Cipralex 10mg

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von seraja 24.05.11 - 09:48 Uhr

Hallo ihr lieben!

Hab von meiner HÄ Cipralex 10mg verschrieben bekommen, mein FA meint auch das ich es nehmen darf.

Muss vll eine von euch es auch einnehmen? Stimmt es d. man danach vll nicht stillen darf?

Würd mich über antworten freuen
lg

Beitrag von bertabby 24.05.11 - 10:23 Uhr

Guck mal da: http://embryotox.de/cipralex.html

Hab Sie auch genommen, aber konnte sie zum Glück, ganz zu Beginn der #schwanger komplett absetzen - ohne Probleme.
Kannst du vielleicht auf ein besser erprobtes Medikament umsteigen?
Mein Arzt meinte, dass man versuchen soll erstmal zu stillen, damit die KInder "langsam vom Wirkstoff entwöhnt" werden.
Hab mich allerdings nicht weiter mit dem Thema beschäftigt, da ich ja wie gesagt, Gott sei Dank, absetzen konnte #schwitz
Was sagt denn dein Arzt?


Würd dur wünschen dass es bei dir auch so ginge #liebdrueck

Alles Gute!

Beitrag von lorelai84 24.05.11 - 10:25 Uhr

Ich hab die genommen!
Ich glaube aber 50mg soweit ich mich erinnere!

Ich habe es aber sobald ich wusste, dass ich schwanger bin, abgesetzt!

Hatte vorher eine fehlgeburt und wollte kein risiko eingehen!

Das mit dem stillen hab ich auch gehört, deshalb hab ich bei der letzten ss ein anderes präparat genommen (soll wohl auch das mittel der wahl in der ss sein!).

Wenn du noch fragen hast gerne per pn!;-)

Lg lori

Beitrag von seraja 24.05.11 - 10:35 Uhr

Danke für eure Antworten!

Bin auch so hin und hergerissen ob ich es wirklich nehmen soll. Hab jetzt im Inet gelesen d. die Kinder nach der Geburt oft eine Art Entzugserscheinungen haben können usw. Das will ich einfach nicht!!

Werde mich nochmal mit meinem Arzt in verbindung setzen und fragen ob ich was anderes nehmen kann/soll oder ob ich es einfach weiter ohne Medis probieren kann/darf.

lg und danke euch nochmla

Beitrag von claudi3103 19.07.11 - 17:08 Uhr

Hi seraja,

hast nochmal mit einem Arzt gesprochen, was hat er gesagt?

Ich nehme shcon über Jahre 10 mg (zwischendurch mal 5mg) und einen Absetzversuch hab ich hinter mir der nach hinten losging...

Grüßle