Hilfe, ich habe einen Moppel

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kiro410 24.05.11 - 10:16 Uhr

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, mein kleiner ist noch nicht ganz 4 monate alt und wiegt schon über 10 kilo. Er ist auch schon 70 cm groß.
Bei seiner Geburt hat er 3730 gramm gewogen und war 54cm groß, von da an nahm er immer um die 500 gramm zu wöchentlich.
Ich stille ihn zwar regelmäßig, aber das reicht hinten und vorne nicht, sodass wir noch Aptamil (die 1er) dazu füttern. Nach dem stillen trinkt er nochmal locker so um die 150ml weg. Wenn ich versuche ihn mit Tee oder abgekochten Wasser zu überlisten schreit er das ganze Haus zusammen. Ich weiß nicht wo das noch hinführen soll. Hebamme und Kinderarzt sagen es verwächst sich wohl noch, da mein Mann und ich auch nicht zu dick sind, aber dennoch habe ich das Gefühl ich muss irgendetwas machen, er passt kaum noch in seinen Maxi Cosi, Hosen kaufe ich mittlerweile in größe 96, damit es nicht drückt am Bauch, der
kinderwagen ist auch zu klein, obwohl ich mit dem Teutonia schon nen recht großen habe und und und
Hatte noch jemand so einen Brummer und kann mir ein paar tipps geben was ich machen kann?

Beitrag von sunny-honey18 24.05.11 - 10:21 Uhr

Hallo,

ich kann dich verstehen.Mein kleiner Mann kam zwar mit 2650g und 49cm(bei 35+5) zur Welt,aber am Anfang hatte er auch nur Hunger.Er hat am Tag manchmal 10-12 a 210ml getrunken.Sobald ich ihm Tee gegeben habe hat er gebrochen.Das war schlimm.
Irgendwann hab ich ihn kurz weinen lassen und dann mit ihm gespielt.Das hat ihn abgelenkt und ich hab die Milch umgestellt von 1er auf 2er und seitdem hält er seine Mahlzeiten auch.Zurzeit bekommt 2x Flasche am Tag(Morgens+Abends),Mittags Brei und Nachmittags Obst.
Sein Gewicht liegt zurzeit bei 7900g und er ist 78cm groß-Kleidergröße braucht er aber auch 74/80 oder manchmal auch 80/86.

Vielleicht versucht du das mal mit dem ablenken-kann ja sein das es auch hilft!

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag von kiro410 24.05.11 - 10:29 Uhr

ja, das habe ich natürlich auch schon versucht, aber mitten beim spielen geht es auf einmal los, in der einen sekunde lacht er und freut sich in der nächsten brüllt er los, dass mir fast die ohren weg fliegen und lässt sich durch nichts mehr beruhigen. Wann hast du denn mit dem zufüttern und der 2er milch angefangen? ich trau mich noch nicht, weil alle sagen erst nach dem 4 monat frühstens, die 2er milch sogar erst nach dem sechsten. Aber ich habe auch schon gedacht, dass ihn das vielleicht mal länger sättigen würde.

Beitrag von musikmaus83 24.05.11 - 10:31 Uhr

du kannst ab der 17 woche mit beikost anfangen

Beitrag von mellj 24.05.11 - 10:38 Uhr

hi

mein kleiner mann joel kam am 15.11.2010 auf die welt mit 55 cm und genau 4000 gramm!!

jetzt ist er 6 monate alt und wiegt an die 9,5 kg wie gross er gerade ist weiss ich morgen dan sind wir bei der u 5!

ich hab mir auch gedanken gemacht weil meine grosse tochter mit 288 gramm leicht war und bis heute leicht ist!sie ist jetzt 7 jahre alt und wiegt 22 kg.

der kia meinte bei joel er sei nicht übergewichtig sondern einfach ein kerniger bub er würde auch mal ordentlich gross werden!!

von daher sorge ich mich nicht,er wird auch nicht gestillt nur die ersten 3 wochen bekam er etwas muttermilch mehr hatte ich nicht!

jetzt isst er schon richtig also auch breie usw aber wie geagt ich denke wenn sie anfangen zu krabbeln zu laufen etc dann geht auch viel weg

lg mellj

Beitrag von insto76 24.05.11 - 10:41 Uhr

und ich dachte immer,wir hätten ein moppelchen zu hause.
bei der geburt war er 4470g und 55 cm mit 13 wochen 7800g.jetzt ist er 15 wochen und ich denke,wir haben die 8 kilo marke geknackt.
das einzigste was mich nervt,daß die leute immer sagen,er sieht viel älter aus.
ich stille ihn voll und füttere ihn nicht zu.meine hebi sagte mal zu mir,wenn man die kinder zufüttert,gewöhnt sich der magen daran und sie werden nur von der mumi nicht mehr satt.
ich denke schon,daß es sich verwächst,wenn sie dann in bewegung sind.ich finde bei meinem kleinen geht die gewichtszunahme jetzt auch langsamer voran wie am anfang.

