Beschäftigungsverbot=Krankengeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bieslie 24.05.11 - 09:56 Uhr

Hallo ihr lieben...

Brauche dringend euren rat dazu!

Dachte beim berufsverbot bekommt man bis zum mutterschutz seinen normalen lohn weiter?
Meine chefin meinte jetzt es gibt krankengeld?? #aerger

Wie ist das denn nun?
Bin bei der AOK versichert!

Lg und #herzlich en Dank #winke

Beitrag von hei-zschi 24.05.11 - 09:58 Uhr

also soweit ich weiß bekommt man das normale gehalt/ lohn weiter... aber ich hab mich damit noch nicht genauer auseinandergesetzt ... ruf doch einfach mal bei der aok an...

lg

Beitrag von ssl77 24.05.11 - 09:58 Uhr

bei einem bv bekommst du deinen normalen lohn!!!

Beitrag von ssl77 24.05.11 - 09:59 Uhr

ich habe ein bv, daher kann ich es genau sagen...

Beitrag von ida-calotta 24.05.11 - 09:59 Uhr

HallO!

Du bekommst dein normales Gehalt von deinem AG weiter, dieser muss sich mit deiner Kasse in Verbindung setzen um das Geld wiederzubekommen.

LG Ida

Beitrag von everbodysdarling 24.05.11 - 09:59 Uhr

Hi,
ich bin seit dem 4.3. auch im BV und bekommen ganz normal mein Gehalt weiter!!!

LG, darling 19 SSW

Beitrag von fantimenta 24.05.11 - 10:02 Uhr

schwachsinn was deine chefin da von sich gibt.

ich hab nen teilbv und bekomme mein ganzen lohn weiterhin von meinem arbeitgeber.

der arbeitgeber holt sich das dann von der krankenkasse zurück.

bin auch aok.
also sag deiner chefin mal sie soll sich informieren bevor sie dir dein lohn nicht zahlt.


lg fanti 16 ssw #verliebt

Beitrag von netti000 24.05.11 - 10:02 Uhr

Das ist falsch!!! Du bekommst Dein volles Gehalt vom AG und Dein AG muss es sich von der KK zurück holen. Mich wundert es immer wieder wie wenig Ahnung manche AG haben! #kratz

LG Netti

Beitrag von mama20042011 24.05.11 - 10:03 Uhr

hallo...

deine chefin bekommt das geld von deiner kk und du bekommst deinen ganz normalen lohn vom Arbeitgeber

allerdings muss sich deine chefin darum kümmern das sie das geld bekommt von der kk...

hatte auch ein bv


lg mama 39 ssw#zitter

Beitrag von kleinerracker76 24.05.11 - 10:04 Uhr

Huhu!

Wenn du ein BV hast, dann bekommst du dein normales Gehalt vom AG.

Beim Krankengeld ist es so, dass du da nur den Satz von x% bekommst.

Ich glaube, deine Chefin bringt da was durcheinander.

Ruf sie einfach nochmal an und sag ihr, dass du ja ein BV hast und dass da der normale Lohn / Gehalt gezahlt wird.
Das läuft dann, wenn ich mich nicht irre, über die Berufsgenossenschaft.

Du hast doch ein BV (Schreiben vom Arzt) erhalten, oder? Das geht dann an die Krankenkasse und meinem Arbeitgeber hatte ich es noch zur Kenntnis in Kopie geschickt.

LG

kleinerracker 37. SSW

Beitrag von siem 24.05.11 - 10:05 Uhr

hallo

wenn du ein beschäftigungsverbot hast bekommst du weiter normal dein gehalt. deine chefin bekommt das von der kk wieder. wenn es unstimmigkeiten gibt ruf deine kk an. wer hat dein bv ausgesprochen? chefin, betriebsarzt oder fa?

lg siem 22ssw

Beitrag von hexe12-17 24.05.11 - 10:06 Uhr

Hi

bin auch bei der AOK und habe seit Mai ein BV. Also ich habe eine Kopie an die AOK geschickt und das Original an den Arbeitgeber. Habe auch ein schreiben von der AOK bekommen wo drinsteht das ich bis zum Mutterschutz mein Gehalt weiterhin bekomme und der Arbeitgeber das im Umlageverfahren von der AOK zurückholen kann. Aber Einbußen hast du dadurch nicht. Deine Chefin liegt da falsch.

LG Hexe12-17 mit kleinem Teufelchen 26 SSW

Beitrag von bieslie 24.05.11 - 10:07 Uhr

Versteh das nicht bin nicht die erste in ihrem betrieb die ein BV bekommen hat...
Sie sagte nur das sie das bei den anderen auch so gemacht hat mit dem krankengeld oder so!
Sie wüsste das nicht sie informiert sich aber jetzt :-[

Beitrag von shendresa 24.05.11 - 10:13 Uhr

Darf ich mal fragen wie das ist wenn man auf 400 Euro Basis arbeitet?

LG Shendresa..

Beitrag von kleene-fee 24.05.11 - 11:04 Uhr

da ist es genauso

Beitrag von gg82abt 24.05.11 - 10:14 Uhr

Ruf deine KK an und sag denen was für nen Sch... deine Chefin da verzapft, sie sollen deine Chefin mal aufklären.
Ich war bei meinem AG (Zeitarbeit) auch die erste mit BV und die haben das auch net geblickt.
Nen Anruf von meiner Sachbearbeiterin von der KK bei meinem AG hat dann alles geklärt.

Du bekommst wie von den anderen schon geschrieben dein volles Gehalt (auch Urlaubsgeld) und deine Chefin holt sichs von der KK wieder.

Alles gute und reg dich nicht auf bringt nichts.

LG Simone

Beitrag von susannea 24.05.11 - 12:39 Uhr

Du bekomsmt dein normales Gehalt von deiner Chefin weiter, sag ihr, sie soll sich informieren wozu sie U2-Umlage zahlt ;)