ADAC Kindersitztest *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von happyday2011 24.05.11 - 10:01 Uhr

Hallo zusammen,

manchmal frage ich mich echt, nach welchen Kriterien die ihre Testmodelle auswählen. MaxiCosi ist einer der meist gekauften Kindersitze sowohl in der kleinen Klasse (0-13) als auch in denen darüber hinaus, diese sind aber nicht getestet worden.

Woran liegt sowas? Gibt der Hersteller seine Modelle dann nicht für den Test frei?

Wollte nur mal schimpfen :-)

Liebe Grüße und einen HappyDay
HappyDay

Beitrag von siem 24.05.11 - 10:03 Uhr

gute frage!

wir brauchen auch noch einen babysafe und ich weiß nicht, was ich da nehmen soll. bei den anderen hatten wir uns den von meiner freundin geliehen.
unsere anderen beiden (3 und 5) haben beide einen concord transformer x.

lg siem 22ssw

Beitrag von meandco 24.05.11 - 10:06 Uhr

ich gehe mal davon aus, dass die für die tests zahlen müssen ... tja, und da mc nun mal gut verkauft wird und eigentlich die alten modelle sich nicht geändert haben werden die sich keine tests leisten jetzt - wozu auch?

;-) im prinzip find ich es eh nur bei den billig-sitzen wichtig. die guten teuren ist eher geschmacksache - was genau will man, gefällt der bezug, die form, gewicht, etc ... von der sicherheit sind sie ziemlich gleich #pro

lg
me

Beitrag von nordstern80 24.05.11 - 10:10 Uhr

Weil nicht alle Sitze jedesmal getestet werden können - wer soll das bezahlen bei soviel Auswahl.

Maxi Cosi war die letzten Male dabei und auch Storchenmühle (Recaro) fehlte diesesmal.

Beitrag von miau2 24.05.11 - 10:38 Uhr

Hi,
es kann einfach nicht jeder Sitz jedes Jahr getestet werden. Muss er aber auch nicht. Wenn der Maxi Cosi (bis auf vielleicht Bezugsfarben) unverändert ist seit dem letzten Test, und die Testverfahren auch nicht geändert werden (wurden sie m.W. nach seit 2006 oder 2007 nicht) - warum sollte dann jeder sitz jedes Jahr getestet werden?

Gibt doch keinen Grund dafür.

Guck einfach in die Testergebnisse der letzten Jahre, dann hast du die Ergebnisse, die du suchst.

Es ist dem ADAC übrigens vollkommen schnuppe, ob die Hersteller die Tests freigeben - m.W. nach ist ein wesentlicher Bestandteil, dass die Sitze ohne Angabe vom Verwendungszweck "anonym" im FAchhandel gekauft werden. Um zu vermeiden, dass man einen präparierten sitz bekommt - ohne Gewähr, aber ich meine, dass der ADAC und Warentest das genau so auch bei anderen Tests machen. Macht ja auch Sinn.

Viele grüße
Miau2

Beitrag von zapmama2003 24.05.11 - 10:44 Uhr

Meine Große ist 6 und wir haben von Anfang an Römer gekauft. Die sind fast immer die Testsieger, da kann man nichts falsch machen. Vor allem würde ich die Isofix-Modelle emfehlen.

LG
Zap

Beitrag von marjatta 24.05.11 - 10:57 Uhr

Wenn sich technisch an den Modellen nichts ändert, schau mal in den Vorjahrestests nach.

Grundsätzlich bin ich auch mit den Testkriterien nicht einverstanden, vor allem, weil ich ab der Größe 9kg+ mich jedes Mal aufrege, weil die Reboard-Sitze nur wegen des etwas aufwändigeren Einbaus abgewertet werden. Auch wenn alle KiÄ darauf hinweisen, dass dies bis zum 5. Lebensjahr die sicherste Art ist, das Kind im Auto zu transportieren.

Deshalb habe ich jetzt meine Reobard-Sitze aus Schweden importiert. Auf diesen Bockmist vom ADAC hab ich so keine Lust mehr. Was ist denn wichtiger? Das man den Sitz so einfach nur ins Auto schmeißen kann, um ihn anzuschnallen, oder dass die Kinder die best mögliche Sicherheit im Auto haben. Das geht auch bei uns Erwachsenen nicht wirklich ohne "Mehraufwand", sprich zusätzliche Airbags und sonstigen Sicherheits-Schnick-Schnack. :-[

Naja, kann also jeder halten, wie er will... Denke, der ADAC testet nur technisch erneuerte Modelle. Alles, was nach altem Schema gebaut wurde, muss ja nicht erneut getestet werden.

Gruß
marjatta mit Sohn, 2J und #ei, 33.SSW

Beitrag von sunnyside24 24.05.11 - 11:11 Uhr

Ja ist mir auch aufgefallen, ich habe nur mal gelesen, dass wohl Römer seine Sitze speziell auf die Tests hin baut und daher immer gut abschneidet. Ich persönlich bevorzuge aber auch den Maxi Cosi, da er leichter ist und ich das Design besser finde. Was ich interessant fand war, dass der Römer mit sehr gut abgeschlossen hat, obwohl er doch recht viele Mankos dabei stehen hat. Mich persönlich stört vor allem, dass er nicht besonders fest im Auto sitzen soll, war ja letztes mal beim Aton von Cybex auch noch so. Die Atons haben sich aber deutlich verbessert und daher werden wir uns den wohl auch mal ansehen. Ich muss dazu aber auch sagen, dass wir kein Auto haben und somit einen Sitz ohne Iso Fix nehmen.