ET+4 Bitte lesen die eine einleitung hatten,kurz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angel90 24.05.11 - 10:40 Uhr

hi ihr lieben ...

war vorgestern im kh wegen wehen alle 2-3min ...
die sind aber dann weniger geworden und ich durfte gestern wieder gehen... bin aber 3cm offen und gbhals ist nur noch 1cm ...

wenn die kleine bis freitag nicht kommen wollen sie anfangen einzuleiten mit vaginaltablette ...
wollte fragen ob jemand damit erfahrung hat und welche einleitung am schlimmsten ist ... ??


LG angel #schein

Beitrag von tani-89 24.05.11 - 10:43 Uhr

Ich war damals bei ET+9 ich wurde per Tropf eingeleitet war gar nicht schlimm.
Mein Befund war der gleiche wie bei dir, von der Einleitung bis zur Geburt dauerte es nur 1,4 Stunden bis ich meine kleine im arm halten konnte

Mal schauen wie es beim 2 wird

Beitrag von linchen-2007 24.05.11 - 10:45 Uhr

Hallo!#winke

Wurde bei beiden Mädels eingeleitet mit Gel und Tropf, und muss sagen die Schmerzen waren auch ohne PDA ganz gut auszuhalten, weiss halt nicht wie normale Wehen sind. Hab ne Wehenschwäche.
Von daher denke ich "Frau" müsste es überleben.;-)

Schöne Geburt
linchen-2007

Beitrag von tweety2008 24.05.11 - 10:46 Uhr

Ich wurde auch eingeleitete mit vaginaltabletten erst tat sich garnichts und aufeinmal ging die wehen wie die hölle los leider musste meine kleine mit saugglocke geholt werden und dadurch bin ich innerlich gerissen was keiner gemerkt hatte
Das ende vom lied war dann Not op mit hohen blut verlust und drei tage intensiv
Ich werde nie wieder einleiten lassen

aber ich denke es gibt auch frauen die gute erfahrungen gemacht haben
Ich wünsche dir viel glück und eine schönes kennen lernen

Beitrag von mike-marie 24.05.11 - 10:47 Uhr

Hast du keine Hebamme? Die können so manchesmal noch was mit Akkupunktur und sonstigen "Tricks" noch was anstupsen.

Einleitungen kann man nicht vergleichen, jede Frau reagiert anders drauf.

Lg

Beitrag von meandco 24.05.11 - 10:47 Uhr

haben die dir den mumu schon gedehnt?

ich war bei et+4 (nach 1 tag wehentätigkeit - dauerwehe, schrecklich #aerger) zur kontrolle: 2 -3 finger - also ca. 2 cm, gmh steht mit 2 cm und zwar nach vorne statt nach hinten wie für die geburt nötig #aerger

sie hat mir dann den mumu gedehnt - die reinste wohltat nach der dauerwehe #schwitz danach hatte ich auch den restlichen tag ruhe ...

und am nächsten tag war sie nach 5 stunden vom wach werden (noch sehr leichte wehen) weg da ...

alles gute - und drück dir die daumen, dass du auch ohne einleitung wegkommst #pro

lg
me

Beitrag von findekind 24.05.11 - 10:47 Uhr

Hallo!
Ich kann mir vorstellen, dass es sicher frustrierend ist,wenn man denkt, die Geburt geht losund dann war´s doch nichts.... :-(
...Aber Dein Baby wird ganz bestimmt in den nächsten Tagen kommen, auch von allein!!! #pro

Ich kann echt nicht verstehen, warum in den Kliniken oft so früh (Du wärst doch Freitag erst bei ET+7) und warum überhaupt, (wenn keine medizinische Indikatin vorliegt!?!?!?!) eingegriffen wird!!

Ich persönlich würde, sofern es keine medizinischen Probleme gibt,es einem selbst und dem Baby weiterhin gut geht, niemals so früh einleiten lassen, schon gar nicht mit so einem Befund! (--> denke,eswird bestimmt eh bald von allein losgehen).

LG, Findekind (30.Woche)

Beitrag von jobina 24.05.11 - 10:50 Uhr

ich habe irgendwelche Magentabletten cytotx oder so ähnlich bekommen... das war schon ziemlich unangenehm... aber wie das halt so ist, jede Frau empfindet anders und ich glaube dass du dich dann eh nciht fragst, wie wäre es jetzt gewesen wenn sie mit Tropf oder sonst was eingeleitet hätten... man ergibt sich ja schon irgendwie seinem Schicksal ;-)
Achso, nach knapp 5 stunden eingeleiteten Wehen(vorher schon einen Tag und eine Nacht normale Wehen) hatte ich dann aber ne PDA ;-)

Wird schon schief gehen!

Beitrag von siem 24.05.11 - 10:55 Uhr

hallo

bei der ersten hatte ich 6 ! einleitungen von 40+2 bis 40+5.
mit tabletten und es tat sich erstmal gar nix und ich hatte nur komplikationen.
ABER: ich hatte vorher weder senk-noch übungswehen, kind lag nicht unten, muttermund noch komplett zu. also alles völlig unreif.

bei nr zwei war der muttermund schon ein paar tage bei 1,5 cm und ich hatte schon senk und übungs-wehen. mit absprache der hebi habe ich dann bei 40+3 wehencocktail am mittag getrunken.nachts um zwei begannen die wehen. nächsten morgen war sie mit unterstützung eines wehentropfes schon um kurz vor 8 uhr da.

hast du eine hebi? warum wollen sie nicht länger warten?
aber vielleicht kommt sie ja bis freitag noch von selber, wenn es eh schon alles geburtsreif ist ;-).

lg siem 22ssw

Beitrag von bine0373 24.05.11 - 11:42 Uhr

Hallo,
bitte lass Dich nicht verrückt machen, wenn es Dir und der Kleinen gut geht, ist alles im grünen Bereich.
Du musst halt nach ET öfter zur Kontrolle, aber das ist ja auch nicht sooo schlimm...
Bei mir wurde bei ET+11 versucht, mit dem Wehen-Cocktail einzuleiten, hatte ein paar Wehen, aber das war's auch.

Bei ET+13 wollten sie dann mit Gel einleiten, hatte auch schon alles parat, Zugang gelegt, etc. bis die Oberärztin kam und ich ihr erklärt habe, dass ich eigentlich lieber warten würde, da ich auch schon bei meinem 1. Kind irgendwie mit der kleinen Bauchmaus "ausgemacht" hatte, wann es losgehen soll (klingt beknackt, war aber echt so).
Sie hat mich verstanden und wir haben noch 2 Tage gewartet. Am ET+15 habe ich dann neben dem CTG noch einmal nen Cocktail bekommen, der auch gut (allerdings nur im Liegen) gewirkt hat...
Sobald ich gelaufen bin, waren die Wehen wieder weg..
Also habe ich mich um 18.30 Uhr mal auf das Bettchen gelegt, es kamen gute Wehen und unsere Kleine war um 20.10 Uhr da....

Also lass Dich bitte nicht verrückt machen, ihr beiden macht das ganz zusammen am allerbesten!!!!
Alles, alles Gute!!!!
Liebe Grüße
Sabine