versteh´ ich einfach nicht...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von glam77 24.05.11 - 10:21 Uhr

wenn wir mal oma und opa besuchen, schläft unser tyson - 10 wochen alt- ungepuckt in deren kinderbettchen...
aber sobald wir zuhause sind, läuft ohne ein enges pucken rein gar nichts-ausser er schläft auf meinem arm ein.

wir haben das gleiche bettchen, spieluhren am bett...machen alles identisch....

woran kann das nur liegen???
und bis zu welchem alter darf man pucken?

Beitrag von moeriee 24.05.11 - 10:23 Uhr

"woran kann das nur liegen???"

Bin spät dran. Aber gib' mal bei Google "Konditionierung" ein.

Beitrag von marie627 24.05.11 - 10:59 Uhr

Das hört man ganz oft, dass die Kleinen woanders besser schlafen. Keine Ahnung woran das liegt. Unserer schläft bei der Oma schlechter als wie bei uns.

Pucken kannste solange Du willst. Das Baby zeigt schon, wenn es das nicht mehr mag und mehr Freiheit beim schlafen möchte...wir haben so ca. die ersten 12 Wochen gepuckt...danach hab ich das Stillkissen als Begrenzung ins Bettchen gelegt, damit der Kleine so nicht durchs ganze Bettchen nachts robbt.

Meine Hebi sagte damals, die Babys brauchen Zeit zu merken, dass sie mehr Platz haben als wie vorher im Bauch und am Anfang lieben sie das pucken. Aber wenn sie dann auch tagsüber immer öfter ungepuckt schlafen, brauchen sie das nachts dann ganz schnell auch nicht mehr. Aber jedes Baby hat da seinen eigene Zeitangabe.

Beitrag von maerzschnecke 24.05.11 - 15:36 Uhr

Ist eben so. Emilia schläft derzeit daheim eigentlich nur auf meinem Arm oder beim Stillen ein (19-Wochen-Schub). Nur abends im Beistellbett schläft sie liegend ein, wenn ich ihr den Kopf streichle (tagsüber klappt das nicht).

ABER vorhin war ich mit einer Mama aus meinem Rückbildungskurs noch was trinken. Emilia lag im Kinderwagen, der stand (also ich habe den nicht geschoben!!) und sie schlummert einfach so weg. Mein Eindruck ist, dass sie zuhause schlechter abschalten kann, weil sie noch soooooo viel machen möchte (spielen, strampeln, singen.....).