Zysten kommen immer wieder...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lucienne91 24.05.11 - 11:12 Uhr

Hallo, brauche mal eure Erfahrungen.
Zwischen meiner Fehlgeburt 2009 und der Geburt meiner Tochter 2010 hatte ich einen sehr unregelmäßigen Zyklus. Meine Frauenärztin stellte in der Zeit mehrere Male Zysten fest, mehr oder weniger groß. Die letzte wurde dann mit Tabletten behandelt. Kurze Zeit später war ich schwanger, obwohl man ja unter den Umständen wohl normalerweise nicht so leicht schwanger wird.
Meine Tochter ist nun 1 Jahr alt und vor ca. 2 Wochen stellte meine Frauenärztin wieder eine Zyste (5cm) und ein Myom fest. Ich nehme die Pille und alles lief gut, Mens kam immer pünktlich und nun geht wieder alles total durcheinander... Nächste Woche muss ich wieder zur Kontrolle, dann will sie nochmal schauen. Aber unterdessen macht mir das ganze auch echt Schmerzen. Nun frag ich mich natürlich, wie es nun weiter geht... #schwitz
Mit rausoperieren ist es ja nicht getan, denn die Zysten kommen ja immer wieder. Hat einer ne Ahnung ob es dagegen irgendwelche "Therapiemöglichkeiten" gibt? Möchte nicht, dass es nun jahrelang so weiter geht ... Vor allem weil ich natürlich nun auch nicht so sicher bin, ob die Pille wirklich hält was sie verspricht, wenn ich ständig zwischendurch Blutungen habe und alles so kreuz die quer geht...

Danke schonmal für eure Hilfe.
LG