Beitrag von miriamj1981 24.05.11 - 10:46 Uhr

Ich würde eventuell die Zusatznahrung strecken, also wenn du 150ml extra gibst einen Löffel Pulver weniger, oder überhaupt nur auf eine kleinere Einheit anmixen und mit Tee auf 150ml auffüllen!

lg

Beitrag von jessi201020 24.05.11 - 10:51 Uhr

na aber was bringt das? Weniger MIlchpulver= weniger sättigend das heisst noch schneller wieder hunger

Beitrag von miriamj1981 24.05.11 - 11:04 Uhr

Bei einer Freundin hat das funktioniert, der ihr kleiner wog mit 4 Monaten auch 9,5kg.
Allerdings hat er sich auch alle 2-3 Stunden gemeldet, da wurden die Mahlzeiten mit der "Streckung" nicht mehr und blieben bei 2-3 Stunden!

lg

Beitrag von kiro410 24.05.11 - 12:06 Uhr

Habe ich probiert, ging die ersten beiden male wunderbar, danach hat er angefangen die flaschen zu verweigern, zumindest mit dem Löffel weniger, das mit dem tee auffüllen werde ich mal probieren, vielleicht funktioniert das ja... Hoffentlich! Danke für den Tipp

Beitrag von jessi201020 24.05.11 - 10:54 Uhr

hey,

hab auch ein kleines Moppelchen. Luca hatte mit 15,5 Wochen 8 kg bei 69,5 cm... Uns wurde vom KIA geraten, die Mittagsflasche schonmal durch Gläschen zu ersetzen.. Nun isst er meist ein halbes Glas und noch 100 ml MIlch.. Vorher war auch jede Milchmahlzeit um die 240 ml

LG

Beitrag von babylove05 24.05.11 - 10:57 Uhr

Hallo

WOW das find ich schon sehr viel , auch für 70cm find ich des gewicht zeimlich viel .

Wieso gibst du keien Pre statt 1er ? ist doch eigtlich viel besser weil sie der Muttermilch viel besser angepasst ist .

Also ich würde echt mit dem Artz mal sprechen , ich find des Gewicht schon krass.

Meine Freundin hat des Problem jetz . Ihr Sohn wiegt bei 78cm 15kg und sieht aus wie ein Micheline Männchen ( schrecklich ) er kann sich kaum bewegen und hat ständig troz Pudern und eincremen entzündungen in den Speckfalten .

Lg Martina

Beitrag von jessi201020 24.05.11 - 10:59 Uhr

was hat das mit 1ser oder Pre zu tun? Man kann beide nach Bedarf füttern, schau mal drauf, es gibt keinen Unterschied was die Kalorien angeht zwischen Pre und 1ser


LG

Beitrag von babylove05 24.05.11 - 11:06 Uhr

Weil 1er im gegensatz zu Pre noch Sträke mit drin hat.

Also schlägt die 1er natürlich mehr ins gewicht als die pre , der grund wieso meine Maus von der Pre auf die 1er wechseln musste weil sie Untergewichtig ist .

Martina

Beitrag von emmy06 24.05.11 - 11:30 Uhr

das gewicht ist auf die größe völlig ok... unser kleiner sohn hatte zur u5 9800g auf 70,5cm -- der arzt war absolut zufrieden

der große hatte damals zur u5 9540g auf 68cm, auch da alles ok. zur u6 wog er sogar 13kg auf nur 77,5cm und alles war gut. kurz darauf lief er und wog plötzlich nur noch 11,5kg. zur u7 waren es dann wieder 13,9kg auf 89,5cm und der arzt war sogar besorgt über die geringe zunahme von nur 900g in 1 jahr. die besorgnis relativierte sich, als ich erzählte, das er kurz nach der u6 so arg abnahm. nun ist er 3,5 jahre, etwas über 1m groß und wiegt über 18kg....




lg

Beitrag von kiro410 24.05.11 - 12:02 Uhr

Die Hebamme sagte mir ich soll die 1er nehmen, weil sie länger sättigen würde, hat aber auch nur bedingt geholfen, er trinkt absolut unterschiedlich, so dass wir in gar keinen rhytmus bekommen, mal 3 stunden, mal nur 2 nachts dafür bis zu 9 stunden, tagsüber selten das er mal 4 stunden durchhält.

Beitrag von tweetiex80 24.05.11 - 11:58 Uhr

Hallo,

mein 1. Sohn war auch so ein Brummer. Mit fast 6 Monaten fast 12kg auf 75cm verteilt.

Er bekam nur die Flasche (hatte aufgrund seiner Muskelschwäche eine Saugschwäche) und jetzt ist er fast 9 und gertenschlank.

Du wirst sehen, sobald er anfängt richtig mobil zu werden wird seine Zunahme nicht mehr so rasant sein.

Lg Maja

Beitrag von thalia72 24.05.11 - 12:39 Uhr

Hi,
Justus wog mit 71cm, 10,2kg. Mit 6 Monaten und voll gestillt. Als Baby war er "fett", als Kleinkind proper und jetzt als Kindergartenkind ist er sehr schlank.
Das wird sich verwachsen.


vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10

Beitrag von rona2609 24.05.11 - 20:57 Uhr

Huhu,

meine Hebi hatte gesagt, man soll bis 6 Monaten PRE füttern und dann die 2er nehmen. Die 1er Milch würde zu schnell dick machen. Erfahrungen habe ich leider keine, da ich voll stille und es meiner Knubbelnase (2 Monate) zum Glück genügt.

LG
Nadine #winke