruppig und schnippisch über meine kinder, was aber null über meine beziehung zu ihnen aussagt, ausser das ich nicht unbedingt mit jedem über meine gefühle meinen kindern gegenüber dauernd reden muss.
mir wurde schon mehrere male hier vorgeworfen, das mein ton, wie ich über meine kiddis rede, sehr seltsam sei und was ich wohl für eine mutter wäre!? nun, ich würde von mir behaupten, und meine kinder behaupten das mit;-)(kennen es ja nciht anders:-p) das ich eine sehr gute mutter bin. wir kommen ohne bestrafungen im grösseren sinne aus. sie hatten noch nie hausarrest, bekommen keine schläge. ermahnungen reichen vollkommen aus, genauso wie ich mich darauf verlassen kann, können sie sich in allem auf mich verlassen. aber woher will das jemand von hier, der was von mir liest, wissen?
auch bestimmte mütter, die zb. ihre kinder 24 stunden mit sich herumtrgen, kritisieren andere mütter (gab es ein thread erst die letzten tage)die ihr kind nun mal 5 min heulen lassen, ohne es den ganzen tag wie ein koala bär-baby, mit sich herumzutragen....aber wissen sie denn, wie das leben dieser mutter aussieht?
daher.....hör nicht hin, leg dir ein dickeres fell zu!
wünsche dir und deiner kleinen familie alles gute
conny

Beitrag von winni.85 24.05.11 - 10:04 Uhr

Hallo,

einfach nich ärgern. Man muss wirklich lernen drüber zu stehen.
Ich bin zwar "schon" 26 aber sehe deutlich jünger aus (da sehr zierlich und relativ klein) die meisten Leute schätzen ein da somit auf 16... und was meinst du wie die Leute mich hier in Berlin während der SS oder auch jetz mit meinem kleinen Anschauen...
Sie wissen es halt nicht besser sei einfach stolz auf deine Familie und auf das was du erreicht hast und bringe das in deiner Gestik zum Ausdruck :-)

Liebe Grüße

Beitrag von babytimo 24.05.11 - 10:13 Uhr

Hi ich hatte auch vor kurzem sowas gepostet.

das hört auch nicht auf wenn du 20 bist.
Ich habe meinen Sohn bekommen da war ich 19 und ich werd genauso blöd angeschaut und dann komm solche Sprüche wie : " Die jungen Dinger versauen sich doch ihr ganzes Leben!"

Hör nicht drauf


lg babytimo die erst 20 ist und fürs 2. bastelt :-)

Beitrag von mellj 24.05.11 - 10:47 Uhr

hi du

erst mal kopf hoch!lass dich#liebdrueck

ich bin auch ne einigermassen junge mama gewesen bei meiner grossen maus,ich war 22 jahre alt als ich ss wurde.ich selber fand das jetzt nicht sooo jung aber ich wurde auch ordentlich schräg angeschaut schon in der schwangerschaft!!

und auch ich bin noch heute mit dem vater meiner kinder zusammen;-)
die maus kam im mai 2004 zur welt im juli haben wir geheiratet,jetzt kam am 15 november 2010 unser 2tes kind zur welt und obwohl ich jetzt schon 30 jahre alt bin werde ich immer noch komisch angeschaut wenn ich mit beiden kinder unterwgs bin,ich denke die leute schätzen mich auch jünger ein als ich eben bin.

aber lass dir gesagt sein,ich kenne wahnsinnig viele mamas alle älter denn ich war beim ersten kind natürlich immer die jüngste obs in der krabbelgruppe im kindergarten etc war.
diese älteren mütter,haben oft mehr probleme mit ihren kinder geahbt wie ich!
das alter bedeutet nicht automatisch wie man als mutter ist!

ich kenne schlechte mamas die sind 35 oder älter gehn feiern party machen,ich kenne junge mamas die sind bei ihren zwergen.als ich in der letzte ss im kh lag weils probleme gab in der schwangerschaft lag ein 18 jähriges mädchen bei mir im zimmer schwanger mit drillingen!!!!!gut sie hatte ihr emama als unterstüzung aber sie hat das so toll gemacht sie lag wirklich mit mir wochenlang hielt sich an alles was die ärzte sagten ich habe heute noch kontakt zu ihr,und sie macht das super mit ihren 3 kinder!!!

also lass dich nicht in eine schublade stecken!

lg mellj

Beitrag von kaka86 24.05.11 - 11:42 Uhr

Ihr scheinst doch alles super im Griff zu haben, wahrscheinlich sogar mehr als manche 30 jährige Mutter, warum also sollte dich interessieren, was andere denken?!

Solange du weißt, dass es deinem Kind gut geht und es euch gut geht, könne dir solche Aussagen doch am Arsch vorbeigehen!

Alles Gute
Carina

Beitrag von vchilde1976 24.05.11 - 19:39 Uhr

Och Mensch#liebdrueck

Ein Kind in jungen Jahren - OK, man kann darüber denken, was man will. Aber ich habe Hochachtung vor allen jungen Elternpaaren, die sich für das Kind entscheiden. Zwar gibt man als Jugendlicher bzw. junger Erwachsener ein Stück weit eigene Lebensqualität auf (nicht mehr ausgehen mit Freunden, Partys bis in die Puppen etc. pp.), erhält aber dafür ein wundervolles Kind.

Du kannst stolz auf Dich und Deinen Verlobten sein!