Epilepsie und Schwanger

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schokoladentiger 24.05.11 - 10:22 Uhr

Hallo ihr lieben!

Mein Mann und ich würden demnächst gerne mit dem "basteln" anfangen.
Ich habe jedoch Epilepsie, bin aber seit 9 Jahren Anfall-frei.

Habt ihr Erfahrungen mit Epilepsie und Schwangerschaft?
Muss ich auf irgendetwas besonders aufpassen? Ist ein Kaiserschnitt vielleicht besser als eine spontane Geburt?

Ich werde sicherlich auch noch zu meiner FÄ und zu meinem Neurologen gehen und auch mit denen quatschen aber trotzdem würd es mich freuen vielleicht von (baldigen) Muttis zu hören denen es genauso geht!

Dankeschön !

Beitrag von malou81 24.05.11 - 10:35 Uhr

Hi Tiger,

habe da leider keine Erfahrung mit. Aber ein guter Freund hat ebenfalls Epilepsie. Er nimmt recht starke Medikamente jeden Tag. Würde daher vor dem Basteln bereits das Gespräch mit den jeweiligen Ärzten suchen, wenn du auch Medis nimmst. Hab keine Ahnung, ob man dich dann ggf auf was anderes einstellen muss. Finde es generell nicht verkehrt bei aufkommendem KiWu mit dem Gyn mal zu reden, weil er dann u.a. auch deinen Impfstatus (z.B. Röteln) überprüft.

LG

Beitrag von babyschnabel 24.05.11 - 10:53 Uhr

Hi, guck mal in dem Thread:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=24&tid=3156464

Wenn ich dir sonst noch irgendwie weiterhelfen kann, aber wie gesagt, bin auch noch nicht schwanger und werde es auch nicht vor frühestens Nov, kannst du mir gerne noch mal schreiben! :-)

LG!!