Dammschnitt/-rißnarbe bei nächster Geburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fragaria 24.05.11 - 10:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe seit wenigen Wochen Probleme mit meiner Narbe. Bei der Geburt meines Sohnes wurde zunächst geschnitten und dann ist es trotzdem noch gerissen (und das bei 31cm Kopfumfang #schock ) Immer wenn ich auf die Toilette gehe und ein großes Geschäft verrichten muss, spannt und schmerzt die Narbe. Jetzt habe ich natürlich Angst, daß das noch schlimmer wird und vor allem, daß bei der Geburt jetzt alles sofort wieder aufgeht. Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht?

Werde natürlich auch noch die Hebamme fragen, aber über Erfahrungsberichte eurerseits wäre ich sehr dankbar.


LG
Fragaria

Beitrag von otalla 24.05.11 - 10:19 Uhr

Hallo...


also ich bin bei beiden Kinder nur leicht gerissen ( KU war 35 und 36 cm).
War echt darüber froh das nicht geschnitten wurde. Bin Jetzt in 37 SSw und habe bis jetzt weiter keiner probleme gehabt! Und wer weiß wie es bei dieser entbindung wird, ich hoffe genauso wie bei den anderen beiden.


Lg Miri


Beitrag von meandco 24.05.11 - 10:24 Uhr

hatte bei der großen auch schnitt und bin trotzdem noch bis an die labien eingerissen ...

die naht hat gehalten diesmal - nur leichte einrisse, 1 oder 2 nahtpunkte in dem bereich ...

aaaber: diesmal wollten die nicht schneiden wegen mir - macht angeblich keinen unterschied ... jetzt hab ich nen dammriss 2. grades (bis vor an die klitoris) #aerger da hätt ich es lieber mit schneiden probiert :-( aber naja, die wunden werden heilen - ich halte mein gesundes baby im arm und das ist die hauptsache #verliebt

du siehst: die alte narbe muss kein problem darstellen. aber kann eben sein dass wieder was schlimm reißt .... oder auch nicht ... das haben alle hebis einhellig gemeint. du hast genau die gleichen chancen wie beim ersten mal #liebdrueck

lg
me

Beitrag von traumkinder 24.05.11 - 10:29 Uhr

suuuper nachrichten #schmoll



wozu gibt sich der körper solche mühe 10 monate lang???? damit er der mama solche schlimmen schmerzen und risse zufügt??? #schock da ist die natur wohl doch nicht ganz so wie es sein sollte!?!?!?




hab auch echt schiss vor der entbindung, das meine nähte reissen oder gar was noch schlimmeres passiert #aerger

Beitrag von meandco 24.05.11 - 10:36 Uhr

hatte ich nicht ... aber das personal da ist sehr rigide - motto: nur nicht eingreifen ... oder gleich ks#klatsch
ich bin rel sicher, dass alles halb so schlimm wäre, wenn die geschnitten hätten. aber das machen die nicht mal auf wunsch :-( klar die haben danach auch keine schmerzen #augen

und sie hatte ja auch 4 kg bei 54 cm - also nicht zu knapp #schwitz

alles gute
me

Beitrag von simnat 24.05.11 - 10:27 Uhr

Ich hatte bei der ersten Geburt einen DR IV Grades. Bei der zweiten Geburt bin ich nur so wenig gerissen, dass ich gar nicht genäht werden musste.
Es lagen allerdings auch 10 Jahre dazwischen.

Beitrag von gsd77 24.05.11 - 10:29 Uhr

Hallo,
darf ich fragen wie lange die letzte Geburt her ist????

Habe nämlich schon 3 Geburten hinter mir, bei meiner ersten Tochter bin ich nur leicht gerissen ( 3 Nähte ), nur 11 Monate danach kam meine 2. Tochter und dennoch spürte ich nichts von der ersten Geburt.
Bei meiner 2. Tochter bin ich heftigst gerissen und wurde über 1 Stunde genäht ( wobei die Geburt sehr schnell vorbei war, was warscheinlich auch der Grund für das heftige Reissen war, da keine Zeit war das sich das Gewebe dehnte).
10 Jahre später kam Mäuschen Nummer 3 und da spürte ich ebenfalls nichts von der Narbe der 2. Geburt! Bei Nummer 3 bin ich zum Glück nicht gerissen, aber die dauerte auch wieder länger ( 7 Stunden ) obwohl es 37cm KU waren :-)


LG gsd77 mit Bauchmaus ET-2

Beitrag von leeanne09 24.05.11 - 10:33 Uhr

Hallo Fragaria!


Ich wurde bei meiner Tochter (jetzt 2 Jahre) wirklich schlimm geschnitten.
Der Arzt hat durch die Schamlippe bis zum Po geschnitten damit hatte ich noch wochenlang probleme und auch in der nächsten ss hatte ich die gleichen beschwerden wie du.
Bei der Geburt hatte ich damit aber keine Probleme mit obwohl der Kopf 34 cm Umfang hatte und bei meiner Tochter nur 32cm.
Ich musste auch nicht noch mal geschnitten werden.

Lg Nicole

Beitrag von fragaria 24.05.11 - 11:34 Uhr

Vielen Dank!

Ein wenig bin ich schon erleichtert, daß es nicht auf jeden Fall Probleme geben wird. Mein Sohn (April 09) war ja auch ein Frühchen, keine Ahnung, ob mein Körper deswegen keine Zeit hatte sich drauf vorzubereiten. Naja, dieses mal habe ich mich um eine Hebamme zur Vorsorge gekümmert und hoffe, daß sie mir noch ein paar Tipps geben kann.

Also: Think positiv! Wird schon!


Danke!
Fragaria (21 SSW)